Bankkredit

Bei der Kreditfinanzierung durch Banken wird dem Unternehmen von außen (= Außenfinanzierung) Fremdkapital zur Verfügung gestellt (= Fremdfinanzierung). Die beiden wichtigsten Kreditgeber sind eben die Banken und auch die Lieferanten (= Lieferantenkredite). Das Leasing und Factoring sind ebenfalls mögliche Finanzierungsarten, welche in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden.

Die Kreditbeziehung

Kreditbeziehung bei einem Bankkredit (Diagramm)
So funktioniert der Bankkredit



Die Kreditbeziehung bedeutet, dass der Kreditgeber dem Kreditnehmer seine Leistung (Geldbetrag) sofort zur Verfügung stellt und im Gegenzug eine spätere Leistung (mit möglichen Zinsen) vom Kreditnehmer erhält.

Doch so einfach ist es nicht. Keine Bank stellt willkürlich jeder Person einen Kredit aus. Um ihr eigenes Risiko zu minimieren, prüft jede Bank vor jeder Vergabe die Bonität des Kreditnehmers.

Die Kreditwürdigkeitsprüfung

Unter der Bonität versteht man die Fähigkeit der Kreditnehmers, die vereinbarte Gegenleistung (die Rückzahlung von Kapital und Zinsen) in voller Höher und zeitgerecht zu erbringen.

  • Persönliche Kreditwürdigkeit
    Vertrauenswürdigkeit und persönliche Verhältnisse des KN werden geprüft
    z.B. Zahlungsmoral, Ausbildung, familiäre Verhältnisse, Berufserfahrung, Lebensstil etc.

  • Wirtschaftliche Kreditwürdigkeit
    Wirtschaftliches Leistungsvermögen des KN wird geprüft
    z.B. Einkommens- und Vermögensverhältnisse


Doch jeder Kredit sollte wohl überlegt sein. Wichtige Entscheidungen müssen getroffen werden und man sollte sich der Ernsthaftigkeit dessen bewusst werden.

Kriterien der Kreditaufnahme bei einem Bankkredit

  1. Kreditvolumen
  2. Kreditabsicherung
  3. Kreditlaufzeit
  4. Kreditkosten
  5. Kreditrückzahlungsmodalitäten und Kündigung


a.) Kreditvolumen


Die wichtigste Frage: „Welcher Kreditbetrag wird benötigt?“

Das Kreditvolumen ist abhängig vom Verwendungszweck und von den Rückzahlungsmöglichkeiten des Kreditnehmers. Es ist maßgeblich für die Kreditlaufzeit, die Kreditkosten, die Kreditrückzahlungsmodalitäten und hat ebenso Auswirkungen auf den Umfang der Kreditabsicherung.

b.) Kreditabsicherung und -versicherung


„Wie wird der Kredit besichert?“


Natürlich versucht sich die Bank abzusichern. Niemand übergibt beliebigen Personen große Geldsummen, ohne jegliche Absicherung. Denn was passiert, wenn die Bonitätsprüfung nicht ausreichte und der Kreditnehmer seinen Verpflichtungen der Vereinbarung nicht nachkommt? Hier ist die Kreditsicherung oder Kreditversicherung von großer Bedeutung.

Der Kredit wird durch die Bereitstellung von personalen oder realen Sicherheiten abgesichert, auf die der Kreditnehmer gegebenfalls zurückgreifen kann. Je höher der Wert der Sicherheiten, desto geringer das Risiko für den Kreditgeber sein Geld zu verlieren. Der Vorteil für den Schuldner ist, dass er mit günstigeren Konditionen rechnen darf, da der Gläubiger sich gut abgesichert fühlt.

Personale Sicherstellung:

Der KN besichert den Kredit durch seinen Zahlungswillen und durch seine eigene Zahlungsfähigkeit oder durch die Zahlungsfähigkeit dritter Personen (= Bürgschaft).

  • Ausfallsbürgschaft:
    Der Bürge haftet nur für jenen Teil der Schuld, den der Gläubiger vom Hauptschuldner trotz Ausnützung sämtlicher außer- und gerichtlicher Möglichkeiten nicht eintreiben konnte.
  • Einfache oder subsidäre Bürgschaft:
    Der Gläubiger muss zunächst nur den Schuldner mahnen. Zahlt dieser nicht, dann kann sich der KG sofort an den Bürgen wenden.
  • Selbstschuldnerische oder solidarische Bürgschaft:
    Der Bürge verpflichtet sich als „Bürge und Zahler“. Der Gläubiger kann selber wählen, von wem er zuerst den Geldbetrag verlangen will. Der Bürge hat natürlich Regressmöglichkeiten.

Reale Sicherstellung:

Der Kreditnehmer besicher den Kredit durch seine Sachwerte. Z.B.

Kreditversicherung:

Diese Versicherung wird bei einer Versicherungsgesellschaft abgeschlossen.
z.B. Exportversicherung in Form von Exportbürgschaften und Exportgarantien


c.) Kreditlaufzeit

„Wie lange wird der Kreditbetrag benötigt?“


Die Laufzeit richtet sich nach dem Zweck, dem Volumen und den Rückzahlungsmöglichkeiten des Kreditnehmers (Wer mehr zahlen kann, zahlt auch kürzer zurück). Je höher der Kredit, desto länger die vereinbarte Laufzeit.

  • Kurzfristig – bis ca. 1 Jahr
  • Mittelfristig – 1-5 Jahre
  • Langfristig – über 5 Jahre


d.) Kreditkosten

Sollzinsen:

Bei jeder Kreditvergabe wird ein bestimmter Zinssatz bestimmt. Dieser ist von der Bonität, den Sicherheiten und der Höhe, sowie Laufzeit des Kredites abhängig.

Der Zinssatz kann variabel oder fix sein.
Bei einem variablen Zinssatz, wird dieser periodisch an die entsprechende Entwicklung des Marktzinssatzes angepasst (EURIBOR, LIBOR oder Refernzzinssatz der OeNB).
Bei einem fixen Zinssatz, wird für die gesamte Laufzeit ein gleich hoher Zinssatz verrechnet.

Provisionen:

Die Provisionen beeinflussen die Effektivverzinsung wesentlich.
Achtung: Diese werden häufig unterschätzt. In vielen Verträgen werden sie häufig nicht pro Jahr, sondern für kürzere Perioden angegeben!!

Bankkredit und die Gebühren:

Beim Abschluss von Kreditverträgen mit Banken wird eine Vertragsgebühr („Kreditsteuer“) einbehalten. Meist sind das 0,8% bis 1,5% der Kreditsumme. Dieser Betrag wird dann an die Finanzbehörde abgeführt.

e.) Kreditrückzahlungsmodalitäten und Kündigung

Die Tilgung kann

  • in einem Betrag oder mehreren Teilbeträgen,
  • zu festgelegten oder frei wählbaren Terminen,
  • in gleich oder verschieden hohen Beträgen erfolgen.
  • Der Kreditnehmer kann nur dann kündigen, wenn ein Kündigungsrecht ausdrücklich im Vertrag vereinbart wurde.
  • Der Kreditgeber kann nur dann kündigen, wenn der KN seinen Verpflichtungen nicht nachkommt oder wichtige Gründe lt. AGB vorliegen. Der gesamte offene Betrag muss natürlich sofort zurückgezahlt werden.

Wichtige Gründe wären:

  • die finanzielle Situation der KN verschlechtert sich
  • der KN hat falsche Angaben bei Vertragsabschluss gemacht
  • der KN kann die vereinbarten/zusätzlich verlangten Sicherheiten nicht erbringen

Bankkredit aufnehmen

Einen Bankkredit aufnehmen muss wohlüberlegt sein. Die Anbieter und die entsprechenden Konditionen unterscheiden sich sehr. Es muss also genau verglichen werden, bei welcher Bank man für die individuellen Bedürfnisse den am besten geeigneten Bankkredit aufnehmen kann.

Anbieter Informationen Link
Smava
SMAVA
Sehr bekannter Kreditvermittler & Kreditvergleich. Einfach aus zahlreichen Anbietern den Kredit mit den besten Konditionen wählen!
zum Anbieter
Tipp: Du willst die Buchhaltung schneller lernen? Jetzt hier klicken!

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten:
4.0 / 5  (2 votes)
Der Artikel "Bankkredit" befindet sich in der Kategorie: Kreditarten

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: