Rechnungswesen, BWL & VWL Lexikon Buchstaben H

Halbfabrikate: Bei einem Halbfabrikat handelt es sich um ein industrielles Vorprodukt, das man zur Herstellung eines Fertigprodukts benötigt. Solche ...


Handelskredit: Bei einem Handelskredit handelt es sich nicht um einen herkömmlichen Kredit, wie man ihn beispielsweise bei der Bank bekommt. Ein ...


Handelsmarken: Die Handelsmarke ist dasselbe wie eine Eigenmarke eines Unternehmens, das eigentlich als Verkäufer auftritt. Jeder kennt die Eigenmarken ...


Handelsregister: Das Handelsregister ist ein amtliches Verzeichnis, in dem wesentliche Angaben und Informationen über die in einem bestimmten Gebiet ...


Handelsspanne: Die Handelsspanne bezeichnet die Differenz zwischen Einstandspreis und Verkaufspreis einer Ware. Sie wird üblicherweise in Prozent des ...


Handelsvolumen: Im Wertpapierhandel hat der Begriff Handelsvolumen mehrere Definitionen. Grundsätzlich bezeichnet der Begriff Handelsvolumen den ...


Handelsware: Handelswaren sind bewegliche Sachgüter. Sie werden von Unternehmen ein- und fast unverändert weiterverkauft. Handelswaren zählen zur ...


Handlungsvollmacht: Unter dem Begriff Handlungsvollmacht versteht man das Recht, für eine natürliche oder juristische Person juristisch ...


Harmonisierter Verbraucherpreisindex: Der bereits seit dem Jahr 1995 berechnete sogenannte Harmonisierte Verbraucherpreisindex soll dazu dienen, die ...


Harte und weiche Standortfaktoren: Harte und weiche Standortfaktoren beeinflussen die wirtschaftlichen Ergebnisse von Unternehmen. Der Unterschied ...


Harvard Konzept: William Ury und Roger Fisher veröffentlichten im Jahr 1981 eine Art Verhandlungsleitfaden für geschäftliche ...


Hauptbuch: Das Hauptbuch ist ein Bestandteil der doppelten Buchführung, in das alle Geschäftsvorfälle systematisch und dem sachlichen Grunde nach ...


Hauptversammlung: Die Hauptversammlung (kurz HV) ist neben dem Aufsichtsrat und Vorstand eines der drei Organe von Aktiengesellschaften (kurz AG) und ...


Haushaltsdefizit: Hierbei handelt es sich um einen Begriff aus der Volkswirtschaft. Ein Haushaltsdefizit bezeichnet den Betrag, um den die Ausgaben die ...


Haushaltstheorie: Die Haushaltstheorie untersucht die Konsumentscheidungen von privaten Haushalten, die vor dem Hintergrund der ...


Hausse: Die Hausse ist das Gegenteil der Baisse und kennzeichnet einen Kursanstieg der Aktien an der Börse, der ...


Hawthorne Effekt: Beim Hawthorne Effekt handelt es sich um ein interessantes Phänomen bei der Verhaltens-Betrachtung von Belegschaften, der erstmals in ...


Hedgefonds: Hedgefonds haben spekulativen Charakter und sind daher sehr risikobehaftet. Der Unterschied zwischen Banken und Hedgefonds ist, dass Banken ...


Hedging: Der Begriff des Hedging entstammt dem englischen und bezeichnet die Abgrenzung oder Absicherung. Das Hedging findet ...


Heimarbeit: Grundsätzlich umfasst der Begriff Heimarbeit sämtliche Arbeiten, die sich von zu Hause aus erledigen lassen. Die Bandbreite ist groß: ...


HGB (Handelsgesetzbuch): Gemeinsam mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch wurde das Handelsgesetzbuch bereits am 01.01.1900 ins Leben gerufen ...


Highest In - First Out: Highest In - First Out (kurz: HIFO) bezeichnet ein Verbrauchsfolgeverfahren zur Ermittlung von Anschaffungs- und ...


Hilfsstoffe: Hilfsstoffe sind Arbeitsmittel, die zwar für die Produktion notwendig sind, aber nicht als wesentlicher Bestandteil des ...


Hochkonjunktur: Bei Hochkonjunktur befindet sich die Volkswirtschaft am Ende der Boomphase, bei der die Kapazitäten der Wirtschaft ausgelastet ...


Hochregallager: Ein Hochregallager (HRL) ist ein Lager, dessen Regale zwischen 12 und 50 Meter hoch sind. Die Kapazität reicht dabei von einigen ...


Holding: Der Begriff Holding bezeichnet eine Dach- bzw. Beteiligungsgesellschaft. Das bedeutet, dass eine Organisation als Muttergesellschaft fungiert ...


Holdinggesellschaft: Eine Holding stellt eine Dachgesellschaft dar, die auf Unternehmen der Gruppe wirtschaftlich Einfluss ausübt und aktienrechtlich ...


Homogen: Das Fremdwort homogen leitet sich aus den beiden griechischen Wortstämmen homoios (= gleich) und -gen (= beschaffen) ab. Als homogen wird ...


Homogene Güter: Homogene Güter sind in der volkswirtschaftlichen Theorie gleichartige Güter, die einen identischen funktionalen Nutzen bieten ...


Human Resources Manager: Ein Human Resources Manager ist ein Mitarbeiter des Personalwesens eines Unternehmens, der im Vergleich zu einem klassischen ...


Humankapital: Humankapital bezeichnet das Leistungspotential der Mitarbeiter einer Unternehmung. Der Begriff Leistungspotential umfasst alle zur ...


Hybride Finanzierungsform: Neben der reinen Eigenfinanzierung und Fremdfinanzierung stehen einem Unternehmen bei der Kapitalbeschaffung auch sogenannte ...


Hypothek: Die Hypothek gehört zu den Grundpfandrechten und stellt für eine immobilienfinanzierende Bank eine Sicherheit dar. Kommt der ...


Hypothekarkredit: Der Hypothekarkredit ist ein Darlehen, das zur langfristigen Finanzierung von Immobilien, Schiffen oder Flugzeugen verwendet wird. Es ...


Hypothekenbank: Hypothekenbank war die frühere Bezeichnung für die heutigen Pfandbriefbanken. Diese Kreditinstitute vergeben langfristige ...


Hypothekenbrief: Der Hypothekenbrief ist eine Urkunde, welche vom zuständigen Grundbuchamt ausgestellt wird. Die Ausstellung erfolgt ...


Hypothekenzinsen: Ein Darlehen, welches durch die Eintragung eines Grundbuchrechtes in Form der Hypothek oder Grundschuld besichert wird, wird als ...