Rechnungswesen, BWL & VWL Lexikon Buchstaben J

Jahresabschluss: Im Handelsgesetzbuch – kurz HGB – ist verankert, dass alle juristischen Kaufleute im Sinne des HGB einen Jahresabschluss anfertigen (...)



Jahresbilanz: Eine Jahresbilanz beinhaltet die wichtigsten wirtschaftlichen Eckdaten eines Unternehmens. Viele Firmen müssen eine solche Bilanz (...)



Jahresfehlbetrag: Der Jahresfehlbetrag bezeichnet in der Buchführung das nach handelsrechtlichen Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätzen ermittelte (...)



Jahresüberschuss: Der Jahresüberschuss eines Unternehmens ergibt sich als positive Differenz zwischen Erträgen und Aufwendungen eines (...)



Jobsharing: Der Begriff Jobsharing wird im Personalbereich von Unternehmen und öffentlichen Institutionen genutzt, um die Aufteilung von einer (...)



Joint Venture: Unter einem Joint Venture wird der wirtschaftliche Zusammenschluss von mindestens zwei Unternehmen in Form eines neuen gemeinsamen (...)



Journal: In einem Journal werden alle Geschäftsfälle eines Unternehmens chronologisch erfasst. Somit läss sich mittels Journal einfach und schnell (...)



Junge Aktien: Junge Aktien sind Aktien, welche auf der Basis einer beschlossenen Kapitalerhöhung ausgegeben werden. Die Inhaber von Stammaktien des (...)



Juristische Personen: Unter einer juristischen Person versteht man eine Vereinigung mehrerer Personen oder aber Kapitalgesellschaften, die aufgrund des (...)



Just in Sequence Produktion: Die Just-in-Sequence-Produktion ist eine reihenfolgesynchrone Produktion, die aus der Just-in-Time-Produktion entstanden (...)



Just in Time: Just-in-Time ist eine Produktionsstrategie. Hierbei werden Materialien erst dann geliefert, wenn sie tatsächlich für die Produktion (...)