Heimarbeit

Kurz & einfach erklärt:

Heimarbeit verständlich & knapp definiert

Unter Heimarbeit oder "Home Office" versteht man Arbeit, die vom Arbeitnehmer verrichtet wird, während er sich nicht in den Büroräumen des Arbeitgebers befindet, sondern von zu Hause arbeitet. Der Arbeitnehmer braucht dazu gute Kommunikationsfähigkeiten und hat klar definierte Aufgaben.

Grundsätzlich umfasst der Begriff Heimarbeit sämtliche Arbeiten, die sich von zu Hause aus erledigen lassen. Die Bandbreite ist groß: Dazu zählen einfache Arbeiten und teilweise unseriöse Angebote. Zur Heimarbeit gehören aber auch hochwertige Bürojobs, meist als Arbeiten im Home-Office bezeichnet.

Die Heimarbeit als Nebenverdienst


Viele Dienstleister bieten Heimarbeiten speziell für Menschen an, die ihre Einkommenssituation mit einem Nebenverdienst verbessern wollen. Vielfach liegen die Verdienstmöglichkeiten in einem überschaubaren Rahmen: Andererseits brauchen Interessierte ausschließlich einen Computer, können ihre Zeit frei einteilen und müssen keinen Weg zu einer Arbeitsstelle auf sich nehmen. Als Beispiel verdienen einfache Büroarbeiten Erwähnung. So tippen Heimarbeiter handschriftlich vorliegende Adressen ab, unter anderem aus einer Postkartenaktion eines Unternehmens. Recherchearbeiten lassen sich ebenfalls von zu Hause aus erledigen, beispielsweise das Ermitteln von Gewerbeadressen und Öffnungszeiten für ein Internetportal. Bezahlte Umfragen sowie das Austesten zugesandter, neuer Produkte im Rahmen der Marktforschung stellen weitere Möglichkeiten dar.

Manche Jobs auch Vollzeit im Homeoffice möglich


Im Bereich Heimarbeit finden sich auch Angebote, die sich in Teilzeit oder in Vollzeit ausführen lassen. Das trifft zum Beispiel auf das Texten zu, dem werblichen Schreiben insbesondere von Homepage-Inhalten. Bei einer ausreichenden Professionalität lässt sich damit ein Verdienst erzielen, der den Lebensunterhalt sichert. Andere wie Studierende und Hausfrauen sowie Hausmänner nutzen diese Option zumindest, um einen Teil ihres Finanzbedarfs damit zu verdienen. Auch Tätigkeiten im Webdesign oder im Online-Marketing lassen sich als Heimarbeit ausüben.

Unseriöse Angebote


Bei der Suche nach Heimarbeit empfehlen Verbraucherschützer eine gewisse Vorsicht. Auf diesem Markt tummeln sich auch manche unseriösen Dienstleister. Diese inserieren insbesondere in Zeitungen und Zeitschriften und werben mit exorbitant hohen Verdienstmöglichkeiten, häufig mehreren Tausend Euro im Monat. Die reißerischen Artikel versehen sie oft mit dem Zusatz, dass es leicht verdientes Geld sei. Meist können sie erstens dieses Versprechen nicht einlösen und fordern zweitens zuerst Geld, unter anderem für Schulungen oder Arbeitsunterlagen. In vielen Fällen geben Betroffene Geld aus, verdienen dann anschließend aber nichts oder nur wenig.

Flexibles Arbeiten im Home-Office


Darüber hinaus handelt es sich bei Heimarbeit um einen Trend, immer mehr Menschen in eher höheren Funktionen arbeiten teilweise im Home-Office. Vielfach stellt das kein Problem dar: Zahlreiche Aufgaben erfordern nicht die Anwesenheit in einem Büro, sie lassen sich mit einem Computer und mit einem Internetzugang bewältigen. Diese Flexibilisierung hat zum Beispiel den Vorteil, dass sich Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren lassen. Zugleich besteht die Gefahr, dass Arbeitnehmer die Arbeit und die Freizeit zu stark vermischen und entsprechend keine ausreichende Work-Life-Balance realisieren.

Heimarbeit im Überblick:


  • Arbeitsplatz: zu Hause
  • vielfältige Tätigkeiten: von leichter bis anspruchsvoller Arbeit
  • unterschiedliche Verdienstmöglichkeiten: niedrig entlohnte Nebenverdienste bis gut bezahlte Vollzeitjobs
  • Vorteile: freie Zeiteinteilung, kein Arbeitsweg
  • Trend zum flexiblen Arbeiten im Home-Office: bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

5.0 / 5  (1 vote)

Weiterführende Artikel:

Absatz: Mit dem Terminus Absatz wird die durch ein Unternehmen von einem Gut oder einer Dienstleistung in einer bestimmten Zeitspanne ...


Vermögen: Unter den Begriff Vermögen fallen alle Güter und Rechte, die Unternehmen, Privathaushalte und der Staat besitzen. Diese Kategorie ...


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Accounting: Unter Accounting ist die systematische Erfassung und Überwachung der in einem Unternehmen entstehenden Geld- und Leistungsströme ...


Akkordlohn: Der Akkordlohn wird auf Basis des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit vergeben. Dabei ist zwischen Zeit- und Geldakkord zu unterscheiden, ...


Aktivkonto: Mit dem Begriff Aktivkonto wird in der Betriebswirtschaftslehre ein Bestandskonto bezeichnet, das sich aus einer Unternehmensbilanz ableiten ...