Kostenrechnung Lexikon & Glossar

Unser Kosten- und Leistungsrechnung (für die Freund der Abkürzungen: "KLR") Lexikon liefert dir verständliche Erklärungen aus der Welt der Kostenrechnung und ja, natürlich auch der Leistungsrechnung, sowie locker-flockige Erklärungen aus angrenzenden Fachbereichen. Ohne viel "blablabla" - direkt erklärt, verständlich & einfach. 


  • ideal für Schüler, Studenten, Lehrer & all die Verrückten, die sich in ihrer Freizeit mit der KLR auseinandersetzen
  • hunderte Fachbegriffe kostenlos online
  • ständige Aktualisierungen und Einpflege neuer Begriffe 
  • Ein Begriff fehlt? Einfach bei uns melden und wir kümmern uns darum! 

Viel Spaß mit unserem kostenlosen KLR Lexikon / Glossar.
 


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Alternativkosten (Opportunitätskosten): Alternativkosten sind keine Kosten im Sinne der Kosten- und Leistungsrechnung, sondern sind ...


Aufwendungen: Aufwendungen entstehen in einem Unternehmen durch den "wertmäßigen Verzehr von Gütern und Dienstleistungen". Wenn ein ...


Ausgabe: Ausgaben bezeichnen die Verminderung des Netto-Geldvermögens eines Unternehmens (einer juristischen Persönlichkeit) oder einer ...


Barwert: Der Barwert beschreibt den Wert, den zukünftige Zahlungen in der Gegenwart besitzen. Zur Berechnung werden zukünftige Zahlungen ...


Bereitschaftskosten: Die Bereitschaftskosten werden oft auch als fixe Kosten bezeichnet. Es sind zeitabhängige und ...


Beschaffungskosten: Mit Beschaffungskosten sind jene Ausgaben gemeint, die tatsächlich bei einer geplanten Anschaffung anfallen. Man kann ...


Betriebszweck: Unter dem Betriebszweck versteht man das Ziel des Unternehmens / Betriebes , also die Beschreibung der dauerhaften Tätigkeit. Dieser ...


Break-Even: Vom sogenannten Break-Even wird gesprochen, wenn der Erlös aus einer Investition die Gewinnzone erreicht.  Der ...


Bruttogewinn: Für den Bruttogewinn gibt es viele Bezeichnungen: Warenbruttogewinn, Deckungsbeitrag, Rohgewinn, Handelsspanne und Rohertrag sind nur ...


Controlling: Das Controlling hat die Aufgabe, anderen Unternehmensbereiche zu planen, zu steuern und zu kontrollieren. Daher ist es ein wichtiger ...


Dynamischer Verschuldungsgrad: Der Dynamische Verschuldungsgrad beschreibt eine theoretische Kennzahl, welche den Zeitraum angibt, ...


Erlöse: Unter einem Erlös wird jener Betrag bezeichnet, der für Güter, Waren, Dienstleistungen oder Verwendung von einem Gut ...


Ertrag: Der Ertrag eines Unternehmens in einer gewissen Zeitspanne beschreibt, welchen Wertzuwachs es verzeichnet hat. Im Normalfall handelt es sich um ...


Erträge: Erträge entstehen in einem Unternehmen vor allem durch den Verkauf von Dienstleistungen oder Gütern. Es handelt sich also um ...


Ertragswertverfahren: Das Ertragswertverfahren wird zur Wertermittlung bei Mietobjekten wie Mehrfamilienhäusern oder gewerblich genutzten ...


Free Cash Flow: Beim Free Cash Flow handelt es sich um eine Unterkategorie des Cash Flows, der den Finanzfluss in einem Unternehmen darstellt. Der Free ...


Grenzerlös: Grenzerlös : Grafische Darstellung Der Grenzerlös bezieht sich ebenso wie die Grenzkosten auf eine zusätzlichen ...


Grenzkosten: Grenzkosten sind die zusätzlich anfallenden Kosten, wenn die Produktion um eine marginale Einheit ausgedehnt wird. In den ...


Handelsspanne: Die Handelsspanne bezeichnet die Differenz zwischen Einstandspreis und Verkaufspreis einer Ware. Sie wird üblicherweise in Prozent ...