Blindtest

Kurz & einfach erklärt:

Blindtest verständlich & knapp definiert

Im Rahmen eines Produkttestes werden beim Blindtest jegliche Angaben zu Hersteller bzw. Bezeichnung eines Produktes neutralisiert. Dies dient dazu, eine objektive Qualitätsbewertung unabhängig von Einflüssen der jeweiligen Marke durchführen zu können.

Der Blindtest ist eine Versuchsanordnung im Rahmen der Marktforschung, bei der Kunden oder Studienteilnehmer Produkteigenschaften erkennen und bewerten sollen - ohne die jeweilige Verpackung oder den Markennamen sehen zu können. Damit soll ein echtes Werturteil gefördert werden ganz ohne die Erinnerung an bisherige Markenerlebnisse oder die aktuellen oder früheren Werbekampagnen.

Ziel des Blindtests: Ingredienzen und Produkteigenschaften testen

Der Blindtest ist nicht nur bei Marktforschungsunternehmen oder Markenherstellern sehr beliebt: Auch Medien nutzen diesen, um Vergleichstests zwischen Markenprodukten und Discountern durchzuführen. Der Grund dafür ist, dass Markenprodukte oftmals mit einem hohen Aufschlag gegenüber einfacheren Produkten angeboten werden und man herausfinden möchte, ob dieser "Premium Aufschlag" gerechtfertigt ist.

Aus der subjektiven Sichtweise der Kunden heraus lassen sich verschiedene Maßnahmen zur Produktpflege und -weiterentwicklung ziehen: Beispielsweise ob Geschmack, Verarbeitung oder die Verarbeitung zum Einzelhandelspreis passen oder die Kunden die Ware in einem ganz anderen Segment sehen würden. Oftmals werden auch Abwandlungen oder neue Sorten eines bestehenden Produktes getestet. Um einen massenhaften Roll-Out an die Läden erfolgreicher werden zu lassen erfolgt ein Blindtest mit viel mehr als den später auszuliefernden Sorten. Der Blindtest ist deshalb auch eine Vorstufe zu den Markttests bei ausgewählten Einzelhandelsgeschäften.

Die Testpersonen füllen meist Fragebögen oder Bewertungsbögen aus ohne mit den weiteren Test-Teilnehmern jedes einzelne Produkt zu diskutieren, um ein möglichst unabhängiges Urteil der Verbraucher zu gewährleisten. Deshalb sind viele Blindtests eine relativ ruhige Veranstaltung, erst in der Kaffeepause wird es etwas lebhafter.

Die wesentlichen Eigenschaften beim Blindtest sind:

  • Neue und bestehende Produkte werden ohne Verpackung und Hinweis auf Hersteller und Marke präsentiert
  • Endverbraucher fällen ihr Urteil und stellen oft auch eine Rangfolge präsentierter Produkte auf
  • Der Blindtest ist in der Regel auch ein Wegweiser für Unternehmen oder Marktforschungsinstitute

5.0 / 5  (1 vote)
Themen: Marketing

Weiterführende Artikel:

Komplementärgüter: Komplementärgüter ergänzen sich gegenseitig: Bei vollkommenen Komplementärgütern ist es unvermeidlich, ...


Snob Effekt: Bei dem Snob-Effekt handelt es sich um ein anormales Verhalten bei der Nachfrage, bei dem die Kaufentscheidung nicht mit dem Preis zu ...


Marketing: Grundgedanke des Marketings ist es, das gesamte Unternehmen konsequent an den Bedürfnissen des Marktes auszurichten. Es handelt sich ...


Werbekosten: Unter dem Begriff Werbekosten lassen sich sämtliche Ausgaben verstehen, welche Unternehmen für ihre Marketingmaßnahmen ...


Me too: Als sogenanntes Me-too-Produkt werden Güter bezeichnet, die ein Nachahmerprodukt darstellen. Dabei handelt es sich um Produkte, mit dem ...


Point of Sale: Der Point of Sale ist jener Ort, an dem Händler ihre Waren präsentieren und verkaufen. In der Regel geschieht dies auf ...