Existenzgründungsdarlehen als Starthilfe

Beim Existenzgründungsdarlehen handelt es sich um einen Kredit, der an junge Unternehmen und Selbstständige vergeben wird, die sich in oder kurz nach der Gründungsphase befinden.



Die Existenzgründungskredite werden nicht nur von den herkömmlichen Banken vergeben, sondern auch von der KfW-Bank und manchen Bundesländern und Gemeinden. Die Kredite sollten den Aufbau des Unternehmens bzw. der beruflichen Existenz fördern.

Existenzgruendungsdarlehen Eigenschaften

Eigenschaften des Existenzgründungsdarlehens

Eine wesentliche Eigenschaft der Existenzgründungsdarlehen ist, dass die Kredite nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nach der Gründung des Unternehmens oder der Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit vergeben werden.


Meistens setzten die Banken und sonstigen Kreditgeber einen maximalen Zeitraum von zwei bis drei Jahren nach Gründung an. Die Gründungskredite gelten meistens als langfristige Darlehen, deren Laufzeit sich zwischen fünf und zehn Jahren bewegen kann. Die mögliche Darlehenssumme ist vor allem von Art und Umfang der Geschäftstätigkeit des Kreditnehmers abhängig. In erster Linie sollen mit dem Existenzgründungsdarlehen die Anschaffungskosten für das Inventar und erste Einkäufe von Betriebsmitteln und Waren finanziert werden.

Darlehen online vergleich 

Mit diesem Online-Rechner lässt sich einfach das Darlehen mit den besten Konditionen finden. 

Beachtenswerte Konditionen

  • Effektivzins (oftmals bonitätsabhängig)
  • geforderte Unterlagen (Bilanz, G+V, Vermögensaufstellung etc.)
  • mögliche Laufzeit
  • Darlehensrate
  • anfängliche Tilgungsaussetzung
  • Sondertilgungen (Kosten?)
  • Sicherheiten

Was ist beim Existenzgründungsdarlehen besonders beachtenswert?

Beim Existenzgründungsdarlehen sollte zum Beispiel beachtet werden, dass viele Städte, Gemeinden und Länder solche Kredite als Förderdarlehen vergeben.


Oftmals sind die Zinskonditionen dann noch besser als bei den „herkömmlichen“ Banken. Der Kreditgeber prüft die Bonität bei jungen Unternehmen und Selbstständigen besonders genau. Daher sollten bestimmte Unterlagen stets vorhanden sein, wie zum Beispiel eine Bilanz, eine Gewinn- und Verlustrechnung bzw. eine Einnahmen- und Ausgabenrechnung und ein Businessplan (für Selbstständige und Freiberufler).

Zusammenfassung Existenzgründungsdarlehen

  • Kredit wird an Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler vergeben, die sich eine neue berufliche Existenz aufbauen möchten
  • Darlehensvergabe meistens maximal bis drei Jahre nach der Gründung
  • langfristige Darlehen mit Laufzeit zwischen fünf und zehn Jahren
  • Kreditgeber sind normale Banken, die KfW-Bank und manche Gemeinden/Länder

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten:
4.0 / 5  (1 vote)
Der Artikel "Existenzgründungsdarlehen" befindet sich in der Kategorie: Kredite

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: