Für größere Investitionen - welche Voraussetzungen gelten für den 10.000 Euro Kredit?

Im Leben gibt es immer wieder Situationen, in denen man schnell einen größeren Betrag Geld benötigt. Zum Beispiel 10.000 € für die Renovierung und Sanierung der eigenen 4-Wände. Doch das Leben ist kein Ponyhof, denn die wenigstens haben dieses auf dem Bankkonto oder einfach zu Hause liegen. So kommt man in der Regel nicht an einem Kredit vorbei.

Diese Kredite werden von den meisten Geldinstituten und Kreditbanken angeboten, jedoch können die Konditionen, die mit einem solchen Kredit verbunden sind unterschiedlicher nichts sein, weshalb es sehr sinnvoll ist, einen Kreditvergleich anzustreben oder sich verschiedene Angebote der Kreditinstitute vor Ort einzuholen. Vor allem bei solch höheren Summen, zu welchen wir jetzt 10.000 Euro mal zählen, lohnt sich eine genaue Marktanalyse!

Die verschiedenen Kreditformen

Benötigt man eine Summe von 10.000 Euro als Kredit, so hat man die verschiedensten Möglichkeiten einen solchen Kredit zu beanspruchen, denn hier kommen folgende Kreidte infrage:

  • Rahmenkredite
  • Ratenkredite
  • Abrufkredite
  • Sofortkredite
  • Kontokorrentkredite
  • Immobilienkredit

Wenn ein Kredit aufgenommen werden muss

Soll ein Kredit über 10.000 Euro aufgenommen werden, so bedeutet das, man muss sich für einen bestimmten Zeitraum Geld leihen. Dieser Betrag muss in einem vereinbarten Zeitraum, inclusive der anfallenden Kreditzinsen in monatlichen Raten zurückgezahlt werden. Der Kreditnehmer (Schuldner) schließt hierbei einen Vertrag mit dem Kreditgeber ab, der alle Details regelt und von beiden Seiten unterschrieben wird.

Die Höhe der Kreditzinsen richtet sich hierbei immer nach der Laufzeit des Kredites. Denn wird der 10.000 Euro Kredit durch eine hohe Ratenzahlung innerhalb von 12 Monaten zurückgezahlt, so ist hierfür der Zinssatz wesentlich geringer als bei einem Kredit mit einer langen Laufzeit.

Diese Fakten sollten vor der Kreditaufnahme überprüft werden:

Wer einen Kredit über 10.000 Euro aufnimmt, sollte deshalb immer einige wichtige Aspekte beachten, so zum Beispiel:

  • für was soll der Kredit genutzt werden
  • Laufzeit für den Kredit
  • wie hoch sind die Zinsen


Denn nur so kann auch gewährleistet werden, dass man durch eine neue monatliche Belastung nicht in Zahlungsschwierigkeiten gerät, weil das Geld für die Ratenzahlung des Kredites eigentlich gar nicht zur Verfügung steht. Doch die Höhe der Zinsen wird nicht nur durch die Laufzeit, sondern auch von den unterschiedlichen Banken bestimmt. So wird man für einen Onlinekredit nie so hohe Zinsen zahlen, wie bei einem Kredit der bei einer Bank vor Ort aufgenommen wird.

Schufa-Auskunft bei einem 10.000,00 Euro Kredit

Wer einen Kredit von 10.000 Euro aufnehmen möchte, sollte sich aber auch darüber im Klaren sein, das die Banken kein Risiko bei der Vergabe eingehen möchten und deshalb fast immer eine Schufa -Abfrage vorausschicken. Fällt diese Schufa-Auskunft negativ aus, so kann man sich sicher sein, dass man die Kreditsumme von 10.000 Euro nicht bekommt, oder die Konditionen erheblich verschärft werden, sodass eine Kreditaufnahme durch diese, für den Kreditnehmer unmöglich wird.

Warum ist ein Kreditvergleich von Vorteil?

Ein 10.000 Euro Kredit kann in der Regel bei jedem Kreditinstitut in Anspruch genommen werden, jedoch sprechen hierbei die Konditionen ihre eigene Sprache, wie ein Beispiel belegen soll. Wer einen Kredit über 10.000 Euro zum Beispiel bei der Norisbank aufnehmen möchte und diesen in 36 Monaten zurückzahlen möchte, zahlt hierfür derzeit bei bester Bonität im Monat 293,91 Euro inklusive eines effektiven Zinssatzes von 3,70 % zurück. Bei der Santander-Consumer Bank wären es bei der gleichen Höhe und Laufzeit bereits 313,27 Euro, da hier der aktuelle Zinssatz bei 7,98 % liegt.

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten:
5.0 / 5  (1 vote)
Der Artikel "10.000 Euro Kredit" befindet sich in der Kategorie: Kredite

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: