Steuerlexikon

Steuern - ein kompliziertes Thema, das mit Fachbegriffen nur so glänzt! Aber keine Sorge! Wir haben hier ein kleines, feines Steuerlexikon erschaffen, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Begriffe der Steuer-Welt einfach & verständlich zu erklären. Um unsere Erklärungen zu verstehen, muss man kein ausgebildeter Steuerberater sein. Übrigens: Das Steuer-Recht in Deutschland ist eines der umfangreichsten der Welt. 

In unserem Steuerlexikon erklären wir Fachbegriffe wie Vorsteuer, Nachsteuer, gehen auf verschiedene Steuerarten ein, erklären, was das Finanzamt so macht und beleuchten natürlich auch Basis-Begriffe aus der Finanz-Welt, um die man nicht drum herum kommt. 

Viel .. naja .. Spaß?! in unserem Steuer-Lexikon. 


Reihengeschäft: Beispiel für ein Reihengeschäft Ein italienischer Gewerbetreibender bestellt bei seinem schweizer Lieferanten eine ...


Reverse Charge: Das Reverse Charge-Verfahren beschreibt eine besondere Methode der Erhebung meist der Umsatzsteuern, die von der allgemeinen ...


Spitzensteuersatz: Beim Spitzensteuersatz handelt es sich um einen Steuersatz in einem linearen oder linear-progressiven Steuersystem, der erst bei ...


Steuerberaterkammer: Bei der Steuerberaterkammer handelt es sich um die örtlich zuständige Berufsvertretung der Steuerberater. Sie sind ...


Steuerfahndung: Die Steuerfahndung verfolgt Steuerstraftaten und Steuerordnungswidrigkeiten. Darüber hinaus zählt es zu den Aufgaben der ...


Steuerfreie Umsätze: Unter steuerfreien Umsätzen werden Umsätze von Unternehmen verstanden, die gemäß § 4 Umsatzsteuergesetz steuerfrei sind. ...


Steuerfreigrenze: Die Steuerfreigrenze ist ein Begriff aus dem deutschen Steuerrecht und bedeutet, dass der Staat bis zu einer bestimmten ...


Steuerhinterziehung: Steuerhinterziehung wird begangen, wenn bei Finanzbehörden sowie Behörden, die steuerliche Beiträge erheben, ...


Steuerklassen: In Deutschland gibt es sechs unterschiedliche Steuerklassen. Hier eine grob vereinfachte Zusammenfassung: Übersicht der ...


Steuernummer: Steuernummern dienen der eindeutigen Zuordnung von Steuerpflichtigen für Zwecke der Finanzverwaltung. Dadurch soll die Bearbeitung ...


Steueroasen: Steueroasen sind staatliche oder auch kommunale Gemeinwesen, in denen von den dort mit Wohn- oder Unternehmenssitz angemeldeten ...


Steuerparadoxon: Das sogenannte Steuerparadoxon bezieht sich in seiner Bezeichnung („paradox“, als scheinbar widersprüchlich) auf den ...


Steuerquote: In der Volkswirtschaftslehre gibt die Steuerquote das Verhältnis alle Steuern zum Bruttoinlandsprodukt an. Unternehmen beschreiben mit ...


Steuerrückstellungen: Rückstellungen dürfen niemals mit Rücklagen verwechselt werden. Steuerrückstellungen sind Passivpositionen ...


Steuerschuld: Die Steuerschuld und ihre Anwendung in der Praxis Die Steuerschuld entsteht gegenüber dem jeweiligen, regional ...


Steuerverkürzung: Die leichtfertige Steuerverkürzung - eine Ordnungswidrigkeit In Paragraf 378 AO wird die leichtfertige ...


UID-Nummer: Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (Kurz: USt-IdNr. Oder UID-Nummer) ist eine Kennzeichnung, mit der Unternehmen innerhalb der ...


Umsatzsteuerliche Organschaft: Bei der umsatzsteuerlichen Organschaft handelt es sich um eine Regelung, die zur Vereinfachung der Erhebung und Bezahlung ...


Vorsteuer: Im Rechnungswesen gibt es ein so genanntes Vorsteuer Konto, auf welchen die Umsatzsteuer verbucht wird, die auf den Eingangsrechnungen ...


Vorsteuerüberhang: Also Vorsteuerüberhang bezeichnet man die Differenz aus geleisteten Vorsteuerbeträgen und tatsächlich ...