Lean Production

Kurz & einfach erklärt:

Lean Production verständlich & knapp definiert

Lean Production setzt einen sparsamen und effizienten Einsatz von Produktionsfaktoren, insbsondere Betriebsmittel, Werkstoffe und Personal, hinsichtlich jeder betriblichen Unternehmensaktivität voraus. Ziel ist es, die Produktivität zu steigern, die Qualität der Produkte zu verbessern und die Produktion zu flexibilisieren.

Bei der Lean Production handelt es sich um einen Produktionsansatz, bei dem Unternehmen konsequent auf Wirtschaftlichkeit achten. Sie wollen Verschwendung jeglicher Art vermeiden. Dieses Konzept ist nicht mit bloßer Rationalisierung im Sinne eines Abbaus von Arbeitsplätzen zu verwechseln. Stattdessen stellt Lean Production oder auf Deutsch schlanke Produktion ein ganzheitliches Konzept dar, bei dem die Einbeziehung der Mitarbeiter oberste Priorität genießt.

Ziel: Keine Verschwendung

Lean Production zielt darauf ab, sämtliches Verschwenderisches innerhalb des Produktionsprozesses zu identifizieren und abzustellen. Verschwendung bedeutet unter anderem, die unnötige Nutzung von Flächen, Personal und Kapital. Sie umfasst auch ungenutztes Wissen der Angestellten. Beispiele:

  • Überproduktion: Wer zu viel produziert, muss die Waren lagern. Das nimmt Lagerfläche in Beschlag.
  • Bestände: Bestellen Unternehmen in zu großem Ausmaß Werkstoffe, führt das ebenfalls zu einer vermeidbaren Beanspruchung von Lagerplätzen. Zugleich binden sie Kapital.
  • Fehler: Mängel bei der Produktion kosten erstens unmittelbar Geld, weil Firmen die Waren entsorgen müssen anstatt verkaufen können. Zweitens müssen sie mehr Produkte herstellen, was neben den Material- die Personalkosten erhöht.
  • Wartezeiten: Diese können auf unterschiedlichen Gründen basieren, zum Beispiel auf ausgefallenen Maschinen und fehlendem Material. Sie verhindern einen flüssigen Produktionsprozess.
  • aufwendige Prozesse, komplexe Strukturen: Diese gehen mit Reibungsverlusten einher, die sich durch flache Hierarchien und die klare Zuordnung von Verantwortung abstellen lassen.

Die Umsetzung

Diese Probleme lassen sich mit vielfältigen Prinzipien und konkreten Maßnahmen überwinden. Ein wesentliches Merkmal der Lean Production ist ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der das Feedback der Mitarbeiter berücksichtigt. Neben flachen Hierarchien spielen die Organisation in kleinen Gruppen sowie eine Kultur der konstruktiven Kritik eine zentrale Rolle. Unternehmen orientieren sich konsequent an den Mitarbeitern und an den Kunden. Die Kundenorientierung lässt sich zum Beispiel mit dem Pull-Prinzip realisieren. Firmen produzieren nicht auf der Basis der eigenen Kapazitäten und auf Vorrat, sie bearbeiten stattdessen die vorhandenen Kundenaufträge. Mit der Just-in-time-Produktion perfektionieren sie diesen Grundsatz, sie reduzieren den Lagerbedarf auf ein Minimum. Bedeutung kommt zudem der weitgehenden Automatisierung des Materialflusses zu, begrenztes Outsourcing bestimmter Tätigkeiten kann ebenfalls ein Bestandteil der Lean Production sein. Zusätzlich versuchen Betriebe, alle Arbeitsabläufe zu standardisieren.

Lean Production - Zusammenfassung:

  • schlanke Produktion
  • Vermeidung von Verschwendung
  • Einbeziehung der Mitarbeiter
  • Orientierung an den Kunden
  • Effizienzgewinn als Ziel

Lean Production Bitte bewerten (1 - 5):
  • 3.00 / 5  (3 votes)
Themen: Logistik

Weiterführende Artikel:

Mängelrügen: Bei einer Mängelrüge beanstandet der Kunde eine Ware oder Dienstleistung, weil vereinbarte Anforderungen nicht erfüllt ...


Lagerkosten: Lagerkosten fallen für die Lagerung von Gütern an, die vom Unternehmen für die Produktion verwendet werden bzw. die bereits ...


Lean Production: Bei der Lean Production handelt es sich um einen Produktionsansatz, bei dem Unternehmen konsequent auf Wirtschaftlichkeit achten. Sie ...


Disposition: Bei der Disposition handelt es sich um einen mehrdeutigen Begriff, der in unterschiedlichen Zusammenhängen genutzt wird, ...


Kommissionieren: Beim Kommissionieren handelt es sich um das Zusammenstellen bestimmter Produkte im Lager eines Unternehmens, die in einem Sortiment zur ...


EAN Code: Der EAN-Code steht als Abkürzung für den European Article Number Code und ist eine international anerkannte und angewendete Methode ...