Disposition

Kurz & einfach erklärt:

Disposition verständlich & knapp definiert

Die Disposition ist ein Stelle innerhalb eines Unternehmens, deren Aufgabe in der Durchführung des innerbetrieblichen Demand Mangement liegt. Dabei geht es u.a. darum, die verfügbaren Ressourcen so zu verteilen, dass es keine überlasteten Ressourcen gibt.

Bei der Disposition handelt es sich um einen mehrdeutigen Begriff, der in unterschiedlichen Zusammenhängen genutzt wird, beispielsweise im medizinischen, betriebswirtschaftlichen, psychologischen Sinne etc.

 

Je nach Zusammenhang hat der Begriff eine andere Bedeutung und selbst innerhalb eines Fachbereiches kann Disposition in einem verschiedenen Sinn benutzt werden.

 

Disposition in der Wirtschaft

Disposition in der Wirtschaft sowie der betriebswirtschaftlichen Organisation bezeichnet die Aufgabe, dass innerhalb der Organisation sämtliche Aufgaben und Mittel in einer zielführenden Weise verteilt sind.

 

Daher wird der Begriff "Disposition" in der Wirtschaft in Bezug auf "Anordnung" oder "Entscheidung" gebraucht. Die Disposition bedeutet, alle anfallenden Aufgaben zunächst so an die verfügbaren Ressourcen zu verteilen, dass es keine überlasteten Ressourcen gibt. Der Disponent muss zudem dafür sorgen, dass jederzeit alle Teile der Organisation so versorgt sind, dass sie alles haben, was zur Erfüllung der Aufgaben nötig ist.

 

Beispiel für Disposition in einem Unternehmen

Ein Beispiel für eine Aufgabe im Unternehmen, bei der eine Disposition notwendig ist, ist das Verteilen der Waren aus dem Lager an die Betriebe, die diese weiter verarbeiten. Die Disponenten müssen sicherstellen, dass jeder Betrieb zu jeder Zeit über so viele Waren verfügt, wie für die Produktion benötigt wird.

 

Insbesondere im produzierenden Gewerbe muss die Auslastung der Maschinen geplant werden, um den Produktionsbedarf realistisch einschätzen zu können. Nur so ist es möglich, dass die verschiedenen Aufgaben an die Produktionseinheiten disponiert werden können. Weitere typische Anwendungsgebiete sind in der Wirtschaft das Beladen von LKW's oder die Projektplanung.

 

Das wichtigste zum Thema Disposition auf einem Blick

  • mehrdeutiger Begriff in verschiedenen Zusammenhängen
  • Disposition: Planung und Organisation von Abläufen
  • Höchstmögliche Umsetzung von Zielen

Disposition Bitte bewerten (1 - 5):
  • 4.00 / 5  (3 votes)
Themen: Logistik

Weiterführende Artikel:

Mängelrügen: Bei einer Mängelrüge beanstandet der Kunde eine Ware oder Dienstleistung, weil vereinbarte Anforderungen nicht erfüllt ...


Lagerkosten: Lagerkosten fallen für die Lagerung von Gütern an, die vom Unternehmen für die Produktion verwendet werden bzw. die bereits ...


Lean Production: Bei der Lean Production handelt es sich um einen Produktionsansatz, bei dem Unternehmen konsequent auf Wirtschaftlichkeit achten. Sie ...


Disposition: Bei der Disposition handelt es sich um einen mehrdeutigen Begriff, der in unterschiedlichen Zusammenhängen genutzt wird, ...


Kommissionieren: Beim Kommissionieren handelt es sich um das Zusammenstellen bestimmter Produkte im Lager eines Unternehmens, die in einem Sortiment zur ...


EAN Code: Der EAN-Code steht als Abkürzung für den European Article Number Code und ist eine international anerkannte und angewendete Methode ...