Bullwhip Effekt

Der Bullwhip-Effekt oder auch Peitscheneffekt ist ein Phänomen, das bei Schwankungen der Nachfrage entlang der gesamten Lieferkette auftritt, wobei die Schwankungen umso stärker werden, je weiter man sich in der Lieferkette vom Endkunden über die Händler und Großhändler bis hin zu den Herstellern der Güter bewegt.

Charakterisierung, Ursachen und Folgen des Bullwhip-Effekts


Kommt es zu einer kleinen Schwankung in der Endkundennachfrage, reagieren die Akteure in der vorgelagerten Stufe durch eine Ausweitung der Bestellmenge, um Lieferengpässe zu vermeiden. Die Stufe davor sieht sich einer höheren Bestellmenge ausgesetzt.

Als Reaktion weiten die Akteure dieser Stufe ihre Bestellmenge noch mehr aus. Dieser Effekt verstärkt sich entlang der Lieferkette bis hin zum Hersteller, sodass bereits kleine Schwankungen in der Endkundennachfrage zu enormen Bestellmengenvergrößerungen und damit verbundenen Lagerbestandserhöhungen entlang der Supply Chain führen können. Ein höherer durchschnittlicher Lagerbestand ist jedoch ineffizient und verursacht zusätzliche Kosten. Bündellung von Aufträgen zur Erzielung von niedrigeren bestellfixen Kosten, Gewährung von Mengenrabatten und tieferen Stückpreisen wirken sich auf die Stärke des Peitscheneffekts aus.

Gegenmaßnahmen


Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine intensive Kommunikationspolitik zwischen allen Ebenen der Supply Chain zu einer Abschwächung des Peitscheneffekts führen. Dazu müssen Nachfrageschwankungen frühzeitig erkannt und sofort entlang der Lieferkette kommuniziert werden. Dabei ist es wichtig, dass die Informationspolitik nicht wie an einer Perlenkette entlang von Unternehmen zu Unternehmen betrieben wird, sondern dass vorgelagerte Händler oder Lieferanten bereits über mehrere Stufen hinweg informiert werden. Das spart einerseits Zeit, andererseits haben die frühzeitig informierten Lieferanten, Händler oder Hersteller mehr Zeit, um Anpassungen in ihren Planungen vorzunehmen. Durch eine Erhöhung der Lieferfrequenz kann ebenfalls eine Abfederung des Peitscheneffekts erzielt werden. Sind die Lieferintervalle kürzer, können Händler schneller auf Bedarfsschwankungen reagieren. Zudem sinken die Kapitalbindungskosten und der Sicherheitsbestand, die Transportkosten steigen bei gleichbleibendem Gesamtbedarf jedoch aufgrund der zusätzlich durchzuführenden Transporte. Ebenfalls abmildernd wirken sich konstante Preise aus.


Natürlich sind gezielte Werbemaßnahmen, die nicht selten starke Preisschwankungen enthalten, ein wirkungsvolles Absatzinstrument, die zu Schwankungen der Endkundennachfrage führen können. Allerdings sollte stets eine Koordinierung verschiedener Maßnahmen erfolgen, damit die Schwankungen abgemildert werden und sich nicht gegenseitig verstärken. Auch in diesem Fall ist eine frühzeitige Kommunikation entlang der Supply Chain wichtig, um kurzfristig höhere Bedarfe effizient bedienen zu können.

Zusammenfassung Bullwhip Effekt

  • der Peitscheneffekt tritt bei Nachfrageschwankungen entlang der gesamten Supply Chain auf
  • diese zeigen sich insbesondere durch höhere Bestellmengen und Lagerbestände, wodurch es zu Ineffizienzen kommt
  • die Auswirkungen sind umso stärker, je weiter sich der Lieferant in der Lieferkette vom Kunden entfernt befindet
  • eine intensive Kommunikationspolitik und koordiniertes Vorgehen entlang der Supply Chain mildert den Effekt ab
  • konstante Preise und Verkürzung der Lieferintervalle verhindern Nachfrageschwankungen

5.0 / 5  (2 votes)
Themen: VWL

Weiterführende Artikel:

Bruttoinlandsprodukt (BIP): Das BIP umfasst den Wert aller Güter und Dienstleistungen, die binnen eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen einer ...


EZB-Rat: Der EZB-Rat ist ein wesentlicher Bestandteil der Europäischen Zentralbank. Er trifft grundlegende Entscheidungen hinsichtlich der ...


Sparen: Die Bildung von Rücklagen ist sowohl für Privatpersonen als auch für Staaten wichtig. Denn so lassen sich finanzielle ...


Wechselkurse: Beim Wechselkurs handelt es sich um das Umtauschverhältnis zwischen zwei Währungen. Dieser reguliert den Preis beim Wechseln ...


Wechselkursarten: Es lässt sich allgemein zwischen zwei Wechselkursarten unterscheiden: reale und nominale Wechselkurse. Zusätzlich ist es ...


Wechselkurssysteme: Flexible Wechselkurse Beim flexiblen Wechselkurs handelt es sich um einen Wechselkurs, bei dem ausschließlich Angebot und ...