Avers

Kurz & einfach erklärt:

Avers verständlich & knapp definiert

Der Begriff "Avers" hat zahlreiche Bedeutungen. Gemeint ist damit unter anderem die Vorder- beziehungsweise Hauptseite einer Münze. Medaillen, Siegel, Flaggen und Spielkarten haben aber ebenfalls ein Avers.

Was ist ein Avers?

Avers der Euro Münze
Avers (= Vorderseite) der 1 Euro Münze
Das Wort Avers wurde der französischen Sprache entnommen und entstammt dem lateinischen "adversus". Sinngemäß übersetzt bedeutet es "zugewandt" beziehungsweise "zugekehrt". In der sogenannten Numismatik steht der Begriff Avers für die Vorderseite einer Münze. Die Numismatik ist umgangssprachlich auch als Münzkunde bekannt.

Synonym zu dem Begriff Avers werden auch die Bezeichnungen Hauptseite sowie Wertseite verwendet.

Avers und Revers

Während der Avers die Vorderseite einer Münze oder Medaille bezeichnet, steht der Begriff Revers für die entsprechende Rückseite.

Die Unterscheidung von Avers und Revers ist jedoch nicht immer eindeutig festgelegt beziehungsweise wird in einigen Fällen diskutiert. In Bezug auf die Euro-Münzen wird die Seite als Avers bezeichnet, die einheitlich gestaltet ist - also den Nennwert der Münze zeigt. Die Bildseite wird hingegen als Revers eingeordnet. Für eine einheitlichere Benennung und einfachere Unterscheidung wird zunehmend der Begriff Wertseite für den Avers beziehungsweise die Vorderseite der Münze verwendet. Anstelle der Bezeichnungen Revers oder Rückseite setzt sich der Begriff Bildseite durch. Dies ist natürlich nur dann möglich, wenn die Münzen über entsprechende Bild- und Wertseiten verfügen.
Europäischen Seite bei Euro-Münzen

Weiterhin wird bei Euro-Münzen beim Avers auch von der europäischen Seite gesprochen, da diese bei allen Euro-Münzen einheitlich gestaltet ist. Aufgrund der meist national-symbolisch designten Rückseite wird beim Revers von der nationalen Seite gesprochen.

Avers in der Münzprägung

Die Unterscheidung in Avers und Revers wird in der klassischen Münzprägung nach der Positionierung der Seiten während der Prägung getroffen. Hierbei wird eine Ronde, also ein Münzrohling, zwischen einen Oberstempel und einen Unterstempel gelegt. Als Avers gilt die Seite, die dem Unterstempel zugewandt ist.

Avers durch Münzhoheit

Eine weitere und weitverbreitete Unterscheidungsmöglichkeit liegt in der Einteilung von Avers und Revers durch die sogenannte Münzhoheit. Je nach Münze werden die sogenannten Hoheitssymbole als Avers betrachtet. Hierbei kann es sich um Staatswappen und -embleme sowie Monogramme oder Porträts von Herrschern in Monarchien handeln.

Münzsammlungen

In Sammlerkreisen spielen die Begriffe Avers und Revers eine untergeordnete Rolle. Im Fokus hierbei stehen in der Regel die Bildseiten, unabhängig davon, ob diese bei der jeweiligen Münze als Avers oder Revers gelten.

Zusammenfassung Avers

  • Avers bezeichnet die Vorderseite von Münzen, Medaillen, Flaggen sowie Siegeln oder Spielkarten
  • das Gegenstück zum Avers ist der Revers
  • eine einheitliche Unterscheidung in Avers und Revers ist nicht in jedem Fall gegeben
  • für den Begriff Avers werden auch die Bezeichnungen Wertseite und Nominalseite verwendet
  • bei Euro-Münzen gilt die einheitliche Nennwertseite, die auch europäische Seite genannt wird, als Avers

Avers Bitte bewerten (1 - 5):
  • 5.00 / 5  (1 votes)
Themen: Wirtschaft

Weiterführende Artikel:

Absatz: Mit dem Terminus Absatz wird die durch ein Unternehmen von einem Gut oder einer Dienstleistung in einer bestimmten Zeitspanne ...


Vermögen: Unter den Begriff Vermögen fallen alle Güter und Rechte, die Unternehmen, Privathaushalte und der Staat besitzen. Diese Kategorie ...


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Accounting: Unter Accounting ist die systematische Erfassung und Überwachung der in einem Unternehmen entstehenden Geld- und Leistungsströme ...


Akkordlohn: Der Akkordlohn wird auf Basis des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit vergeben. Dabei ist zwischen Zeit- und Geldakkord zu unterscheiden, ...


Aktivkonto: Mit dem Begriff Aktivkonto wird in der Betriebswirtschaftslehre ein Bestandskonto bezeichnet, das sich aus einer Unternehmensbilanz ableiten ...