Undifferenziertes Marketing


Kurz & einfach erklärt:

Undifferenziertes Marketing verständlich & knapp definiert

Beim undifferenzierten Marketing wird der Gesamtmarkt zielgruppenunspezifisch und nicht segmentiert beworben. Das Marketing bezieht sich auf alle Teilbereiche und alle Nachfrager eines Marktes. Es werden keine differenzierten Strategien verfolgt.
notes Inhalte

Beim undifferenzierten Marketing sprechen Unternehmen sämtliche Verbraucher mit den gleichen Kampagnen und Produkten sowie Dienstleistungen an. Sie realisieren weder differenzierte Strategien noch beschränken sie sich auf Teilsegmente des Markts.

Anwendung des undifferenzierten Marketings


Das undifferenzierte Marketing kommt für alle Firmen infrage, die einen lokalen, regionalen, nationalen oder internationalen Massenmarkt anvisieren. Sie bieten Produkte oder Dienstleistungen, für die sich ein Großteil der Verbraucher interessiert. Entsprechend empfehlen sich erstens breit angelegte Kampagnen und zweitens eignen sich die gleichen Marketingmaßnahmen für alle Verbraucher. Beispiele:

  • Eine Metzgerei spricht mit dem Produktangebot potenziell alle lokalen Verbraucher an, ausgenommen ist nur die vergleichsweise kleine Anzahl an Vegetariern. Sie kann auf undifferenziertes Marketing setzen.
  • Ein Autohersteller mit günstigen bis mittelteuren Fahrzeugen findet in zahlreichen Bevölkerungsschichten Abnehmer, entsprechend empfiehlt sich ebenfalls undifferenziertes Marketing. Im Gegensatz zur Metzgerei setzt er dieses aber national oder weltweit um.

Möglichkeiten des undifferenzierten Marketings


Beim undifferenzierten Marketing spielen Massenmedien wie TV, Zeitungen und Zeitschriften mit großer Auflage und das Radio eine herausragende Rolle. Mit diesen Medien erreichen Verantwortliche eine große Anzahl an Verbrauchern. Auch das Sponsoring bei beliebten Sportwettbewerben eignet sich dafür. Darüber hinaus gehört das flächendeckende Verteilen von Werbeprospekten zum festen Bestandteil des undifferenzierten Marketings. Das Internet kommt ebenfalls infrage, zum Beispiel mit Werbeanzeigen auf gut besuchten Portalen oder mit umfangreichen Kampagnen in Sozialen Netzwerken.

Undifferenziertes Marketing - Zusammenfassung:


  • alle Verbraucher werden unterschiedslos angesprochen
  • optimal für Massenmärkte
  • Ziel: möglichst große Reichweite der Kampagne
  • zentrale Rolle für Massenmedien


Weiterführende Artikel:

Komplementärgüter: Komplementärgüter ergänzen sich gegenseitig: Bei vollkommenen Komplementärgütern ist es unvermeidlich, ...


Snob Effekt: Bei dem Snob-Effekt handelt es sich um ein anormales Verhalten bei der Nachfrage, bei dem die Kaufentscheidung nicht mit dem Preis zu ...


Marketing: Grundgedanke des Marketings ist es, das gesamte Unternehmen konsequent an den Bedürfnissen des Marktes auszurichten. Es handelt sich ...


Werbekosten: Unter dem Begriff Werbekosten lassen sich sämtliche Ausgaben verstehen, welche Unternehmen für ihre Marketingmaßnahmen ...


Me too: Als sogenanntes Me-too-Produkt werden Güter bezeichnet, die ein Nachahmerprodukt darstellen. Dabei handelt es sich um Produkte, mit dem ...


Point of Sale: Der Point of Sale ist jener Ort, an dem Händler ihre Waren präsentieren und verkaufen. In der Regel geschieht dies auf ...

whatshot Beliebteste Artikel