Unechte Gemeinkosten


Kurz & einfach erklärt:

Unechte Gemeinkosten verständlich & knapp definiert

Unechte Gemeinkosten lassen sich zwar theoretisch den Kostenträgern zurechnen, aber praktisch ergibt es aufgrund des großen Aufwands keinen Sinn. Deshalb findet eine pauschale Aufschlüsselung statt.
notes Inhalte

Unechte Gemeinkosten sind ein Bestandteil von Kostenrechnungen, bei denen Unternehmen die Kostenpunkte eines hergestellten Produkts (Kostenträger) auflisten. Diese Kostenpunkte bestehen aus Einzelkosten, die sich klar einem einzelnen Produkt zuordnen lassen. Zudem existieren Gemeinkosten, bei denen dies nicht der Fall ist. Betriebe nutzen für bei unechten Gemeinkosten einen Gemeinkostenschlüssel, welcher eine pauschale Aufschlüsselung bedeutet.

Unterschied zwischen echten und unechten Gemeinkosten

Bei den echten Gemeinkosten ist die Zuordnung zu einem Kostenträger unmöglich, als Beispiel dienen die Kosten für das Gebäude und in vielen Fällen für das Personal Erwähnung. Unechte Gemeinkosten lassen sich dagegen jedem Produkt zurechnen. Allerdings unterlassen das Betriebe aus Gründen der Wirtschaftlichkeit: Der Aufwand liegt zu hoch und steht in keinem Verhältnis zum Nutzen in Form der Kostenanalyse. Es handelt sich zum Beispiel um Betriebs- und Hilfsstoffe wie Wasser und Schmiermittel.

Unterschiedliche Handhabung je nach Produktionsart

Bei der Einteilung in Einzelkosten und unechten Gemeinkosten kommt es oftmals auf die Umstände an. Die einen Unternehmen verbuchen zum Beispiel Schrauben als unechte Gemeinkosten, die anderen als Einzelkosten. Die Wertung als unechte Gemeinkosten empfiehlt sich, wenn das Führen von Stücklisten zu umständlich ist. Bei Serienproduktionen, insbesondere in großem Umfang, lohnt sich dagegen die Zuordnung zu den Einzelkosten. Dank der automatisierten Produktion lässt sich vergleichsweise leicht feststellen, wie hoch der Kostenaufwand pro Kostenträger liegt.

Unechte Gemeinkosten - Zusammenfassung:

  • Teil von Kostenrechnungen
  • zurechenbar, aber unwirtschaftlich
  • pauschale Aufschlüsselung


Weiterführende Artikel:

Absatz: Mit dem Terminus Absatz wird die durch ein Unternehmen von einem Gut oder einer Dienstleistung in einer bestimmten Zeitspanne ...


Vermögen: Unter den Begriff Vermögen fallen alle Güter und Rechte, die Unternehmen, Privathaushalte und der Staat besitzen. Diese Kategorie ...


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Accounting: Unter Accounting ist die systematische Erfassung und Überwachung der in einem Unternehmen entstehenden Geld- und Leistungsströme ...


Akkordlohn: Der Akkordlohn wird auf Basis des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit vergeben. Dabei ist zwischen Zeit- und Geldakkord zu unterscheiden, ...


Aktivkonto: Mit dem Begriff Aktivkonto wird in der Betriebswirtschaftslehre ein Bestandskonto bezeichnet, das sich aus einer Unternehmensbilanz ableiten ...

whatshot Beliebteste Artikel
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right