Freies Gut

Kurz & einfach erklärt:

Freies Gut verständlich & knapp definiert

Ein freies Gut zeichnet sich dadurch aus, dass es jederzeit sowohl in der gewünschten Qualität als auch Quanität verfügbar ist. Daraus folgt, dass ein freies Gut, wie z.B. Luft, den Preis von Null hat.

Der Begriff freies Gut beschreibt ein Gut, welches in einer beinahe unbegrenzten Menge vorhanden ist. Und deshalb theoretisch von allen Verbraucherinnen und Verbrauchern gleichzeitig nachgefragt werden kann, ohne dass die Menge signifikant abnimmt. Lange Jahre - und bis zur Einführung des Emissionshandels bzw. der CO2-Besteuerung - galten saubere Luft (oder auch Wasser) als entweder kostenlose oder praktisch nur sehr gering bepreiste Güter.

Definition vom freiem Gut abhängig von Zeit und Region 

Allerdings ist der Begriff "freies Gut" immer auch vom gesellschaftlichen Kontext oder der Bewertung abhängig: Bei Trinkwasser gibt es einen Trend zur Privatisierung, womit dieses beinahe freie Gut nicht mehr zu Selbstkosten angeboten wird. Damit unterscheidet sich die Wahrnehmung grundsätzlich von der Kommunikation und auch Bilddarstellung in den 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts: Damals wurden rauchende Schlote und Kohleminen als Zeichen des Aufschwungs gesehen - heute sind die Regionen eher stolz auf erneuerbare Energien und deren Förderung.

Kaum noch freie Güter dank gestiegenen Umweltbewusstseins

In der wirtschaftswissenschaftlichen Diskussion wird das freie Gut ganz unterschiedlich interpretiert und unterliegt auch einem Wandel des Zeitgeistes bzw. der Wahrnehmung. Im Zuge eines gestiegenen Nachhaltigkeits- und Umweltbewusstseins setzte sich unter anderem auch durch die UN-Klimaziele bzw. das Kyoto-Prokoll die Erkenntnis durch, dass die bisherige Betrachtung des freien Gutes nicht mehr unbedingt aufrechterhalten werden kann.

Die durch Umweltverschmutzung ausgelösten Probleme bzw. der Klimawandel müssten durch Gegenmaßnahmen bekämpft werden, u. a. um das 2 Grad Ziel erreichen zu können. Besteuerung von externen Effekten bzw. der durch die Produktion ausgelösten Umweltbelastung ist auch aus der Sicht gleicher Wettbewerbsbedingungen und des Fehlens von Wettbewerbsverzerrungen unverzichtbar. Insbesondere Schwellenländern wird immer wieder vorgeworfen durch niedrige Umweltauflagen indirekt Preisdumping  zu betreiben.

Deshalb mehren sich die Stimmen, dass die externen Kosten der Produktion oder auch die Beschädigung von freien Gütern doch irgendwie eingepreist bzw. internalisiert werden sollten. Damit wäre die Grundidee der unbegrenzt verfügbaren und deshalb preisfreien freien Güter obsolet.

Allerdings gibt es noch einige freie Güter, die unteilbar sind und allen Bewohnern eines Landes oder einer Region zur Verfügung gestellt werden: Beispielsweise die Tätigkeit von Polizei und Feuerwehr, die von der Allgemeinheit der Steuerzahler bezahlt wird und die unabhängig von der eigenen Steuerlast jedermann zur Verfügung gestellt wird.

Zusammenfassend kann gesagt werden:

  • Der Begriff freies Gut kommt aus der volkswirtschaftlichen Betrachtung von Konsum und Produktion
  • Er unterliegt sehr stark dem gesellschaftlichen Wandel
  • Inzwischen werden auch die freien Güter zunehmend mit einem Preis versehen und bewertet

Freies Gut Bitte bewerten (1 - 5):
  • 5.00 / 5  (1 votes)
Themen: VWL

Weiterführende Artikel:

Bruttoinlandsprodukt (BIP): Das BIP umfasst den Wert aller Güter und Dienstleistungen, die binnen eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen einer ...


EZB-Rat: Der EZB-Rat ist ein wesentlicher Bestandteil der Europäischen Zentralbank. Er trifft grundlegende Entscheidungen hinsichtlich der ...


Sparen: Die Bildung von Rücklagen ist sowohl für Privatpersonen als auch für Staaten wichtig. Denn so lassen sich finanzielle ...


Wechselkurse: Beim Wechselkurs handelt es sich um das Umtauschverhältnis zwischen zwei Währungen. Dieser reguliert den Preis beim Wechseln ...


Wechselkursarten: Es lässt sich allgemein zwischen zwei Wechselkursarten unterscheiden: reale und nominale Wechselkurse. Zusätzlich ist es ...


Wechselkurssysteme: Flexible Wechselkurse Beim flexiblen Wechselkurs handelt es sich um einen Wechselkurs, bei dem ausschließlich Angebot und ...