Trendforschung


Kurz & einfach erklärt:

Trendforschung verständlich & knapp definiert

Bei der Trendforschung handelt es sich um die Anwendung wissenschaftlicher Methoden zur Erkennung und Extrapolation von Trends. Ziel der Trendforschung ist es, eine Datengrundlage zur Erstellung von Prognosen zu erzeugen.
notes Inhalte

Gegenstände der Trendforschung

Grundlage und Gegenstand der Trendforschung sind Trends. Bei diesen handelt es sich wiederum um ein Instrument. Trends beschreiben Strömungen und Änderungen. Sie können sich auf Wirtschaft, Mode aber auch auf das Klima beziehen. Im Rahmen der Wirtschaft und des Projektmanagements ist es von enormer Bedeutung, Trends frühzeitig zu erkennen, denn der Erfolg eines Unternehmens kann entscheidend davon abhängen. Darüber hinaus muss möglichst genau erkannt werden können, welche Entwicklung der jeweilige Trend verfolgen wird.
Hinweis

Fälschlicherweise wird der Begriff "Trend" umgangssprachlich oftmals nur als Erscheinung in der Mode und der Unterhaltungsbranche verstanden. Im wissenschaftlichen Sinne handelt es sich dabei jedoch um Pseudo-Trends, die nur kurzen Bestand haben und zudem teilweise gezielt provoziert werden.

Methoden der Trendforschung

Die Methoden der Trendforschung
Zur Erkennung von Trends und ihrer wahrscheinlichen Entwicklung verwenden Trendforscher statistische Analysen sowie Marktforschungsmethoden und Verfahren der Futurologie. Es ist darüber hinaus vonnöten, interdisziplinäre Faktoren und Interdependenzen zu berücksichtigen. Der Grund hierfür liegt in den Einflüssen, die durch verschiedene Bereiche auf aktuelle und künftige Strömungen und Veränderungen erfolgen. So können beispielsweise ein gesteigertes Umweltbewusstsein, die Verabschiedung neuer Gesetze oder demografische Entwicklungen das Konsumverhalten beeinflussen.

Die einzelnen Faktoren mit Auswirkungen auf Trends können zur Vereinfachung als Knoten in einem Netz betrachtet werden. Bewegungen und Veränderungen an diesen wirken sich durch die zahlreichen Verbindungen zwischen den einzelnen Punkten auch auf die Umgebung und damit auf andere Punkte aus.

Ziele und Bedeutung der Trendforschung

Hauptziel der Trendforschung ist es, eine umfassende Datengrundlage zu erzeugen beziehungsweise eine bereits vorhandene Grundlage zu verbessern. Hierzu werden wie erwähnt Trends untersucht und mit wissenschaftlichen Methoden analysiert.

Ausgehend von dieser Basis sollen Prognosen zur Entwicklung der Trends erstellt werden. Diese Prognosen haben wiederum Bedeutung für unter anderem die Wirtschaft, Forschung, Entwicklung und zahlreiche weitere Bereiche. So können sie beispielsweise als Grundlagen für Forschungsrichtungen, Entwicklungsziele und zur Festlegung des Markteintritts eines Produktes dienen. Wichtig ist daher auch, nicht nur die Art, sondern ebenso die Geschwindigkeit eines Trends zu prognostizieren. Hierzu und zur frühzeitigen Erkennung von Trends müssen Trendforscher bereits auf schwache Trendsignale achten und Interdependenzen einbeziehen.

Ein Risiko für die Genauigkeit der Prognosen stellen Trendbrüche, also abrupte Entwicklungsveränderungen in Hinblick auf Richtung oder Stärke des Trends, dar.

Zusammenfassung Trendforschung

  • Trendforschung ist zwischen Marktforschung und Zukunftsforschung angesiedelt
  • Ziel ist die Erstellung und Verbesserung von Datengrundlagen für Prognosen, unter anderem als Basis für Forschung, Entwicklung und Produkteinführungen
  • Trendforscher nutzen statistische Analysen, Methoden der Marktforschung und Futurologie
  • eine Schwierigkeit der Trendforschung besteht in der Erkennung von schwachen Trendsignalen als Anzeichen möglicher Trends
  • Trendbrüche stellen Risiken für die gemachten Prognosen und davon abhängige Bereiche dar


Weiterführende Artikel:

Absatz: Mit dem Terminus Absatz wird die durch ein Unternehmen von einem Gut oder einer Dienstleistung in einer bestimmten Zeitspanne ...


Vermögen: Unter den Begriff Vermögen fallen alle Güter und Rechte, die Unternehmen, Privathaushalte und der Staat besitzen. Diese Kategorie ...


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Accounting: Unter Accounting ist die systematische Erfassung und Überwachung der in einem Unternehmen entstehenden Geld- und Leistungsströme ...


Akkordlohn: Der Akkordlohn wird auf Basis des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit vergeben. Dabei ist zwischen Zeit- und Geldakkord zu unterscheiden, ...


Aktivkonto: Mit dem Begriff Aktivkonto wird in der Betriebswirtschaftslehre ein Bestandskonto bezeichnet, das sich aus einer Unternehmensbilanz ableiten ...

whatshot Beliebteste Artikel