MSCI Index


Kurz & einfach erklärt:

MSCI Index verständlich & knapp definiert

Der MSCI World Index ist ein Aktienindex, der die Entwicklung der weltweiten Aktienmärkte und der Weltwirtschaft im Allgemeinen darstellen möchte. Gelistet sind im Index mehr als 1.500 der größten Unternehmen überhaupt. Im Schnitt wächst der Index pro Jahr um 6 bis 8 Prozent.

Der MSCI Index (oder MSCI World) ist ein weltweit angelegter Aktienindex, der mehr als 1.500 Einzelwerte umfasst. Ziel des Indizes ist es, die Entwicklung der globalen Aktienmärkte und der Weltwirtschaft kenntlich zu machen.

Aufbau des MSCI World Index

Aktienindizes fassen immer die Entwicklung verschiedener Aktien zusammen, um gewisse Markttrends erkenntlich zu machen. Dabei setzt der MSCI World allerdings nicht national, sondern global an:

  • Im Index sind mehr als 1.500 Einzelwerte gelistet. Zum Vergleich: Der DAX bildet die Entwicklung der 30 größten, deutschen Unternehmen ab.
  • Aufgenommen werden die Unternehmen, die weltweit über die größte Marktkapitalisierung verfügen.
  • Gelistet sind unter anderem Google, Apple und Amazon.
  • Die USA machen den Großteil der Gewichtung des MSCI World aus.


Ausgegeben wird der Index von der gleichnamigen Gesellschaft MSCI.

Aussagekraft und Entwicklung des MSCI Index

Ziel des MSCI Index ist es, die tatsächliche Entwicklung der Weltwirtschaft bzw. der weltweiten Aktienmärkte ersichtlich zu machen. Kommt es beispielsweise in Deutschland zu einem erheblichen Einbruch von Aktienkursen –wie im Zuge des Diesel-Skandals – wirkt sich das kaum auf den MSCI World aus. Nur im Zuge globaler Krisen schwächelt der Index und entwickelt sich negativ.

Ausgegeben wird der Index etwa seit den 1970er Jahren. Seitdem zeigt sich, dass der MSCI Index im Jahr um etwa 6 bis 8 Prozentpunkte steigt. Große Einbrüche mussten vor allem im Zuge der Finanzkrise 2008 verzeichnet werden, grundsätzlich verläuft die Entwicklung aber recht konstant positiv.

Investitionen in den MSCI World Index

Verbraucherorganisationen wie etwa die Stiftung Warentest empfiehlt, den MSCI World Index als Basis für Teile der privaten Altersvorsorge zu verwenden. Mit sogenannten ETFs, die in genau die Unternehmen investieren, die im Index gelistet sind, können Anleger die Wertentwicklung des MSCI World Index aktiv nutzen. Weil der Index dabei enorm breit aufgestellt ist und aus über 1.500 Einzelwerten besteht, ist das Risiko dauerhafter Kapitalverluste gering. Im Gegenteil, auf lange Sicht sind die jährlichen Durchschnittsrenditen sehr konstant.

MSCI Index – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • Der MSCI Index ist ein breit aufgestellter Aktienindex, der die größten Unternehmen der Welt listet
  • Insgesamt werden mehr als 1.500 Unternehmen in den Index einbezogen
  • Investitionen in den Index per ETF eignen sich gut für die Altersvorsorge

Weiterführende Artikel:

Absatz: Mit dem Terminus Absatz wird die durch ein Unternehmen von einem Gut oder einer Dienstleistung in einer bestimmten Zeitspanne ...


Vermögen: Unter den Begriff Vermögen fallen alle Güter und Rechte, die Unternehmen, Privathaushalte und der Staat besitzen. Diese Kategorie ...


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Accounting: Unter Accounting ist die systematische Erfassung und Überwachung der in einem Unternehmen entstehenden Geld- und Leistungsströme ...


Akkordlohn: Der Akkordlohn wird auf Basis des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit vergeben. Dabei ist zwischen Zeit- und Geldakkord zu unterscheiden, ...


Aktivkonto: Mit dem Begriff Aktivkonto wird in der Betriebswirtschaftslehre ein Bestandskonto bezeichnet, das sich aus einer Unternehmensbilanz ableiten ...

whatshot Beliebteste Artikel