Leistungslohn


Kurz & einfach erklärt:

Leistungslohn verständlich & knapp definiert

Unter Leistungslohn versteht man die Vergütung, die sich an Leistungskriterien orientiert. Es wird also nicht nur die verbrachte Anwesenheitszeit im Betrieb vergütet, sondern auch die vollbrachte Leistung während der Anwesendheitszeit. Formen des Leistungslohns sind Akkordlohn, Prämienlohn und Zeitlohn.

Der sogenannte Leistungslohn gehört zur Art der erfolgsabhängigen Vergütung von Mitarbeitern. Er beruht auf einer von Frederick Winslow Taylor begründeten Auffassung, dass Mitarbeiter dann produktiver Arbeiten, wenn sie leistungsabhängig bezahlt werden.

Dieser Meinung nach besteht ein direkter Zusammenhang zwischen Leistung und Entlohnung, da der Lohn die Motivation des Arbeitenden direkt beeinflusst. Die Anwesenheitszeit eines Mitarbeiters an seiner Arbeitsstätte hat im Falle der Zahlung von Leistungslohn keinen Einfluss auf die fließende Vergütung.

Ebenfalls eng an der Theorie nach Taylor angelehnt ist die leistungsorientierte Vergütung. Diese stellt jedoch das Verhalten und die Fähigkeiten eines Mitarbeiters in den Vordergrund. Die messbare Produktivität ist in diesem Zusammenhang nur zweitrangig.

In der Praxis gehört der Leistungslohn nur eher zu den theoretischen Modellen – zumindest hierzulande. Leistungsorientierte Vergütung in Verbindung mit einem Festgehalt ist im Gegensatz dazu jedoch relativ weit verbreitet.



Weiterführende Artikel:

Absatz: Mit dem Terminus Absatz wird die durch ein Unternehmen von einem Gut oder einer Dienstleistung in einer bestimmten Zeitspanne ...


Vermögen: Unter den Begriff Vermögen fallen alle Güter und Rechte, die Unternehmen, Privathaushalte und der Staat besitzen. Diese Kategorie ...


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Accounting: Unter Accounting ist die systematische Erfassung und Überwachung der in einem Unternehmen entstehenden Geld- und Leistungsströme ...


Akkordlohn: Der Akkordlohn wird auf Basis des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit vergeben. Dabei ist zwischen Zeit- und Geldakkord zu unterscheiden, ...


Aktivkonto: Mit dem Begriff Aktivkonto wird in der Betriebswirtschaftslehre ein Bestandskonto bezeichnet, das sich aus einer Unternehmensbilanz ableiten ...

whatshot Beliebteste Artikel
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right
  • chevron_right