Kreditkonditionen


Kurz & einfach erklärt:

Kreditkonditionen verständlich & knapp definiert

Die Kreditkonditionen umfassen sowohl die Kosten des Darlehens in Form des Effektivzinssatzes als auch Rückzahlungsmodalitäten.
notes Inhalte

Die Kreditkonditionen gelten als Grundlage für den Kreditantrag und das Kreditangebot. Die Kreditkonditionen werden bei Annahme und Abschluss des Kreditvertrages für die gesamte Laufzeit fixiert. Sie sind unabhängig davon, ob der Kreditbetrag zum Ablauf der Frist vollständig oder nur teilweise rückgeführt ist. 


Faktoren wie das aktuelle Zinsniveau, die Höhe der Kreditsumme und die Laufzeit des Kredites bilden die Grundlage zur Gestaltung und Festlegung der Kreditkonditionen. Die Konditionen werden vom Gläubiger festgelegt und müssen für den Kreditnehmer detailliert in schriftlicher Form ausgewiesen werden.

Faktoren der Kreditkonditionen

Nehmen private Verbraucher ein Darlehen auf, so vereinbaren sie mit der Bank bestimmte Kreditkonditionen. Gemeint sind hiermit nicht nur die Zinsen, sondern alle wichtigen Eigenschaften des Kredits, die im Kreditvertrag festgehalten werden. Dazu zählen insbesondere:

  • Kreditlaufzeit: Es wird genau festgelegt, innerhalb welches Zeitraums das Darlehen zurückbezahlt werden muss.
  • Kredithöhe: Auch die Nettokreditsumme, die an den Kreditnehmer ausbezahlt wird, ist fest definiert.
  • Tilgungsmodalitäten: Unter den Tilgungsmodalitäten sind verschiedene Kriterien zusammengefasst. Zum einen legen die beiden Vertragsparteien fest, ob das Darlehen etwa in einer Annuität oder endfällig getilgt wird. Zudem wird vereinbart, ob Sondertilgungen oder vollständige Rückzahlungen vor Ende der Laufzeit möglich sind.
  • Kreditzinsen: Die Bank muss sowohl den Sollzins als auch den Effektivzins des Kredits angeben. Letzterer enthält dabei alle Kreditkosten, zu denen beispielsweise auch Bearbeitungsgebühren gehören.


Zusätzlich dazu können auch noch Kreditversicherungen in den Kreditkonditionen aufgeführt werden. Sie verteuern das Darlehen in aller Regel, sind dafür aber auch im Effektivzins enthalten.

Wie bestimmen sich die Kreditkonditionen?

Der Gesetzgeber macht Banken und Kreditnehmern kaum Vorschriften darüber, wie die Kreditkonditionen im Detail ausgestaltet werden. Im Falle eines Verbraucherkredits ist es nur essenziell, dass ein Kreditvertrag in schriftlicher Form vorliegt. Ein wesentlicher Faktor für die Kreditkonditionen ist die Bonität des Kreditnehmers. Ist diese als hoch einzustufen, so sind die Zinsen geringer als bei anderen Kreditnehmern. Zudem werden dann meist höhere Kreditsummen gewährt.

Darüber hinaus werden die Kreditkonditionen vor allem durch das aktuelle Zinsniveau beeinflusst. Dieses ist wiederum durch den Leitzins einer Volkswirtschaft definiert. Ein kurzes Beispiel: Der aktuelle Leitzins liege bei 0,5 Prozentpunkten. Eine Bank vergibt ein Darlehen an einen Kreditnehmer und erhebt dabei einen Aufschlag von 1,5 Prozent auf den Leitzins. Folglich liegen die Kreditzinsen bei 2,0 Prozent. Steigt der Leitzins jetzt etwa um 1 Prozent an, so würden auch die Kreditzinsen um rund 1 Prozent ansteigen, die Bank verdient aber nicht mehr Geld.

Kreditkonditionen – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • Die Kreditkonditionen beinhalten Zinsen und generelle Eigenschaften des Darlehens
  • Kreditnehmer und Bank können frei über die Konditionen entscheiden
  • Maßgeblich werden diese durch Bonität des Kreditnehmers und Marktzinsniveau bestimmt


Weiterführende Artikel:

Dispositionskredit: Ein Dispositionskredit ist ein flexibles Darlehen, über das vom Kreditnehmer jederzeit verfügt werden kann. Es handelt ...


Zinsen: Schuldner müssen ihrem Gläubiger Zinsen für die vorrübergehende Überlassung von dessen Kapital bezahlen. Derlei Kosten ...


Restkreditversicherung: Eine Absicherung über eine Restschuldversicherung kann im Einzelfall Sinn machen %%%-AD_53-%%%Zweck der ...


Hypothek: Die Hypothek gehört zu den Grundpfandrechten und stellt für eine immobilienfinanzierende Bank eine Sicherheit dar. Kommt der ...


Bonität: Unter Bonität oder Kreditwürdigkeit ist in der Finanzwirtschaft die Fähigkeit eines Wirtschaftssubjektes zu verstehen, ...


Darlehen: Ein Darlehen ist ein schuldrechtlicher Vertrag, bei dem ein Kreditgeber einem Kreditnehmer Geld oder eine Sache vorübergehend zur Nutzung ...

whatshot Beliebteste Artikel