Kreditablösung


Kurz & einfach erklärt:

Kreditablösung verständlich & knapp definiert

Eine Kreditablösung wird dann vorgenommen, wenn ein Darlehen von einem Kreditnehmer bereits vor Ende der Laufzeit abbezahlt wird. Bei Verbraucherkrediten ist dies immer kostenlos möglich – die Ausnahme hiervon bildet lediglich die Bau- oder Immobilienfinanzierung.
notes Inhalte

Eine vorzeitige und vollständige Rückzahlung eines Darlehens wird als sogenannte Kreditablösung bezeichnet. Dank neuer Richtlinien für Verbraucherkredite kann die Kreditablösung eines privaten Konsumdarlehens jederzeit und ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist erfolgen. 


Ab dem Tag der Ablösung berechnet das Kreditinstitut seinem Kreditnehmer keinerlei Zinsen mehr. Handelt es sich jedoch um Baufinanzierungsdarlehen, ist eine Ablösung grundsätzlich erst nach dem Ende der Zinsbindungsfrist zulässig.

Wartet der Kreditnehmer mit seiner Ablösung nicht bis zum Ablauf dieser Bindungsfrist, erhebt das Kreditinstitut Gebühren – die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung. Diese soll die vom Darlehensnehmer durch die Ablösung nicht gezahlten Zinsen kompensieren.

Vorzeitige Kreditablösung bei Ratenkrediten

Nehmen Kreditnehmer ein Darlehen auf, so zahlen sie dieses in der Regel in Form monatlicher Raten wieder an den Kreditgeber zurück. Allerdings kann es vorkommen, dass der Kreditnehmer das Darlehen bereits vor dem Ende der Laufzeit abbezahlen möchte. Gründe hierfür können etwa eine Erbschaft oder der Verkauf eines finanzierten Objekts sein. Handelt es sich um einen herkömmlichen Ratenkredit, so ist diese vorzeitige Kreditablösung jederzeit möglich. Zu zahlen ist dann ausschließlich die Restschuld, weitere Zinsen oder eine Entschädigung darf der Kreditgeber nicht berechnen.

Ein Beispiel: Ein Kreditnehmer hat ein Darlehen mit einer Kreditsumme von 10.000 Euro aufgenommen, das ursprünglich nach 5 Jahren getilgt sein sollte. Aus Vereinfachungsgründen wird davon ausgegangen, dass es sich um einen Kredit mit festen Tilgungsraten (Tilgungsdarlehen) handelt. Nach genau 2,5 Jahren Laufzeit erhält der Kreditnehmer jedoch eine größere Erbschaft, mit der er den Kredit tilgen möchte. Zu zahlen sind dann genau 5.000 Euro, denn so hoch fällt die Restschuld zum Zeitpunkt der Kreditablösung aus.

Vorzeitige Kreditablösung bei Darlehen mit Zinsbindungsfrist

Grundsätzlich ist es auch möglich, Kredite mit einer Zinsbindungsfrist bereits vor Ende der Laufzeit abzulösen. Allerdings gesteht der Gesetzgeber der kreditgebenden Bank in diesem Fall eine Vorfälligkeitsentschädigung für die entgangenen Zinsgewinne zu:

  • Nach 10 Jahren: Läuft das Darlehen schon länger als 10 Jahre, so kann der Kreditnehmer den Kredit grundsätzlich ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündigen.
  • Restlaufzeit über 1 Jahr: Ist die Restlaufzeit der Zinsbindungsphase länger als 1 Jahr, so kann die Bank eine Entschädigung in Höhe von 1 Prozent verlangen.
  • Restlaufzeit unter 1 Jahr: Liegt die Restlaufzeit des Kredits hingegen bei unter 1 Jahr, so darf die Entschädigung nur 0,5 Prozent der Restschuld betragen.


Der Grund für diese Entschädigung ist, dass Banken fest mit den Zinserträgen kalkulieren, weil eine Bindungsfrist vereinbart worden ist.

Kreditablösung – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • Eine Kreditablösung bezeichnet die vorzeitige Tilgung eines Darlehens
  • Ratenkredite können in der Regel immer vorzeitig abgelöst werden
  • Handelt es sich um einen Kredit mit Zinsbindung, so ist eine Entschädigung zu zahlen


Weiterführende Artikel:

Dispositionskredit: Ein Dispositionskredit ist ein flexibles Darlehen, über das vom Kreditnehmer jederzeit verfügt werden kann. Es handelt ...


Zinsen: Schuldner müssen ihrem Gläubiger Zinsen für die vorrübergehende Überlassung von dessen Kapital bezahlen. Derlei Kosten ...


Restkreditversicherung: Eine Absicherung über eine Restschuldversicherung kann im Einzelfall Sinn machen %%%-AD_53-%%%Zweck der ...


Hypothek: Die Hypothek gehört zu den Grundpfandrechten und stellt für eine immobilienfinanzierende Bank eine Sicherheit dar. Kommt der ...


Bonität: Unter Bonität oder Kreditwürdigkeit ist in der Finanzwirtschaft die Fähigkeit eines Wirtschaftssubjektes zu verstehen, ...


Darlehen: Ein Darlehen ist ein schuldrechtlicher Vertrag, bei dem ein Kreditgeber einem Kreditnehmer Geld oder eine Sache vorübergehend zur Nutzung ...

whatshot Beliebteste Artikel