Giralgeldschöpfung


Kurz & einfach erklärt:

Giralgeldschöpfung verständlich & knapp definiert

Giralgeldschöpfung ist das Schaffen zusätzlicher Geldmengen durch Geschäftsbanken mit dem Ziel, mehr Bargeld für die Kunden zur Verfügung zu stellen. Dieses kann auf unterschiedliche Weise (etwa Abhebung oder Scheckeinreichung) in Anspruch genommen werden. Der folgende Überblick erklärt kompakt, was Giralgeld ist, wie es vermehrt werden kann und wo die Vorteile dieser Maßnahmen liegen.
notes Inhalte

Giralgeld als Geld der Banken

Was ist Giralgeld?
Giralgeld wird auch als Buchgeld oder Geschäftsbankengeld bezeichnet. Es wird mittels Überweisungen von einem Konto auf das andere transferiert, ohne dass hierfür Bargeld benötigt wird. Das Instrument hierfür ist die klassische Buchung, bei der Soll und Haben der beteiligten Konten angesprochen werden. In dem Moment, indem ein Kunde eine Auszahlung verlangt oder Geld vom Bankautomaten abhebt, wird aus dem Buchgeld Bargeld, das nun in den Umlauf kommt. Aus dem bargeldlosen Zahlungsverkehr wird nun die Barzahlung, wenn der Kunde im Geschäft etwas kauft.

Giralgeldschöpfung auf zwei Wegen

Die Schöpfung von Giralgeld kann grundsätzlich auf zwei Wegen erfolgen:
Aktive Giralgeldschöpfung

Passive Giralgeldschöpfung geschieht immer dann, wenn langfristig gebundenes Geld in kurzfristigere Passive umgeschichtet wird. Der Passivtausch kommt zum Beispiel durch den Tausch langfristiger Anlageformen wie Termineinlagen oder Schuldverschreibungen zu Produkten kürzerer Laufzeit zustande.

Passive Giralgeldschöpfung

Die Aktive Giralgeldschöpfung ist weitaus bedeutsamer, weswegen im Folgenden nur diese Form der Geldschöpfung thematisiert wird. Bei der aktiven Giralgeldschöpfung wird durch Geschäftsbanken eine Buchgeldvermehrung erzielt. Dies erfolgt im Wesentlichen über die Gewährung von Krediten. Bilanztechnisch wird in diesem Zusammenhang von einer Aktiv-Passiv-Mehrung gesprochen. Es kommt zu einer Bilanzverlängerung auf beiden Seiten der Bilanz: Sowohl Aktiv- als auch Passivseite werden angesprochen. Ein Beispiel hierfür ist, wenn eine Bank Wertpapiere von einem Kunden kauft und im Gegenzug zur Steigerung des Wertpapierbestands auch eine Erhöhung der Verbindlichkeiten entsteht, weil dem Kunden eine Gutschrift über den entsprechenden Betrag ausgestellt wird.

Voraussetzungen für die Giralgeldschöpfung

Damit Giralgeld entstehen kann, sind vor allen zwei Voraussetzungen nötig. Zum einen ist es wichtig, dass die Bank überhaupt über das entsprechende Eigenkapital verfügt, um die geplanten Kreditvergabe auch in vollem Umfang realisieren zu können. Eine Reserve bei der Zentralbank ist in diesem Zusammenhang ebenfalls ein wichtiger Faktor für die Giralgeldschöpfung. Wichtig ist es hier zu wissen, dass Banken eine gewisse Reserve haben müssen, die ihre Eigenkapitalquote und damit auch die Möglichkeit zur Kreditvergabe limitiert. Eine Darlehensgewährung ist also immer in einem gewissen Maß beschränkt.

Zusammenfassung Giralgeldschöpfung

  • durch die Geschäftsbanken realisiert
  • aktiv und passiv möglich
  • im Sinne einer Bilanzverlängerung durchgeführt
  • durch Reservepflicht reglementiert
  • Eigenkapital als Voraussetzung


Weiterführende Artikel:

Absatz: Mit dem Terminus Absatz wird die durch ein Unternehmen von einem Gut oder einer Dienstleistung in einer bestimmten Zeitspanne ...


Vermögen: Unter den Begriff Vermögen fallen alle Güter und Rechte, die Unternehmen, Privathaushalte und der Staat besitzen. Diese Kategorie ...


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Accounting: Unter Accounting ist die systematische Erfassung und Überwachung der in einem Unternehmen entstehenden Geld- und Leistungsströme ...


Akkordlohn: Der Akkordlohn wird auf Basis des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit vergeben. Dabei ist zwischen Zeit- und Geldakkord zu unterscheiden, ...


Aktivkonto: Mit dem Begriff Aktivkonto wird in der Betriebswirtschaftslehre ein Bestandskonto bezeichnet, das sich aus einer Unternehmensbilanz ableiten ...

whatshot Beliebteste Artikel