Die Kryptowährung XEM erklärt

XEM ist eine Kryptowährung, die durch NEM (New Economy Movement) in Umlauf gebracht wird. Bei NEM handelt es sich, ähnlich wie bei Ethereum, um eine weiterentwickelte Blockchain Technologie. NEM ist gewissermaßen ein Baukasten für Blockchains. XEM dient dabei als native Währung binnen dieses Systems. Allerdings ist XEM nicht der Daseinszweck der NEM Blockchain Technologie. 
Kryptwährungen wie XEM  und Bitcoin
XEM, Bitcoin & Co

NEM hat nicht die Verbreitung einer Kryptowährung zum Ziel, wie es beispielsweise bei Bitcoin der Fall ist. Sondern es will sich als führende Blockchain Technologie durchsetzen. Wohingegen Bitcoins Blockchain nur einen praktische Zweck hat: Und zwar Bitcoins von A nach B zu bewegen.

Die NEM Blockchain hingegen dient dazu, alles Mögliche zu transferieren. Zum Beispiel sogenannte Smart Assets. Diese kann man durchaus mit den Smart Contracts von Ethereum vergleichen. Dabei kann es sich um getimte Bezahlungen handeln. Sprich eine vollautomatische und prompte Zahlung nach Abwicklung eines Geschäfts. Der Empfänger erhält eine Leistung, ein Dokument oder ein Produkt, bestätigt dies und die Zahlung erfolgt daraufhin prompt. Das Smart Asset gilt als vollzogen.

Dabei muss die Zahlung interessanterweise nicht zwingend in XEM erfolgen! Die NEM Blockchain Technologie ist so angelegt, dass Nutzer diese Blockchain theoretisch auch ihre eigene Kryptowährung benutzen können. Dadurch ist das System sehr offen.

Die Stärke von NEM: Offenheit


Offenheit ist ohnehin eine der großen Stärken von NEM. Die API von NEM gestattet es Programmieren unter Anwendung aller gängigen Programmsprachen eigene Applikation in und für die NEM Blockchain zu entwickeln. Dadurch ist die NEM Blockchain extrem zugänglich. Vor allem ist die Skalierbarkeit hervorragend, denn das System ist schnell und basiert nicht auf dem Proof of Work Prinzip. Das heißt, dass das System lange Zeit sehr ökonomisch bleibt.

Das kann man bereits jetzt an der Leistungsstärke des Systems ablesen. So kann NEM laut den Entwicklern 3.000 Transaktionen pro Sekunde schaffen. Bitcoin schafft gerade einmal vier Transaktionen in der Sekunde, da der Rechenaufwand durch Mining so gewaltig geworden ist, wodurch sich die Nachteile des Proof of Work Prinzips offenbaren.

NEM basiert stattdessen auf dem ihm eigenen Proof of Importance Prinzip. Während bei Bitcoin die schnellsten Miner eine Transaktion im Rahmen des Proof of Work Verfahrens verifizieren und dafür Neu-Emissionen an Bitcoins erhalten, also Leistungsdruck und Rechenaufwand den Ausschlag geben, steht bei NEM ein internes Scoring System im Vordergrund. Dieses entscheidet, wer jeweils eine Transaktion verifiziert, berechnet und somit einen neuen Block erschafft. Dieser interne Score wird als Importance (Wichtigkeit) bezeichnet.

Er wird an jeden Nutzer vergeben, der mindestens 10.000 XEM auf dem Konto hat und rege am NEM Netzwerk teilnimmt. Sprich: Wer regelmäßig Assets und/oder XEM im NEM Netzwerk verschickt und empfängt, der erhöht seinen Score.

Es gibt also so gesehen keine Rennen darum, wer einen neuen Block erschafft. Stattdessen werden die aktivsten Benutzer des NEM Netzwerks belohnt. Dadurch ist die NEM Blockchain viel energieeffizienter, da nicht bei jeder Transaktion, die verifiziert werden muss, rund um den Globus ein wildes Rennen zwischen Rechenzentren und Mining Pools vom Zaun bricht, von denen sich dann letztlich doch nur eine Partei die Belohnung in Form “geschürfter“ Emissionen verdient. Wohingegen all die anderen Hochleistungs-Rechner für nichts und wieder nichts gearbeitet haben, da jemand anderes irgendwo schneller war.

Allerdings werden im Falle von NEM keine Neuemissionen an XEM an die Erschaffer neuer Blöcke verteilt, sondern sie erhalten stattdessen die Gebühren gutgeschrieben, die für die zugrundeliegende Transaktion anfielen. Was zu einem erwähnenswerten Punkt führt: Alle XEM existieren bereits. Es wird (vorerst?) keine Neuemissionen geben. Allerdings verschwinden XEM auch nicht.

Sie werden zwar einerseits als Gebühr erhoben, aber diese Gebühr wird ja, wie soeben beschrieben, anderen Teilnehmern der NEM Blockchain gutgeschrieben. Dadurch bleibt die Gesamtzahl der XEM im System konstant.

Namespaces und Mosaics


Ein weiteres Feature der NEM Blockchain sind Namespaces und Mosaics. Diese erlauben einzigartige Adressen innerhalb der Blockchain zu erstellen. Vergleichbar mit den einzigartigen Domains, wie wir sie aus dem Internet kennen. Die Namespaces repräsentieren dabei die Benennung dieser “Blockchain Domains“. Mosaics sind die Assets oder smarte Applikationen, die auf diesen Namespaces hinterelegt sein können. Diese können entweder öffentlich oder nicht-öffentlich sein. In letzterem Fall haben nur der Erschaffer sowie festgelegte Nutzer Zugriff auf diese Moascis bzw. Assets.

Wo kann man XEM erwerben?

XEM lassen sich bei den meisten führenden Krypto-Börsen eintauschen. Insbesondere im asiatischen Bereich, da NEM vor allem in Japan großen Rückhalt hat, wo man der Blockchain Technologie sehr offen gegenüber steht.


Akzeptanz von XEM

Sowie Ether im Falle von Ethereum ist XEM der Treibstoff für das NEM Blockchain Netzwerk. Alle Unternehmen, die sich an NEM beteiligen, haben dementsprechend auch Bedarf an XEM und werden es sehr wahrscheinlich akzeptieren. Auf NEMs Internetseite werden einige der bedeutendsten Partner genannt. Mittlerweile haben auch einige Banken in Japan begonnen, mit NEM zusammenzuarbeiten.

XEM als CFD

Wer NEM CFDs sucht, muss aufpassen, da es auch ein Unternehmen mit Kürzel NEM gibt: Newmont Mining – ein amerikanisches Bergbauunternehmen (hat also auch nichts mit Mining im Sinne von Kryptowährungen zu tun). NEM CFDs für das New Economy Movement gibt es, Stand: April 2018, nicht.

Bewertung der bisherigen Entwicklung von XEM

Entwicklung vom XEM
Die NEM Blockchain ist in mehrfacher Hinsicht sehr aussichtsreich. Das Proof of Importance Verfahren ist ein interessanter Ansatz, da es die schwindsüchtige Verschwendung von Rechenleistung, die sich beim Proof of Work immer irgendwann einstellt, umgeht. Gleichzeitig ist es aber kein reines Proof of Stake Verfahren, bei dem einzig und allein die größten Anteilseigner einer Kryptowährung an der Quelle sitzen und Gebühren bzw. Neu-Emissionen einstreichen.

Darüber hinaus ist NEM insbesondere in Japan gut positioniert. Und dort finden sich vermehrt Finanzdienstleister, die an Blockchain Lösungen interessiert sind. Da kommt es gerade zupasse, dass es so leicht ist, Anwendungen für das Backend von NEM zu erstellen, das jede Programmsprache bedient wird. Das ist insbesondere gegenüber Ethereum ein großer Vorteil, da die Ethereum Blockchain auf einer eigenen und somit noch nicht über alle Zweifel erhabenen Programmiersprache basiert. Dadurch hat NEM mittel- bis langfristig eine starke Perspektive.

Derzeit ist Ethereum der führende Blockchain Baukasten. Aber einige der vorhersehbaren bis möglichen Probleme, die auf Ethereum zukommen (auch wenn man dort daran arbeitet), hat NEM in vielerlei Hinsicht bereits adressiert.

XEM bei IQOption kaufen - so geht es
Der XEM lässt sich beispielweise bei IQOption kaufen

Eckdaten zu NEM/XEM im Überblick


  • Seit wann am Markt: 2015
  • Wer steht dahinter: Vor allem viele japanische Entwickler. Die grundlegende Idee geht auf einen Nutzer eine Bitcoins Forum namens “UtopianFuture“ zurück. Sein wirklicher Name ist unbekannt.
  • Generelle Preisentwicklung bisher: NEM sind extrem, günstig zu haben und kosten momentan nicht einmal 25 Cent pro Token. Im Rahmen des aufgepeitschten Bullenmarkts waren sie zu Beginn diesen Jahres rund 1,87 Dollar pro Token wert.
  • Marktkapitalisierung: Derzeit bei knapp 2 Mrd. Euro
  • Besonderheiten: Proof of Importance, Namespaces sowie ein Backend, das allen Programmiersprachen offen steht, machen NEM extrem anpassungsfähig an die Bedürfnisse der Unternehmenswelt. Die NEM Blockchain wird in Japan bereits kommerziell getestet. Sie basiert, anders als viele andere Altcoins, weder auf Bitcoin noch auf Ethereum sondern wurde von Grund auf neu erschaffen.

Die bekanntesten Kryptowährungen im Überlick 

Bitte bewerten (1 - 5):
Der Artikel "XEM Kryptowährung" befindet sich in der Kategorie: Bitcoins

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen: