Girokonto ohne Gebühr: Richtig vergleichen und sparen

Banken erhöhen auf breiter Front die Gebühren für Girokonten. Doch bei einigen Direktbanken sind kostenlose Konten inklusive Kartenausstattung, Bargeldversorgung und Extras weiterhin erhältlich. Wir nennen die besten Anbieter und erklären, worauf es beim Girokontovergleich ankommt.

Mit einem Girokontovergleich lassen sich 200 EUR pro Jahr sparen – und zusätzlich sind attraktive Wechselprämien möglich. Gleichzeitig ist der Aufwand des Kontowechsel so einfach wie noch nie. Digitale Kontowechselassistenten unterstützen bei der Umstellung von Daueraufträgen und Lastschriftmandaten sowie der Information von Zahlern wie z. B. dem Arbeitgeber.

Was ist im Girokontovergleich wichtig?

Pauschale Kontoführungsgebühren

Vergleich an Girokonten ohne Kontoführungsgebühren
Ein sehr wichtiges Kriterium im Vergleich von Girokonten sind pauschale Kontoführungsentgelte. Auf diese sollte die Bank ohne Bedingungen (wie z. B. einen Mindestgehaltseingang) verzichten. Nur dann ist das Konto auch bei einer temporären Nutzung als Zweitkonto gebührenfrei.

Kartenausstattung und Bargeldversorgung

Günstige Banken statten alle Konten mit Girocard und (!) Kreditkarte aus und ermöglichen mindestens in Deutschland an genügend Geldautomaten kostenlose Barverfügungen. Im Idealfall sind Barauszahlungen sogar in der gesamten Euro-Zone oder weltweit kostenlos. Der Verzicht auf Fremdwährungsentgelte für Barauszahlungen und Kartenumsätze ist ein weiterer, mittlerweile seltener Vorteil.

Dispokredit

Der Dispokredit sollte unkompliziert eingerichtet werden und der Zinssatz unter 8 % p.a. liegen.

TANs, Telefonbanking, Kontoauszüge

Im Idealfall werden mehrere TAN-Verfahren angeboten – ohne zusätzliche Kosten wie z. B. SMS-Gebühren beim mTAN Verfahren. Kontoauszüge werden in elektronischer Form fast immer kostenlos zur Verfügung gestellt. Für papierhafte Auszüge belasten einige Banken nur Porto, andere eine zusätzliche Gebühr. Telefonbanking ist bei einigen Banken nicht im Angebot, bei anderen kostenlos inbegriffen und bei wieder anderen Anbietern mit hohen Gebühren für jeden Auftrag verbunden.

Neukundenangebote und andere Extras

Viele Banken werben mit Neukundenangeboten wie z. B. Gutschriften. Solche einmaligen Prämien rechtfertigen keine hohen Gebühren. Ist ein Konto ansonsten jedoch günstig, spricht nichts gegen die Inanspruchnahme. Weitere nützliche Extras sind z. B. inkludierte Tagesgeldkonten oder Cashback-Programme.

Allzu viele Banken bieten Girokonten ohne Gebühren nicht mehr an. Drei große Direktbanken verzichten jedoch ohne Einschränkungen auf pauschale Entgelte. Nachfolgend werden die Girokonten von Deutscher Kreditbank (DKB), ING-DiBa und comdirect im Detail vorgestellt.

DKB Cash Girokonto

DKB Logo
Das Girokonto der Deutschen Kreditbank (DKB) ist dauerhaft und ohne Anforderungen an den Mindestgehaltseingang kostenlos, d.h. von pauschalen Kontoführungsentgelten befreit. Im Leistungsumfang der Kontoführung sind eine Girocard/V-Pay und eine VISA Kreditkarte (monatliche Sammelrechnung ohne Teilzahlungsoption) inklusive.

Mit der VISA-Kreditkarte sind kostenlose Barverfügungen an fast allen Geldautomaten in Deutschland und Europa möglich. Für „Aktiv-Kunden“ sind auch Barverfügungen und Kreditkartenzahlungen außerhalb der EU kostenlos. Aktiv-Kunde ist, wer einen monatlichen Geldeingang in Höhe von mindestens 700 EUR vorweisen kann. Ohne diesen Status fällt bei bargeldlosen Zahlungen und Barverfügungen mit der Kreditkarte außerhalb der EU ein Fremdwährungsentgelt in Höhe von 1,75 Prozent an. Entgelte des Automatenbetreibers können ggf. zusätzlich anfallen.

Bei der Kontoeröffnung wird ein vorläufiger Dispokredit in Höhe von 1.000 EUR eingeräumt, der nach dem ersten Gehaltseingang auf maximal das Dreifaches eines Nettoeinkommens angepasst wird. Der Sollzins den Dispokredits sowie der Zinssatz für geduldete Überziehungen betragen für Aktiv-Kunden 6,90 % und für alle anderen Kontoinhaber 7,50 %. Guthaben auf dem Kreditkartenkonto werden bei Aktiv-Kunden mit 0,20 % p.a. verzinst. Für Kunden ohne Geldeingänge entfällt die Verzinsung.

Weitere Merkmale: Kontoauszüge sind online kostenlos, bei postalischem Versand fällt eine Gebühr in Höhe von 1,00 EUR an. Zugelassene TAN-Verfahren sind iTAN, ChipTAN Comfort und pushTAN. Der Zugriff auf das Girokonto ist ausschließlich online und via iOS und Android App möglich, Telefonbanking gibt es nicht. Für erleichterte Überweisungen gibt es eine App, mit der Rechnungen oder Überweisungsträger abfotografiert werden können. Es gibt eine automatisierte Kontowechselhilfe zur Umstellung von Zahlungsaufträgen. Der Kontoantrag kann durch Videoident und digitale Signatur vollständig papierlos gestellt werden.
Aktive Kunden werden belohnt

Aktiv-Kunden werden weitere Vorteile wie z.B. die Teilnahme an einem Online Cashback Programm eingeräumt. Des Weiteren wird das Guthaben auf dem Kreditkartenkonto mit 0,20 % p.a. verzinst. Das findet man selten!

Comdirect Girokonto

Comdirect Logo
Das comdirect Girokonto ist ohne Anforderungen an den Gehaltseingang kostenlos. Inklusive sind online erteilte Überweisungen und Daueraufträge, elektronische Kontoauszüge und eine Kartenausstattung bestehend aus Girocard/V-PAY und VISA-Kreditkarte.

Mit der Girocard sind kostenlose Barverfügungen an bundesweit ca. 9.000 Geldautomaten der Cash Group möglich. Die Kreditkarte ermöglicht kostenlose Barauszahlungen in Nicht-Euro-Ländern. Barauszahlungen sind darüber hinaus auch an Schaltern der Muttergesellschaft Commerzbank möglich. Dort können pro Kalenderjahr zusätzlich drei Einzahlungen kostenlos getätigt werden – jede weitere Einzahlung kostet 1,90 EUR.

Bargeldlose Zahlungen mit der Kreditkarte in Fremdwährung kosten 1,75 % des Umsatzes. Für Kartenzahlungen in Spielcasinos, bei Lotteriegesellschaften und bei Wettbüros wird eine Gebühr in Höhe von 3,0 % des Umsatzes belastet. Wird mit der Kreditkarte in Deutschland oder im Euro-Ausland Bargeld verfügt – also dort, wie dies mit der Girocard kostenlos ist – fällt eine Gebühr in Höhe von 9,90 EUR an.

Der Zugriff auf das Girokonto ist online und telefonisch möglich. Für telefonisch erteilte Aufträge fällt allerdings eine Gebühr in Höhe von 4,90 EUR pro Auftrag an – 1,90 EUR, wenn es sich um einen Auftrag innerhalb der Kontoverbindung wie z.B. eine Umbuchung vom Giro- auf das Tagesgeldkonto handelt. Für papierhaft versandte Kontoauszüge werden 1,50 EUR belastet.

Bei der Kontoeröffnung wird ein Dispositionskredit bis zur maximal dreifachen Höhe eines Nettoeinkommens eingerichtet. Der Sollzins sowie der Zinssatz für geduldete Überziehungen betragen einheitlich 6,50 %.

Weitere Merkmale des Kontos: Zugelassene TAN Verfahren sind iTAN, mTAN (keine SMS-Gebühr) und photoTAN. Mobile Banking ist mit iOS und Android möglich. Eine App ermöglicht das Abfotografieren von Rechnungen für erleichterte Überweisungen. Neukunden wird eine digitale Kontowechselhilfe zur Umstellung von Daueraufträgen und Lastschriftmandaten zur Verfügung gestellt.
Attraktive Sonderaktionen

Die comdirect bewirbt das Girokonto mit einem Neukundenangebot: 25 EUR werden im vierten Monat nach der Kontoeröffnung gutgeschrieben, wenn in den ersten drei Monaten mindestens fünf Transaktionen über jeweils mindestens 25 EUR getätigt wurden. Weitere 75 EUR gibt es, wenn der neue Kunde sein Girokonto bei der bisherigen Bank schließt.

Die Bank lobt weitere 50 EUR als „Zufriedenheitsgarantie“ aus. Wer die ersten beiden Prämien erhalten und das Konto danach mit mindestens fünf Transaktionen zu je mindestens 25 EUR pro Monat weiter nutzt, erhält nach einer Kündigung weitere 50 EUR. Die Kündigung darf frühestens nach zwölf Monaten erfolgen. Die Kontoeröffnung ist vollständig papierlos möglich.

ING-DiBa Girokonto

ING-DiBa Logo
Das ING-DiBa Girokonto ist ohne Anforderungen an den Gehaltseingang dauerhaft kostenlos. Inklusive sind alle online und telefonisch erteilten Aufträge, elektronische Kontoauszüge (Portobelastung bei postalischer Zusendung) und eine Kartenausstattung mit Girocard/Maestro und VISA-Debitcard (sofortige Belastung der Umsätze auf dem Girokonto).

Barauszahlungen sowie bargeldlose Zahlungen sind mit der Kreditkarte in Deutschland und im Euro-Ausland kostenlos. Für Barverfügungen und Kartenzahlungen in Fremdwährung fällt eine Wechselkursgebühr in Höhe von 1,75 % des Umsatzes (in Euro) an. Bargeldeinzahlungen sind beim Kooperationspartner Reisebank kostenlos möglich, wobei Beträge von 1.000-25.000 EUR (maximal 50 Münzen) eingezahlt werden können.

Die ING-DiBa richtet Dispositionskredite bis zur maximal dreifachen Höhe eines Monatsnettoeinkommens (höchstens 10.000 EUR Kredit) bei der Kontoeröffnung ein. Der Sollzins beträgt 6,99 %. Studenten wird bei Vorlage einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung ein Dispositionskredit bis 500 EUR ohne weitere Nachweise eingerichtet.

Weitere Merkmale des Kontos: Mobile Banking Apps für iOS und Android sind kostenlos inklusive. Zugelassene TAN-Verfahren sind mTAN (keine SMS-Gebühr), iTAN und PushTAN. Neukunden wird ein digitaler Kontowechselservice zur vereinfachten Umstellung von Aufträgen zur Verfügung gestellt. Mit einer App können Rechnungen und Überweisungsträger fotografiert und eingescannt werden.
Interessante Neukundenaktion

Derzeit läuft eine Neukundenaktion: Gehen in den ersten vier Monaten nach der Kontoeröffnung mindestens zwei monatliche Gehaltseingänge zu jeweils 1.000 EUR oder mehr ein, zahlt die ING-DiBa eine Prämie in Höhe von 75 EUR zugunsten des kostenlosen und bereits inbegriffenen Tagesgeldkontos aus. Die Kontoeröffnung ist vollständig papierlos möglich.

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten (1 - 5):
Der Artikel "Girokonto ohne Gebühr" befindet sich in der Kategorie: Girokonto

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen: