Aufgaben und Funktionen eines Managers

Der Begriff Manager leitet sich von dem lateinischen Begriff „manus“ ab, welcher so viel bedeutet wie Hand. Auch das ebenfalls lateinische Wort „agere“ findet sich hier wieder. Es steht für treiben, tun und führen. Woher dieser Begriff Manager oder Management im Einzelnen stammt, ist jedoch nicht ausreichend geklärt.

Manager heute

Manager ist in der heutigen Zeit zu einem Sammelbegriff geworden, welcher auch für viele Führungskräfte eingesetzt oder synonym angewandt wird. Dies ist jedoch nicht richtig, denn dem Manager sind spezielle Aufgaben zugedacht. Diese nennen sich Managerkompetenzen und werden im Weiteren noch erläutert. Generell ist zu sagen, dass ein Manager, alleine oder im Kollektiv, ein leitende Aufgaben in einem Unternehmen übernimmt. Hierbei vertritt der Manager die Interessen der Arbeiter gegenüber der Arbeitnehmerschaft.

Führungsaufgaben es Managers

Die Aufgaben des Managers sind sehr weit gefächert, jedoch gehören folgende Aufgabe zwingend zu dem Aufgabenfeld. Diese Tätigkeiten werden in der Betriebswirtschaftslehre auch die dispositiven Faktoren genannt:

  • Planung
  • Entscheidung
  • Zielsetzung
  • Delegation
  • Organisation
  • Information
  • Mitarbeiterbewertung
  • Kontrolle



Hierbei kristallisieren sich die Oberbereiche Plan, Realisierung und auch Kontrolle heraus. Der 1. Bereich, also Planung, beinhaltet alles rund um die Problem- und Aufgabendefinition. Auch die Alternativplanung, die Zielsetzung und die Entscheidung finden hier Raum.

Die Realisierung hingegen beschäftigt sich eher mit Aufgaben aus dem Themenbereich Organisation. Hierbei geht es auch viel um die Kommunikation mit den Mitarbeitern und deren Koordination. Der letzte Bereich, also die Kontrolle, besteht aus vor allem aus dem Vergleich von Soll und Ist. Hierbei wird auch das weitere Vorgehen in den Blick genommen. Auch besteht die Aufgabe darin Rückmeldungen zu geben.

Schlüsselqualifikationen für Manager

Ist die Rede von Schlüsselqualifikation von Managern, dann finden sich fünf Bereiche, welcher das Management für sich übernehmen sollte:


  • Fachliche Qualifikation: Der Manager sollte von dem Sujet seiner Arbeit und der Firma Ahnung haben, sodass seine Arbeit auch effektiv ist.
  • Methodische Qualifikation: Der Manager sollte um die Methoden wissen, welche zur Realisierung der Aufgaben führen.
  • Konzeptionelle Qualifikation: Der Manager sollte die Fähigkeit haben realistische Ziele zu setzen, welche die Arbeiter auch zu erfüllen in der Lage sind.
  • Kommunikative Qualifikation: Auch der respektvolle Umgang mit dem Menschen in der Firma/ dem Unternehmen, sollte dem Manager ein anliegen sein.
  • Soziale Verantwortung: Bei der Arbeit sollte der Manager immer die Prinzipien von Moral und Ethik bedenken um voll und ganz hinter seine Arbeit stehen zu können.

Arten von Management

Es finden sich viele unterschiedliche Arten von Managern in unterschiedlichen Hierarchiestufen: Zum einen wäre hier der Top-Manager, also Vorstand und Unternehmensführung, der mittlere Manager, welcher sich mit der Abteilungsleitung und Betriebsleitung beschäftigt. Der untere Manager übernimmt Aufgaben wie Gruppenleitung und Teamleitung.

Zusammenfassend

Der Begriff Manager wird im Bereich des betriebswirtschaftlichen Sprachgebrauchs genutzt um die Leitung eines Unternehmens zu benennen. Hierbei werden dem Manager unterschiedliche Aufgaben zugesprochen, welche sich in vielen Bereichen eines Unternehmens wie Beschaffung, Absatz, Verwaltung aber im Besonderen auch der Führung, wiederfinden. Besonders entscheidend scheint hier auch der Blick auf die Moral und Ethik, welch bei der Arbeit des Managers nicht unbeachtet bleiben dürfen.

Bitte bewerten:
2.0 / 5  (1 vote)
Der Artikel "Manager Aufgaben & Funktionen" befindet sich in der Kategorie: Management

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: