Betriebsabrechnungsbogen (BAB) - Video 2

Für viele ein Buch mit sieben Siegeln - der Betriebsabrechnungsbogen (BAB). In dieser Erklärung per Video versuchen wir euch den Betriebsabrechnungsbogen von Anfang bis Ende zu vermitteln. Es handelt sich hierbei um den 2. Teil des Videos

Vorher also unbedingt Betriebsabrechnungsbogen Video Teil 1 anschauen. 

Transkription zum Video:

Wie gesagt, jetzt haben wir erst mal die Zuschlagsgrundlage. Als nächstes wollen wir anhand der Zuschlagsgrundlagen die Gemeinkosten Zuschlagssätze ermitteln, auf die wir die ganze Zeit aus sind. Diese werden errechnet. Dazu gibt es hier eine Formel für die Gemeinkosten Zuschlagssätze. Die Formel für Gemeinkosten Zuschlagssätze lautet: Summe der einzelnen Kostenstellen, Gemeinkosten durch die Zuschlagsgrundlage mal 100%. Dies ist unsere Formel für die Errechnung der Gemeinkosten Zuschlagssätze.

Nun mache ich mal anhand der Materialien und zwar haben wir ja hier eine Summe der Gemeinkosten von 163000€ durch die Zuschlagsgrundlage und die ist in diesem Fall hier 810000€ mal 100%. Ich bin auf eine Prozentzahl von 20,1% gekommen. Die 20,1% sind jetzt unser Gemeinkosten Zuschlagssatz für Material. Nach dem gleichen Verfahren gehen wir hier vor. Fertigung haben wir hier 285 durch 1200000€ mal 100% und kommen auf einen Gemeinkosten Zuschlagssatz von 23,6%. Analog in den beiden Kästchen dazu hier haben wir für die Verwaltung die Summe der Gemeinkosten von 115000€ und unsere Zuschlagsgrundlage von 2450000€. Also rechnen wir wieder 115000 durch 2450000 mal 100% und kommen hier auf einen Prozentsatz von 4,7% und hier dasselbe noch mal und kommen auf einen Gemeinkosten Zuschlagssatz von 3,9%.

Diese Gemeinkosten Zuschlagssätze sind später in diversen Kalkulationen zu gebrauchen, um die Gemeinkosten somit bei Errechnung des Verkaufspreises zu decken. Und nochmal zusammenfassend ist zusammen zu fassen: Hier haben wir erst mal die addiert, die addiert, die addiert, die addiert, dann kommen wir auf die Summe der Gemeinkosten jeweils. Dann haben wir hier die Zuschlagsgrundlage, die beiden sind meistens gegeben – Fertigungsmaterial und Fertigungslöhne und dann haben wir hier die Herstellkosten des Umsatzes berechnet. Wie gesagt wir addieren die vier Kästchen hier und addieren einen Minderbestand und subtrahieren einen Mehrbestand und kommen somit am Ende auf die Herstellkosten des Umsatzes. Die Herstellkosten des Umsatzes sind wiederum unsere Zuschlagssatz Grundlage für Verwaltung und Vertrieb. Mit diesen Zuschlagsgrundlagen haben wir dann die Gemeinkosten Zuschlagssätze hier berechnet – diese vier Stück, die dann später in diversen Kalkulationen auf die Verkaufspreise aufgeschlagen werden bzw. bei der Berechnung des Verkaufspreises zum Tragen kommen.

ich hoffe, dies Video hat euch geholfen. Ich freue mich über Feedback im rechnungswesen-verstehen.de Forum und ihr könnt gerne Kritik, Anregungen, Themen posten wie ihr wollt. Ich freue mich immer über Feedback. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder.

Mehr zum Thema Tag Betriebsabrechnungsbogen

Rechnungswesen-verstehen.de - Betriebs- abrechnungsbogen (BAB) 1 Video
Betriebs- abrechnungsbogen (BAB) 1 (6:19 Min min)

Weiter Videos aus der Kategorie

Rechnungswesen-verstehen.de - Beschäftigungsgrad Video
Beschäftigungsgrad (2:04 min)
Rechnungswesen-verstehen.de - Betriebs- abrechnungsbogen (BAB) 1 Video
Betriebs- abrechnungsbogen (BAB) 1 (6:19 Min min)
Rechnungswesen-verstehen.de - Bezugskalkulation  Video
Bezugskalkulation (5:35 Min min)
Rechnungswesen-verstehen.de - Break Even Point (BEP)  Video
Break Even Point (BEP) (1:49 Min min)

Fragen? Anregungen? Hinterlasse einen Kommentar: