Welteinkommensprinzip

Das Welteinkommensprinzip besagt, dass Steuerpflichtige in dem anhand ihres Wohnsitzes festgelegten Landes alle steuerpflichtigen Einkünfte versteuern müssen. Dabei ist unerheblich, in welchem Land die Einkünfte erzielt worden sind.

Um Doppelbesteuerungen vorzubeugen, existieren in vielen Fällen Abkommen zur Vermeidung dieser Doppelbesteuerung. Diese Abkommen sind jeweils zwischen zwei Staaten getroffene Verträge, die das Besteuerungsrecht beider Staaten auf die jeweiligen Einkünfte einkommenspflichtiger Personen festlegen.

Doppelbesteuerungsabkommen

Deutschland hat mit rund 100 weiteren Staaten Doppelbesteuerungsabkommen getroffen. In diesen Verträgen wird die Doppelbesteuerung durch eine Freistellung oder Anrechnung (§ 34c Abs. 1 EStG) der Steuerbeträge vermieden oder zumindest beschränkt.

 

Tipp: Du willst die Buchhaltung schneller lernen? Jetzt hier klicken!

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten:
3.7 / 5  (3 votes)
Der Artikel "Welteinkommensprinzip" befindet sich in der Kategorie: Steuerarten

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: