Gesamtergebnis

Kurz & einfach erklärt:

Gesamtergebnis verständlich & knapp definiert

Das Gesamtergebnis ist eine wichtige Kennzahl zur Quantifizierung des wirtschaftlichen Erfolgs eines Unternehmens. Ermittelt wird die Kennziffer, indem zum Betriebsergebnis noch das neutrale Ergebnis hinzuaddiert wird. Insofern beinhaltet das Gesamtergebnis alle Erlöse und Aufwendungen einer Periode.

Das Gesamtergebnis eines Unternehmens ist das Ergebnis seiner Bilanz. Auch dieses kann sich nur auf bestimmte Zeiträume beziehen. Für die Rechnung zur Ermittlung dieser Summe bestehen verpflichtende Standards, so dass auch in internationaler Hinsicht eine möglichst hohe Vergleichbarkeit vorliegt. Konzerne und Unternehmen sind zur Einhaltung dieser Regeln verpflichtet. 


Gewinne und Verluste in dieser Periode sind zusammenzurechnen. Das bedeutet eine Gegenüberstellung aller Erträge und Aufwände. Als Gesamtergebnis kann daher ebenfalls entweder ein Gewinn oder Verlust resultieren.

Gesamtergebnis berechnen

Für Unternehmen ist es von hoher Relevanz, ihren wirtschaftlichen Erfolg klar quantifizieren zu können. Denn nur auf dieser Basis können weiterführende Unternehmensentscheidungen wie beispielsweise Umstrukturierungen oder Rationalisierungen getroffen werden. Zudem sind auch externe Kapitalgeber – etwa Aktionäre oder Banken – daran interessiert, genaue Informationen über die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens zu erhalten.

Genau diesen Erfolg soll das Gesamtergebnis einer Periode darstellen, wobei die Kennzahl in der Regel für ein Geschäftsjahr berechnet wird. Die Ermittlung erfolgt dabei nach folgendem Schema:

Umsatzerlöse – Umsatzaufwendungen = Betriebsergebnis

Betriebsergebnis + neutrales Ergebnis = Gesamtergebnis

Anschaulich gesprochen enthält das Gesamtergebnis damit alle vom Unternehmen erwirtschafteten Erträge abzüglich aller entstandenen Kosten. Dabei ist es irrelevant, ob diese Vorfälle durch das eigentliche Kerngeschäft oder betriebsfremde Geschäfte entstanden sind.

Unterschied Gesamtergebnis und Betriebsergebnis

Das Betriebsergebnis ist immer im Gesamtergebnis enthalten, muss aber anders interpretiert werden. Denn diese Kennziffer beinhaltet alle Umsatzerlöse und Umsatzaufwendungen, die rein durch das Kerngeschäft des Unternehmens erwirtschaftet werden. Ein Beispiel:

In einem Geschäftsjahr verkauft ein Möbelhersteller Möbel im Wert von 100 Millionen Euro. Für die Produktion entstehen Kosten von 80 Millionen Euro, so dass das Betriebsergebnis 20 Millionen Euro beträgt.

Um zum Gesamtergebnis zu gelangen, muss jetzt noch das neutrale Ergebnis addiert werden. Dieses beinhaltet Erträge und Aufwendungen von solchen Geschäftsvorfällen, die nicht in direktem Zusammenhang mit dem Kerngeschäft stehen. Ein klassisches Beispiel hierfür wäre die Vermietung von Wohnungen, die sich über den Büroräumlichkeiten befinden. Angenommen, der Möbelproduzent verdiene hierdurch zusätzlich 500.000 Euro und investiert 100.000 Euro in die Wohnungen. Somit beträgt das neutrale Ergebnis 400.000 Euro, wodurch das Gesamtergebnis dann bei 20,4 Millionen Euro liegt.

Gesamtergebnis – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • Das Gesamtergebnis stellt allen Erträgen einer Periode alle Aufwendungen gegenüber
  • Im Gegensatz zum Betriebsergebnis beinhaltet die Kennzahl auch das neutrale Ergebnis
  • Durch das Gesamtergebnis soll der Erfolg eines Unternehmens gemessen werden

0.0 / 5  (0 votes)
Themen: Buchhaltung

Weiterführende Artikel:

Aktiva: Unter die Aktiva in der Bilanz fallen sämtliche Vermögenswerte eines Unternehmens wie Maschinen, Beteiligungen und Bankguthaben. In ...


Beleg: Der Begriff Beleg ist eine übergeordnete Bezeichnung für Rechnungen, Quittungen, Kassenbons und anderen Nachweise, die ...


Bilanz: Die Bilanz bildet den Abschluss des Rechnungswesens eines Unternehmens für eine bestimmte Zeitspanne und umfasst dessen Vermögen und ...


Finanzbuchhaltung: Die Finanzbuchhaltung ist ein Teil des betrieblichen Rechnungswesens und erfasst die Kapitalbestände eines Unternehmens. Die ...


Inventar: Das Inventar umfasst alle Vermögensgegenstände und Schulden eines Unternehmens. Die genaue und ausführliche Ausführung ...


Eigenkapital: Beim Eigenkapital handelt es sich um jene finanziellen Mittel einer Firma, über welche die Eigentümer dauerhaft verfügen ...