FIBOR

Kurz & einfach erklärt:

FIBOR verständlich & knapp definiert

Beim FIBOR handelte es sich um einen am Frankfurter Bankplatz ermittelten Zinssatz, zum welchem Banken anderen Geldinstituten DM Gelder für eine Dauer zwischen drei und sechs Monaten in Form von Termin- oder Festgeldern anlegten (Zinssatz Interbanken). Am 1.1.1999 erfolgte die Ersetzung des FIBOR durch den EURIBOR.

FIBOR ist die Abkürzung für Frankfurt Interbank Offered Rate. Der FIBOR wurde von 1985 bis 1999 als Referenzzinssatz für den Geldmarkt verwendet. Er wurde werktäglich für DM-Termingeld Geschäfte berechnet. Der FIBOR wurde am 01.01.1999 durch den EURIBOR abgelöst.

Wie der FIBOR ermittelt wurde

Für Festgelder zwischen ein und zwölf Monaten diente der FIBOR als Referenzzinssatz am Geldmarkt. Börsentäglich meldeten 19 Referenzbanken Briefzinssätze, die sich auf den Interbankenhandel bezogen - also den Zinssatz, den eine Bank einer anderen Bank berechnet, wenn sich diese Geld bei ihr leiht. Gemeldet haben die Banken die Briefzinssätze an den Online-Dienst Telerate.


Telerate ermittelte aus den Zinsmeldungen einen Durchschnittszinssatz. Dieser Zinssatz wurde mit fünf Nachkommastellen börsentäglich um 11:00 Uhr gemeldet. Besonderheit bei der Ermittlung war, dass die zwei höchsten und zwei niedrigsten gemeldeten Zinssätze nicht in die Bewertung mit aufgenommen wurden. So sollten Zinsausreißer verhindert werden, damit der Durchschnittszinssatz keinen großen Schwankungen unterliegt.

Für welche Finanzprodukte war der FIBOR nützlich?

Der mittlerweile vom EURIBOR abgelöste FIBOR diente als Verhandlungsbasis für kurzfristige Geschäfte und als Referenzzinssatz für Anleihen in Deutsche Mark, die auf variablen Zinsen beruhten. Der FIBOR war ebenfalls für Festgelder und variable verzinsliche Anleihen als Referenzzinssatz und Verhandlungsbasis beliebt.

FIBOR – Zusammenfassung

  • Deutscher Referenzzinssatz für Deutsche Mark Anleihen, kurzfristige Darlehen und Festgeldern.
  • Er wurde von 1985 bis 1999 verwendet und dann vom EURIBIOR abgelöst.
  • 19 Banken teilten börsentäglich ihre Briefzinssätze für Interbankenhandel mit, auf denen sich der FIBOR berechnete.

5.0 / 5  (1 vote)

Weiterführende Artikel:

Absatz: Mit dem Terminus Absatz wird die durch ein Unternehmen von einem Gut oder einer Dienstleistung in einer bestimmten Zeitspanne ...


Vermögen: Unter den Begriff Vermögen fallen alle Güter und Rechte, die Unternehmen, Privathaushalte und der Staat besitzen. Diese Kategorie ...


Abgrenzung (zeitlich): Eine Abgrenzung in zeitlicher Hinsicht erfolgt, um die Erfolgsermittlung (Gewinne, Verluste) periodengerecht durchführen zu ...


Accounting: Unter Accounting ist die systematische Erfassung und Überwachung der in einem Unternehmen entstehenden Geld- und Leistungsströme ...


Akkordlohn: Der Akkordlohn wird auf Basis des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit vergeben. Dabei ist zwischen Zeit- und Geldakkord zu unterscheiden, ...


Aktivkonto: Mit dem Begriff Aktivkonto wird in der Betriebswirtschaftslehre ein Bestandskonto bezeichnet, das sich aus einer Unternehmensbilanz ableiten ...