Empirisch

Kurz & einfach erklärt:

Empirisch verständlich & knapp definiert

Empirisch ist die Erforschung bestimmter Sachverhalte immer dann, wenn sie auf belegbaren Tatsachen beruht. In den Wirtschaftswissenschaften werden in der Regel Daten erhoben, anhand derer sich bestimmte Prozesse und Modelle beweisen lassen können.

Unter "empirisch" versteht man eine auf Tatsachen beruhende Vorgehensweise in Wissenschaft und Forschung. Hierbei werden Erkenntnisse systematisch aus messbaren bzw. beobachtbaren, nachprüfbaren Ergebnissen gewonnen, nicht aus theoretischen Überlegungen.

Wortbedeutung:

"empirisch" heißt "basierend auf Erfahrungen".

In der wissenschaftlichen Forschung ergibt dies zwei mögliche Ansätze:

 

  1. Erst nach einem abgeschlossenen Experiment oder einer unter wissenschaftlich exakten Bedingungen erfolgten Beobachtung werden aus den gewonnenen Erkenntnissen Schlussfolgerungen gezogen. Daraus werden wissenschaftliche Formeln oder Theorien entwickelt.
  2. Eine zuvor entworfene Theorie wird empirisch auf ihre Gültigkeit überprüft. Hier dienen die gewonnenen Erkenntnisse zur Verifizierung oder Falsifizierung wissenschaftlicher Theorien.

Bedeutung der empirischen Forschung

Forschung läuft in den Wirtschaftswissenschaften meist nach einem recht übersichtlichen Grundprinzip ab:

  • Die Wissenschaftler treffen eine Behauptung, wie sich bestimmte Prozesse in der Wirtschaft abspielen.
  • Es werden empirische Untersuchungen zur Belegung dieses Sachverhalts durchgeführt.
  • Die empirischen Ergebnisse werden in einem theoretischen Modell festgehalten.


Dabei ist es allerdings auch möglich, zunächst ein theoretisches Modell zu schaffen und dieses anschließend empirisch zu belegen. Dabei meint Empirie in den Wirtschaftswissenschaften praktisch immer, dass Daten direkt „im Feld“ erhoben werden. So werden beispielsweise handfeste Daten erhoben (Wirtschaftswachstum, Entwicklung des DAX etc.) oder auch groß angelegte Umfragen unter Verbrauchern durchgeführt.

Zu beachten gilt es dabei immer, dass besonders bei komplexen Untersuchungen auch empirische Ergebnisse nicht immer eindeutig sind. So kann es etwa einen gewissen Interpretationsspielraum geben oder es wurden schlichtweg bestimmte Daten nicht berücksichtigt, die aber hätten erhoben werden müssen.

Beispiel für eine empirische Untersuchung

Ein Team aus Wirtschaftswissenschaftlern behauptet, dass die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander gehe. Um diese Behauptung zu untermauern, werden zahlreiche Daten erhoben:

  • Entwicklung der Einkommen in Deutschland
  • Entwicklung der Einkommen in anderen Nationen
  • Entwicklung der Vermögen in Deutschland
  • Entwicklung der Vermögen in anderen Nationen


Anschließend werten die Wissenschaftler diese Daten aus, wobei zunächst zu definieren ist, was überhaupt „arm“ und was „reich“ ist. Beispielsweise könnten die Personen als reich eingestuft werden, die zu den 10 Prozent der am besten verdienenden Menschen gehören. Als arm gelten hingegen die am schlechtesten verdienenden 10 Prozent.

Auf dieser Basis können die Wirtschaftswissenschaftler jetzt beispielsweise errechnen, wie sich die Einkommen von armen und reichen Personen in den letzten 10 Jahren entwickelt haben. Selbiges gilt auch für das Vermögen. Aber: Gerade im Falle der berühmten Schere zwischen arm und reich gilt, dass auch empirische Untersuchungen hier zu ganz unterschiedlichen Schlüssen kommen können.

Empirisch – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • Empirisch ist das tatsachenorientierte Vorgehen in der Forschung / Wissenschaft
  • Im Rahmen empirischer Untersuchungen werden meist handfeste Daten erhoben
  • Auch empirische Untersuchungen zum selben Sachverhalt können zu unterschiedlichen Schlüssen kommen

0.0 / 5  (0 votes)
Themen: Marketing

Weiterführende Artikel:

Komplementärgüter: Komplementärgüter ergänzen sich gegenseitig: Bei vollkommenen Komplementärgütern ist es unvermeidlich, ...


Snob Effekt: Bei dem Snob-Effekt handelt es sich um ein anormales Verhalten bei der Nachfrage, bei dem die Kaufentscheidung nicht mit dem Preis zu ...


Marketing: Grundgedanke des Marketings ist es, das gesamte Unternehmen konsequent an den Bedürfnissen des Marktes auszurichten. Es handelt sich ...


Werbekosten: Unter dem Begriff Werbekosten lassen sich sämtliche Ausgaben verstehen, welche Unternehmen für ihre Marketingmaßnahmen ...


Me too: Als sogenanntes Me-too-Produkt werden Güter bezeichnet, die ein Nachahmerprodukt darstellen. Dabei handelt es sich um Produkte, mit dem ...


Point of Sale: Der Point of Sale ist jener Ort, an dem Händler ihre Waren präsentieren und verkaufen. In der Regel geschieht dies auf ...