Elektrohubwagen

Kurz & einfach erklärt:

Elektrohubwagen verständlich & knapp definiert

Elektrohubwagen dienen dem Transport von Behältnissen wie Paletten oder Gitterboxen. Man kann sowohl neben dem Hubwagen her gehen oder mit ihm fahren, um ihn zu benutzen.

Elektrohubwagen sind Flurfördermittel mit elektrischem Antrieb, die dem Transport von Paletten, Gitterboxen und diversen anderen Behältnissen dienen. Nutzer gehen entweder neben dem Hubwagen her oder fahren mit. Die Bedienungsknöpfe finden sich am Lenker. Der Antrieb erfolgt mittels Akku.

Unterschiedliche Konstruktionen


rote Elektrohubwagen
Elektrohubwagen - ein Hubwagen mit elektrischen Antrieb
Hersteller konstruieren diese Elektrohubwagen mit und ohne Mitfahrgelegenheit. Mitfahrgeräte verfügen über ein Trittbrett oder einen Sitz. Differenzen gibt es auch bei der Hubhöhe. Bei den einen Modellen lassen sich die Gabeln mitsamt der Last nur wenige Zentimeter anheben. Das genügt, um Paletten transportieren zu können. Andere Elektrohubwagen erlauben einen deutlich höheren Hub.

Diese empfehlen sich zum Beispiel, wenn Mitarbeiter auf zuvor leeren Paletten Pakete stapeln müssen. Zu Beginn können sie die Gabeln nach oben fahren und müssen sich nicht zu einer Palette auf Bodenhöhe bücken. Zusätzlich können Angestellte bei entsprechender Hubhöhe mehrere Paletten aufeinander bugsieren. Die maximale Tragfähigkeit ist ein weiteres Unterscheidungsmerkmal.

Die Vorteile eines Elektrohubwagens


Hubwagen gibt es auch ohne elektrischen Antrieb. Diese erfordern den Einsatz menschlicher Kraft und lassen sich oft schwer manövrieren. In beiden Punkt schneidet ein Elektrohubwagen besser ab. Die Anschaffung dieser Geräte entlastet die Mitarbeiter. Im Vergleich zu Gabelstaplern existieren ebenfalls Vorzüge: Elektrische Flurfördergeräte kosten weniger. Unternehmen können zu geringen Kosten eine große Anzahl beschaffen und den Bedarf abdecken. Zugleich sind Elektrohubwagen wendiger, was sich in engen Gassen als vorteilhaft erweist.

Rechtliche Rahmenbedingungen


Wenn Nutzer neben dem Elektrohubwagen hergehen, brauchen sie nur eine kurze Unterweisung. Ein Fahrausweis ist laut berufsgenossenschaftlichen Bestimmungen nicht notwendig. Fahren Angestellte dagegen stehend oder sitzend mit, müssen sie einen Befähigungsausweis vorweisen können.

Elektrohubwagen im Überblick:

  • zur Beförderung von Paletten und großen Behältern
  • elektrischer Antrieb erleichtert die Arbeit
  • Unterschiede bei Mitfahrmöglichkeit, Hubhöhe und Traglast

5.0 / 5  (1 vote)
Themen: Logistik

Weiterführende Artikel:

Mängelrügen: Bei einer Mängelrüge beanstandet der Kunde eine Ware oder Dienstleistung, weil vereinbarte Anforderungen nicht erfüllt ...


Lagerkosten: Lagerkosten fallen für die Lagerung von Gütern an, die vom Unternehmen für die Produktion verwendet werden bzw. die bereits ...


Lean Production: Bei der Lean Production handelt es sich um einen Produktionsansatz, bei dem Unternehmen konsequent auf Wirtschaftlichkeit achten. Sie ...


Disposition: Bei der Disposition handelt es sich um einen mehrdeutigen Begriff, der in unterschiedlichen Zusammenhängen genutzt wird, ...


Kommissionieren: Beim Kommissionieren handelt es sich um das Zusammenstellen bestimmter Produkte im Lager eines Unternehmens, die in einem Sortiment zur ...


EAN Code: Der EAN-Code steht als Abkürzung für den European Article Number Code und ist eine international anerkannte und angewendete Methode ...