Brutto

Kurz & einfach erklärt:

Brutto verständlich & knapp definiert

Brutto bezeichnet eine Größe, die aus verschiedenen Komponenten besteht. Unter Abzug bestimmter Komponenten ergibt sich die Netto Größe.

Der Begriff brutto bezeichnet in der Regel den Wert einer Größe, von der andere Teile noch abgezogen werden müssen. Das Bruttoeinkommen beschreibt beispielsweise das komplette Einkommen eines Arbeitnehmers, von dem dieser jedoch nur den Nettoanteil erhält, weil noch Steuern abgezogen werden müssen.

Brutto und netto – der Unterschied

Der Bruttowert beschreibt immer einen vollständigen Wert oder eine komplette Menge. Diese Mengen- oder Wertangabe ist aber insofern irreführend, als dass sie nicht den tatsächlichen Wert für den Bezieher des Produkts angibt.

Ein Beispiel:
Ein Unternehmen verkauft Marmelade im Einzelhandel. Das Bruttogewicht eines einzelnen Produkts beträgt 700 Gramm. Der Käufer des Produkts erhält aber effektiv keine 700 Gramm, sondern lediglich 500 Gramm. Begründet ist die Differenz im Gewicht der Verpackung, die der Käufer nicht wirklich nutzt, ist er doch am Kauf von Marmelade und nicht eines Glases interessiert. Um von brutto auf netto zu kommen, muss also immer ein Betrag von der Bruttoangabe abgezogen werden.

Brutto und Netto im deutschen Steuersystem

Brutto und netto werden häufig in Bezug auf das Einkommen von Arbeitnehmern verwendet. Für den Arbeitnehmer selbst ist dabei das Nettoeinkommen von entscheidender Bedeutung. Dieses kann er effektiv verwenden und erhält er aus seiner Sicht für die Verrichtung der Arbeit.

Bezahlt wird jedoch immer ein Bruttolohn. Darin enthalten sind neben dem Nettolohn auch die Einkommenssteuer und der Arbeitnehmeranteil der Sozialabgaben. Der Arbeitgeberanteil an den Sozialabgaben wird hingegen nicht ausgewiesen, weil er nicht durch tarifliche Verhandlungen, sondern gesetzliche Vorschriften bestimmt wird.

Brutto und Netto Preis vergliechen in zwei grünen Kasten
Die Bedeutung von Brutto und Netto im Steuerkontext



Bruttopreis einer Ware

Ebenfalls von Bedeutung sind brutto und netto im Bereich des Warenverkaufs an private Konsumenten. Diese zahlen immer den Bruttopreis einer Ware an den Verkäufer. Der Verkäufer erhält davon aber wiederum nur einen geringeren Nettoertrag, weil noch 19 Prozent Umsatzsteuer an den Staat abgeführt werden müssen.

Brutto – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • Brutto bezeichnet eine Größe, von der noch andere Teile abgezogen werden müssen
  • Das Bruttoeinkommen muss um Steuern und Sozialabgaben reduziert werden, um zum Nettoeinkommen zu gelangen
  • Die Umsatzsteuer sorgt für die Differenz von Brutto- und Nettoverkaufspreisen

5.0 / 5  (1 vote)
Themen: Steuern

Weiterführende Artikel:

Brutto: Der Begriff brutto bezeichnet in der Regel den Wert einer Größe, von der andere Teile noch abgezogen werden müssen. Das ...


UID-Nummer: Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (Kurz: USt-IdNr. Oder UID-Nummer) ist eine Kennzeichnung, mit der Unternehmen innerhalb der ...


Fiskalpolitik: Die Fiskalpolitik ist ein Begriff aus dem politischen bzw. volkswirtschaftlichen Bereich. Sie darf nicht verwechselt werden mit der ...


Abgeltungssteuer: Bei einer Abgeltungssteuer zieht der Staat die Steuer direkt an der Quelle ein, nicht beim Steuerpflichtigen. Diese Steuerart findet ...


Einkommensteuer: Die Einkommensteuer erhebt der Staat auf Einkommen natürlicher Personen, wobei er zugleich sieben unterschiedliche ...


Grundsteuer: Das Grundsteuergesetz ist die rechtliche Grundlage der Grundsteuer. Sie wird für den Besitz von Grundstücken bzw. Gebäuden ...