Nachlässe für Rohstoffe



Kontoname Nachlässe für Rohstoffe
Kontenart Unterkonto von Rohstoffe
Erläuterung Nachlässe im Zusammenhang mit der Beschaffung von Rohstoffen können Preisnachlässe auf Grund einer Mängelrüge, Boni bzw. Skonti des Lieferers sein. Die Nachlässe mindern die Anschaffungskosten der Rohstoffe und werden zur besseren Übersicht auf dem Unterkonto „Nachlässe für Rohstoffe“ erfasst. Da die Nachlässe die ursprünglichen Anschaffungskosten vermindern, muss die Vorsteuer entsprechend berichtigt werden. Vor dem Abschluss des Aktiven Bestandskontos „Rohstoffe“ muss dann das Konto „Nachlässe für Rohstoffe“ abgeschlossen werden.
Beispiele und Buchung 1. Gutschriftanzeige eines Lieferers auf Grund einer Mängelrüge bei gekauften Rohstoffen
Verbindlichkeiten
an Nachlässe für Rohstoffe
an Vorsteuer

2.Wir bezahlen eine Liefererrechnung für den Kauf von Rohstoffen unter Abzug von Skonto, Banküberweisung,
Verbindlichkeiten
an Nachlässe für Rohstoffe
an Vorsteuer
an Bank

3. Zum Halbjahr erhalten wir von unserem Lieferer für Rohstoffe einen Umsatzbonus, weil wir das vereinbarte Umsatzziel überschritten haben.
Verbindlichkeiten
an Nachlässe für Rohstoffe
an Vorsteuer
Kontenabschluss
Nachlässe für Rohstoffe an Rohstoffe
Tipp: Du willst die Buchhaltung schneller lernen? Jetzt hier klicken!
Bitte bewerten:
3.4 / 5  (5 votes)
Der Artikel "Nachlässe für Rohstoffe" befindet sich in der Kategorie: Konten

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: