Dynamischer Verschuldungsgrad

Der dynamische Verschuldungsgrad beschreibt den Abbau der Unternehmensverschuldung. Sie gibt Aufschluss, wie lange es dauert, bis ein Unternehmen seine Schulden tilgen kann.

Dynamischer Verschuldungsgrad Formel


Dynamischer Verschuldungsgrad - Formel und Berechnung

Bedeutung:
Je kleiner der Wert ist, desto kürzer ist die Ammortisationsphase des Unternehmens. Zudem gelten Unternehmen mit geringem dynamischen Verschuldungsgrad finanziell unabhängiger und werden mit besserer Bonität eingestuft.

Tipp: Du willst die Buchhaltung schneller lernen? Jetzt hier klicken!
Bitte bewerten:
4.0 / 5  (4 votes)
Der Artikel "Dynamischer Verschuldungsgrad" befindet sich in der Kategorie: Bilanzkennzahlen

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: