Paypal Ratgeber - so funktioniert der Zahlungsanbieter

PayPal gehört weltweit zu den bekanntesten und erfolgreichsten E-Payment-Anbietern. Etwa jeder Dritte besitzt ein PayPal-Konto. Mittlerweile sind es mehr als 70 Millionen Menschen. Bei dieser Zahlungsart handelt es sich um ein E-Mail-basiertes Verfahren, bei dem die Zahlungsinformationen über die E-Mail-Adressen ausgetauscht werden.


Hierfür wird die Bankverbindung für den Einzug per Lastschrift hinterlegt. Alternativ ist es auch möglich, die Kreditkartennummer für die Abbuchung von der Kreditkarte im PayPal-Konto anzugeben. Damit wird die Verknüpfung mit dem eigenen Konto hergestellt.

Wobei handelt es sich beim Zahlungsanbieter PayPal?


Paypal LogoDas Unternehmen PayPal, ein Online-Bezahlsystem, wurde 1998 von Max Levchin, Luke Nosek und Peter Thiel gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in San José (Kalifornien) und der Sitz der europäischen Tochtergesellschaft ist in Luxemburg. PayPal, der Zahlungsanbieter, der sich mittlerweile international bewährt hat, kann als privates Konto und/oder Geschäftskonto sowie zum Bezahlen von kleinen bis mittleren Beträgen genutzt werden.


Dabei ist PayPal ein Treuhanddienst, der zwischen dem Käufer und Verkäufer steht. Es genügen die E-Mail-Adresse und ein selbst ausgewähltes Passwort, um den Bezahlvorgang mit nur zwei Mausklicks abzuschließen.

Wie funktioniert PayPal?

Möchte der Kunde per PayPal bezahlen, wird er auf die Seite des Dienstes weitergeleitet, wo er sich mit dem Benutzername und Passwort anmeldet und die Zahlung abschließt. Die Käuferdaten werden dabei nicht direkt weitergegeben. PayPal arbeitet entweder auf Guthabenbasis, aber es ist auch möglich, Geld via Lastschrift vom Bankkonto, einer Kreditkarte oder über Giropay einzuziehen.


Die entsprechenden Daten werden auf der Webseite des Dienstes, die gesichert ist, hinterlegt. PayPal überweist, nachdem der Bezahlvorgang abgeschlossen ist, den Betrag an den Empfänger. Er wird per E-Mail über den Geldeingang informiert. Er kann sofort über das Geld verfügen, sodass die Bearbeitungszeit, die bei den Banken bei herkömmlichen Überweisungen sonst üblich ist, entfällt. Das Konto des Käufers wird jedoch erst in den folgenden ein bis drei Arbeitstagen belastet. Auch das mobile Bezahlen per PayPal über ein Handy oder Tablet ist möglich.

Vorteile von PayPal


Vorteile von Paypal Die Eröffnung eines PayPal-Kontos ist kostenlos. Das Gleiche gilt für das Bezahlen von Produkten oder das Überweisen der Geldbeträge von Privatpersonen an Privatpersonen. Gebühren werden von PayPal nur berechnet, wenn es sich beim überwiesenen Betrag um eine Fremdwährung handelt. Wer den Verkauf von Waren über PayPal abwickelt, bezahlt für den Geldempfang Gebühren. Die genaue Höhe hängt vom Verkaufserlös ab.


Umso höher der Umsatz ausfällt, desto geringer sind die Gebühren, die an PayPal gezahlt werden müssen. Der Käufer ist nach dem Bezahlen über den PayPal-Käuferschutz abgesichert. Dieser tritt zum Beispiel in Kraft, wenn die bestellte Ware nicht gesendet oder ein Produkt geliefert wird, welches nicht der Beschreibung entspricht. In diesen Fällen wird die Zahlung zurückerstattet. Dies ist ein großer Vorteil der Zahlungsart PayPal, da die Sicherheit beim Bezahlen dadurch erheblich erhöht wird. Die Datensicherheit ist ebenso ein wichtiger Punkt, warum PayPal so beliebt ist, denn es müssen keine Kontodaten im Internet angegeben werden.

Nur PayPal kennt die eigene Bankverbindung und wickelt die Zahlung ab. Der Käufer erhält nach jeder Transaktion per E-Mail eine Bestätigung mit den genauen Details, sodass er über die Zahlungen stets den Überblick behält. Jede PayPal-Abbuchung kann vom Bankkonto verfolgt werden. Die PayPal-Seiten sind verschlüsselt, sodass es sehr wichtig ist, dass die Login-Daten nie an Dritte weitergegeben werden und dass auf betrügerische Mails nicht reagiert wird.

Die Vorteile von PayPal im Überblick:

  • Sehr hohe Verbreitung des Online-Bezahlsystems, denn PayPal wird weltweit genutzt
  • Besonders sichere Zahlungsvariante
  • Inhaber eines PayPal-Kontos können bei vielen Online-Shops im In- und Ausland Waren und Dienstleistungen kaufen
  • Sehr benutzerfreundlich, denn Zahlungsvorgang ist einfach und schnell abzuwickeln
  • Zahlung erfolgt in Echtzeit, sodass der Empfänger direkt über das Geld verfügen kann und die Waren häufig schneller versendet werden als bei einer herkömmlichen Banküberweisung
  • Keine Angabe der Bankdaten im Internet, denn diese werden lediglich bei PayPal hinterlegt
  • Zahlungsempfänger erhält nicht die Bankdaten oder Kreditkarten-Angaben des Käufers
  • Datenklau oder Missbrauch sind praktisch ausgeschlossen, da das System geprüft ist
  • Meisten Einkäufe unterliegen PayPal-Käuferschutz, sodass das Geld beispielsweise bei einer nicht versendeten Ware zurückerstattet wird
  • Für Online-Shopper ist die Nutzung kostenlos und für Unternehmen kostengünstig 
  • Eröffnung eines PayPal-Kontos sehr unkompliziert

Nachteile von PayPal


nachteile von paypalManche Menschen sehen es als Nachteil, dass sie sich zunächst einmal registrieren und ihre Kontodaten hinterlegen müssen. Zudem werden die PayPal-Kunden teilweise Opfer von Phishing-Attacken. Sie sollten daher vermeintliche E-Mails des Bezahlsystems unbedingt genau lesen und stets auf den Absender achten, damit Unbefugten kein Zugriff auf das eigene PayPal-Konto gewährt wird.


Um sich gegen einen unerlaubten Kontozugriff zu schützen, können die Kontoinhaber bei PayPal jedoch gegen eine Gebühr einen so genannten E-Token anfordern. Damit wird eine zufällige Zahl erstellt, die beim Einloggen in das Konto zusätzlich angegeben werden muss. Beim Bezahlen per Handy und Tablet muss stets ein Sicherheits-PIN eingegeben werden.

Paypal zusammengefasst - was ist zu beachten bei der Nutzung? 


PayPal ist mittlerweile eine der sichersten Zahlungsmöglichkeiten, die weltweit genutzt wird. Für Unternehmen macht PayPal insbesondere dann Sinn, wenn der Shop viel Geld umsetzt, eBay als eine zusätzliche Handelsform verwendet wird oder ein bestimmter Anteil an ausländische Kunden Waren einkauft.


Die Preise sind transparent und enthalten zudem einen Käufer- und Verkäuferschutz. Private Nutzer können vom Unternehmen PayPal eigentlich nur profitieren. Die Voraussetzung ist jedoch, dass die genannten Tipps berücksichtigt werden.

Homepage von Payal

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten:
5.0 / 5  (1 vote)
Der Artikel "Paypal " befindet sich in der Kategorie: Zahlungsmittel

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen: