Kreditkartennummer

Ein wichtiges Detail einer jeden Kreditkarte ist die Kreditkartennummer. Jede Kreditkarte besitzt eine solche Nummer, die in der Regel 16 Stellen lang ist und ausschließlich aus Ziffern besteht, die zu Viererblöcken zusammengefasst werden. Die Kreditkartennummer dient zur eindeutigen Identifizierung einer Kreditkarte und somit auch zur Identifizierung des Inhabers.


Die Nummer der Kreditkarte wird bei jedem Zahlungsvorgang gespeichert, damit die spätere Abrechnung erfolgen kann. Das gilt sowohl für das Zahlen in Akzeptanzstellen vor Ort als auch für die Bargeldabhebung am Geldautomaten. Die Kreditkartennummer ist zudem nach einem bestimmen System aufgebaut:



Nummern einer Kreditkarte in der Übersicht

  • Ziffer 1-4: Identifiziert die Kreditkartengesellschaft
  • Ziffer 5: Kennzeichnet die Kreditkartenart, zum Beispiel bei VISA die VISA Gold Karte
  • Ziffer 6: Art der Karte (Hauptkarte, Partnerkarte etc.)
  • Ziffer 7-16: Kennzeichnet die Kontonummer plus Prüfziffer

Eine besonders wichtige Funktion hat die Kreditartennummer beim Zahlen im Internet. Denn da die Kreditkarte dort natürlich nicht physisch vorliegt, ist die Kreditkartennummer nebst dem Verfallsdatum oftmals die einzigen Angaben, die zum Zahlen in Online-Shops gemacht werden muss.


Wer also die Kreditkartenummer, das Verfallsdatum und eventuell noch die Prüfziffer der Kreditkarte eines „Fremden“ kennt, kann auf dessen Rechnung im Internet bezahlen. Inzwischen gibt es auch sogenannte virtuelle Kreditkarten, die nur aus der Kreditkartennummer, Verfallsdatum und Prüfziffer bestehen, aber nicht mehr als physische „Plastikkarte“ vorhanden sind.



Bitte bewerten:
3.0 / 5  (1 vote)
Der Artikel "Kreditkartennummer" befindet sich in der Kategorie: Kreditkarten

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: