Forex Indikator Fibonacci Retracement einfach erklärt!

Märkte lassen immer bestimmte Trends und Muster erkennen und bewegen sich nicht chaotisch grundlos in die eine oder andere Richtung. Fibonacci Retracements sind für den Trader leicht nachvollziehbar und liefern zudem konkrete Markt-Informationen. Der Fibonacci Ansatz zählt zu den bekanntesten Forex Handelsstrategien. Für das auch Fibonacci Trading genannte Forex Trading ist ein gewisses Basiswissen notwendig, um hiermit die gewünschte Rendite zu erzielen.

Fibonacci Trading im Devisenhandel

Fibonacci Trading wird überwiegend im Forex Handel eingesetzt, da der Ansatz zu der Vorhersage von Devisenkursen dient. Die Basis für Fibonacci Trading bildet eine festgelegt Reihenfolge an vorgegeben Zahlen. Sie verläuft nach dem Muster 1,1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89. Dabei entspricht eine Zahl der Reihe immer der Summe der beiden vorangehenden Zahlen.

Diese Zahlenfolge wird auch Fibonacci-Expansion genannt und fasst Bereiche zusammen, die von bekannten Halte-Positionen im Chart und von charttechnischen Wendepunkten geprägt sind. Im Fall von steigenden Kursen wird Fibonacci am markantesten Kurspunkt eingesetzt. In der Regel bieten die Broker hierfür entsprechende Tools an, die sogenannten Fibonacci Tools. Dieser Punkt wird ergänzt durch den letzten höchsten Kurswert. In Form einer Linie ergibt sich daraus die sogenannte nummerische Fibonacci Expansion. Mit ihr werden dann die nächsten sinnvollen Punkte im Handel ermittelt.

Forex Fibonacci Retracement interpretieren

Aus der oben genannten Zahlenreihe werden die Fibonacci-Levels abgeleitet. Der Level 1 entspricht 100 Prozent. Weitere besonders beachtenswerte Levels sind 38,2 Prozent, 50,0 Prozent und 62,8 Prozent. Der Prozentsatz gibt den Anteil der Marktbewegung an, den eine Marktkorrektur wieder relativiert hat. Was das alles auf sich hat, wird ersichtlich, wenn das Fibonacci Tool die Linien im Chart einzeichnet.

Ein Beispiel:

Steigt EUR/USD von 1,05 auf 1,09, so erfolgt das Ansetzen des 100-Prozent-Retracements bei 1,05 und somit dem Beginn der Bewegung. Das 0-Prozent-Retracement wird bei 1,09 platziert. Alle anderen Levels errechnen sich durch das Chartprogramm automatisch. Je mehr nun der Markt in Richtung 1,05 korrigiert, umso größer ist auch der Anteil der vorher gegangenen Bewegung, der korrigiert wird.
Fibonacci-Rretracement ereignet sich eigentlich für alle Märkte: Trader müssen sich nur immer am letzten bedeutenden Tief und Hoch orientieren. Danach erfolgt eine Messung der Entfernung zwischen diesen beiden Punkten.

Das gebräuchlichste ist das 50-Prozent-Retracement, danach folgen das 38-Prozent-Retracement und das 62-Prozent-Retracement. Die Faustregel sagt, dass mit einem 50-Prozent-Retracement eine Position eröffnet wird und bei 38-Prozent wieder schließt. Dadurch wird erreicht, dass am nächsten Retracement-Punkt Gewinne gesichert werden.
Bitte bewerten:
0.0 / 5  (0 votes)
Der Artikel "Fibonacci Retracement " befindet sich in der Kategorie: Devisenhandel

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: