Double Touch Optionen

Während es die One-Touch-Optionen und No-Touch-Optionen schon etwas länger gibt, sind die sogenannten Double-Touch-Optionen eine noch relativ neue Handelsart. Wie sich bereits am Namen vermuten lässt, geht es bei diesen binären Optionen darum, dass nicht nur ein bestimmter Kurs einmal berührt bzw. nicht berührt werden muss/darf, sondern es gibt gleich zwei Kursmarken, die je nach Optionsvariante berührt werden müssen oder nicht berührt werden dürfen.


Es werden im Bereich der Double-Touch-Optionen also ebenfalls zwei Varianten angeboten, nämlich die Double-One-Touch- und die Double-No-Touch-Optionen. Meistens befindet sich einer der zwei Kurse, die entweder berührt werden müssen oder nicht dürfen, oberhalb des aktuellen Kursniveaus, während sich der zweite Kurs unterhalb des Kursniveaus befindet. Der Trader muss sich in diesem Fall also für zwei Kurse entscheiden und damit gleichzeitig auch dafür, dass die Kurse während der Laufzeit sowohl fallen als auch steigen werden.


Beispiel für eine Double-Touch-Option

Eine typische Double-One-Touch Option könnte zum Beispiel bei einer Aktie als Basiswert beinhalten, dass der erste Touch-Kurs bei 55 Euro liegt, während der zweite Touch-Kurs bei 45 Euro fixiert ist. Der aktuelle Kurs würde dann beispielsweise 50 Euro betragen. Falls der Kurs dann während der Optionslaufzeit auf mindestens 55 Euro steigt und ebenfalls zwischenzeitlich auf mindestens 45 Euro fällt, hat der Trader einen Gewinn erzielt.


Der Trader muss sich bei den Double-Touch-Optionen für Folgendes entscheiden:


  • Basiswert
  • zwei Touch- bzw. No-Touch-Kurse
  • Optionslaufzeit
  • Richtung der Kursentwicklung (meistens sowohl steigende als auch fallend)

Gewinne und Risiken

Die Double-Touch-Optionen sind derzeit sicherlich die „schwierigsten“ binären Optionen, die mit dem größten Risiko, aber auch mit hohen Gewinnchancen verbunden sind.


Aber auch bei diesen Optionen werden Chancen und Risiken erheblich von der Wahl der Laufzeit und der Wahl der Touch-Kurse bestimmt. Besonders schwer ist es für den Trader, weil er sich nicht nur für zwei Kursmarken entscheiden muss, sondern diese meistens sowohl fallende als auch steigende Kurse implizieren. Daher eignen sich diese Double-Touch-Optionen im Grunde fast nur für erfahrene Trader.

*Allgemeine Risikohinweise

Binäre Optioenn sind ein hochspekulatives Finanzinstrument. Ein Verlust aller Einzahlungen ist möglich. Die Informationen auf dieser Seite verstehen sich nicht als Anlageberatung.

Bitte bewerten:
3.0 / 5  (1 vote)
Der Artikel "Double Touch Optionen " befindet sich in der Kategorie: Binäre Optionen

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: