Ratgeber zum Betriebsmittelkredit

Betriebsmittelkredite sind in der Regel kurzfristige Kredite, die zur Finanzierung des Umlaufvermögens und des Betriebs von Unternehmen eingesetzt werden. Sie dienen vor allem dazu, die jederzeitige Liquidität gewährleisten und überbrücken kurzzeitige Lücken zwischen Zahlungsein- und -ausgängen. Damit wird der Geschäftsbetrieb sichergestellt.

Idealtypisch betrachtet, fallen in einem Unternehmen laufend Ausgaben für Waren- und Rohstoffeinkäufe sowie die betriebliche Leistungserstellung an. Durch den Absatz damit hergestellter Güter bzw. durch den Warenverkauf sollen dann Einnahmen erzielt werden, mit denen die Einkäufe und laufenden Betriebskosten (mindestens) abgedeckt werden. In dieser Betrachtung funktioniert die Finanzierung des Umlaufvermögens und der Leistungserstellung aus dem Umsatzprozess. In der Realität gelingt das nicht immer "reibungslos" und zeitnah, da zwischen Einkauf, Herstellung bzw. Angebot und Absatz mehr oder weniger lange Zeiträume liegen. Einnahmen und Ausgaben klaffen daher zeitlich oft auseinander. Diese Lücken werden durch Betriebsmittelkredite geschlossen.

Nicht immer kurzfristig

Aus dieser Funktion wird bereits deutlich, dass es sich der Art nach um kurzfristige Kredite für einen "vorübergehenden" Finanzierungsbedarf handelt. Da in vielen Unternehmen solche Finanzierungslücken allerdings häufiger, manchmal sogar permanent auftreten, kommt es in der Realität in vielen Fällen zu einem dauernden Bedarf an Betriebsmittelfinanzierung, die dann - als Sockelbetrag - mittel- bis langfristigen Charakter erhält.

Jetzt die besten Konditionen für einen Betriebsmittelkredit finden: 

Anbieter Informationen Link
Smava
SMAVA
Sehr bekannter Kreditvermittler & Kreditvergleich. Einfach aus zahlreichen Anbietern den Kredit mit den besten Konditionen wählen!
zum Anbieter

Wofür Betriebsmittelkredite eingesetzt werden

Betriebsmittelkredite dienen konkret zur Finanzierung von

  • Waren und Vorräten;
  • Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen;
  • Forderungen an Kunden;
  • Mieten;
  • Personalkosten;
  • anderen laufenden Ausgaben im Rahmen der Leistungserstellung.

Arten von Betriebsmittelkrediten

Es gibt unterschiedliche Formen der kreditbasierten Betriebsmittelfinanzierung:

  • der gängigste Betriebsmittelkredit ist der Kontokorrentkredit. Dabei handelt es sich um einen von einer Bank eingeräumten Kreditrahmen auf einem Geschäftskonto ohne feste Laufzeit, der jederzeit bis zum "Limit" zur Abdeckung von Liquiditätsbedarf genutzt werden kann. Der Kontokorrentkredit ist der "Dispokredit" im Bereich der Unternehmen;
  • manche Kreditinstitute, die gewerbliches Kreditgeschäft betreiben, stellen auch längerfristige Darlehen zur Betriebsmittelfinanzierung zur Verfügung. Ein solcher Kredit ist vor allem zur Sockelfinanzierung sinnvoll. Einige Banken bieten zu diesem Zweck auch an sich kurzfristige Kredite, die aber immer wieder prolongiert werden können;
  • einige öffentliche Förderkredite können ebenfalls zur Betriebsmittelfinanzierung eingesetzt werden. Meist handelt es sich um längerfristige Investitionsdarlehen mit besonderen Betriebsmittel-Varianten;
  • zum Betriebsmittelkredit kann auch der "klassische" Lieferantenkredit gezählt werden. Dabei gewährt der Lieferant dem Unternehmen ein Zahlungsziel zur Begleichung seiner Forderungen. Das Zahlungsziel stellt de facto einen kurzfristigen Kredit dar. Lieferantenkredite bilden neben den Kontokorrentkrediten die am häufigsten genutzte Form der Betriebsmittelfinanzierung.
  • kein Betriebsmittelkredit ist dagegen Factoring - der Forderungsverkauf, da hier keine Kreditbeziehung ensteht. Dennoch ist Factoring unter Umständen ein wichtiges Instrument im Rahmen der Betriebsmittelfinanzierung.

Zusammenfassung Betriebsmittelkredit

  • Betriebsmittel sind Kredite, die der Finanzierung des Umlaufvermögens und der laufenden Leistungserstellung eines Unternehmens dienen;
  • obwohl eher kurzfristig angelegt, können Betriebsmittelkredite einen mittel- bis längerfristigen Charakter annehmen;
  • der typische Betriebsmittelkredit ist der von Banken gewährte Kontokorrentkredit;
  • daneben können auch Lieferantenkredite, längerfristige Kredite und Förderkredite Betriebsmittel finanzieren.
Bitte bewerten:
0.0 / 5  (0 votes)
Der Artikel "Betriebsmittelkredit" befindet sich in der Kategorie: Kredite

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: