Auf der Suche nach der besten Kreditkarte

Eine Kreditkarte ist neben Bargeld und der EC-Karte das häufigste verwendete Zahlungsmittel. Eine Kreditkarte hat zwei wesentliche Zahlungsfunktionen. Der Karteninhaber kann an verschiedenen Akzeptanzstellen wie Tankstelle, Geschäfte, Restaurants und Hotels, als auch bargeldlos im Internet mit der Kreditkarte zahlen. Auch Abheben von Bargeld mit der persönlichen Geheimzahl (PIN) kann an Geldautomaten getätigt werden. Beim bargeldlosen Zahlen legt der Inhaber die Kreditkarte einfach an der Kasse vor und unterschreibt oder er gibt die Geheimzahl am Lesegerät ein.

Der bezahlte Betrag wird dann entweder direkt dem Konto des Karteninhabers belastet oder während einer monatlichen Kreditkartenabrechnung.

Gibt es die beste Kreditkarte?

Barclay Card - kostenlose Kreditkarte

  1. 0 Euro Jahresgebühr - ein Leben lang!
  2. kein Kontowechsel erforderlich
  3. ideal für Reisen: weltweit akzeptiert
  4. einfache Online-Beantragung, sofort!
  5. Euros kostenlos abheben
  6. mehrfacher Testsieger
Jetzt kostenlos beantragen!

Beim Recherchieren nach der besten Kreditkarte wird mancher enttäuscht sein. Die "beste Kreditkarte" kann nicht herausgehoben werden. Eine beste Kreditkarte soll für den Karteninhaber nach dessen individuellen Anforderungen gewählt werden. Unter diesen Gesichtspunkten sollte der Karteninhaber auswählen.

Reist er oft ins Ausland, ist er weltweit oder nur in Europa unterwegs, braucht man zusätzliche Versicherungen, oder ist die Guthabenverzinsung eine Option. Die Punkte können beliebig fortgesetzt werden. Bevor man sich für seine eigene beste Kreditkarte entscheidet, sollte hinterfragt werden, was soll die Kreditkarte leisten.

Auf die eigenen Bedürfnisse achten

Die Kriterien der einzelnen Kreditkarten sind sehr unterschiedlich. Weist die eine einen guten Schutz aus, so sind da oft die Jahresgebühren teuer. Auf der anderen Seite verursachen kostenlose Kreditkarten oftmals hohe Sollzinsen und Gebühren beim Einsatz der Karten. Die eigenen individuellen Bedürfnisse sollten beim Suchen einer Kreditkarte verglichen werden. Was soll die Karte leisten, wo will ich sie einsetzen, das sind Vorstellungen die die persönliche Kreditkarte ausfindig macht.


Für viele Menschen kommen nur Karten von Visa und MasterCard in Frage. Der Unterschied zwischen den beiden Karten ist der, dass Visa häufiger akzeptiert wird als MasterCard. In einigen Gebieten auf der Welt wird fast nur Visa angenommen. Am besten fährt jedoch derjenige, der beide Kreditkarten in seiner Brieftasche hat. Wird eine Karte nicht angenommen oder besteht ein Defekt, so bleibt man dennoch flexibel.

Welchen Zweck soll die Kreditkarte erfüllen?

Die meisten nutzen die Kreditkarte um bargeldlos zahlen zu können. Das kann im Urlaub sein, im Hotel sein oder beim Mietwagenhändler. Vielfach werden die Kreditkarten auch genutzt, um Bargeld am Automaten abzuheben. Da sollte man darauf achten, dass für diese Aktion keine oder nur geringe Gebühren anfallen. Bei einigen kostenlosen Anbietern ist diese Version der Karte zu finden. Die beste Kreditkarte besteht aus einem Mix aus zwei oder mehr Karten.


Wird die Kreditkarte fast ausschließlich nur zum Shoppen im Internet genutzt, genügt meist eine Prepaid-Kreditkarte. Diese sollte allerdings vor dem Einsatz mit dem entsprechenden Gutachten aufgeladen sein. Die Karten haben einen großen Sicherheitsfaktor, weil nur bis zur Höhe des Guthabens verfügt werden kann. Mit diesen Karten besteht auch ein gewisses Maß an Flexibilität, denn es vergehen meist ein paar Tage bis das Geld auf dem Kartenkonto ist. Prepaid-Kreditkarten werden fast nur von Visa und MasterCard angeboten. Davon gibt es zwischenzeitlich einige ohne Jahresgebühr und ohne hohe Kosten beim Einsatz der Karten.

Kreditkarten mit Kreditrahmen

Für einen umfassenden Versicherungsschutz und darüber hinaus einen Top-Kundendienst, für den sind die Kreditkarten von American Express relevant. Viele setzen Versicherungsleistungen von Kreditkarten voraus. Die American Express Kreditkarten haben weniger Akzeptanz. Man zahlt oft eine hohe Jahresgebühr für einen nicht relevanten Versicherungsschutz. Das gilt vor allem, wenn Flugreisen im Internet gebucht werden.


Gute Kartenangebote finden sich nur in Verbindung mit einem Girokonto. Dieses Konto aber wird nur als Referenzkonto angesehen. Hiervon werden die Kartenumsätze abgezogen. Ein Wechsel des Kontos ist nicht notwendig.
Oft ist ein hoher Verfügungsrahmen auf der Kreditkarte nötig. Deshalb sollte das Kartenkonto im Guthaben geführt werden. Man kann einen Zins erhalten, der mit aktuellen Tagesgeldangeboten konkurrieren kann.

Der beste Kartenmix für Interessenten:

  • kostenlose Visa-Kreditkarte
  • kostenlose MasterCard (auch als Prepaid-Karte)
  • Kreditkarte, ein Jahr lang kostenlos mit Versicherungsleistungen nach persönlichen Ansprüchen, z.B. American Express, Barclay Gold Visa oder Explorer Card
Bitte bewerten:
3.5 / 5  (2 votes)
Der Artikel "Beste Kreditkarte" befindet sich in der Kategorie: Kreditkarten

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: