Die wichtigsten Aktienindizes

Ein Aktienindex ist an der Börse ein wichtiges Kursbarometer, da er auf einen Blick die aktuelle Entwicklung der Aktienkurse und somit auch der Börse widerspiegelt.



Daher wird in den Nachrichten auch selten von einzelnen Aktienkursen berichtet, sondern nur vom Aktienindex. Wichtig zu wissen ist, dass ein Aktienindex nur ganz bestimmte Aktien beinhaltet und nach verschiedenen Kriterien aufgebaut ist. Der wichtigste Index für ein Land oder eine Region wird auch als Leitindex bezeichnet. Zu den weltweit wichtigsten Aktienindizes gehört unter anderem der amerikanische Dow-Jones Index, der Deutsche Aktienindex (DAX), der europäische Eurostoxx50 Index sowie der japanische Nikkei-Index.

Dow-Jones Index

Der Dow Jones Industrial Average, auch kurz als Dow Jones Index bezeichnet, ist wohl der weltweit bedeutendste Aktienindex. Es handelt sich beim Dow-Jones Index um den zweitältesten, heute noch existierenden Aktienindex der USA, der im Jahre 1884 geschaffen wurde. Er beinhaltet die Aktien der 30 größten US-amerikanischen Aktiengesellschaften. Es handelt sich um einen Kursindex, sodass Dividendenzahlungen nicht berücksichtigt werden. Im Jahre 1899 notierte der Dow-Jones-Index erstmalig über 50 Punkten. Das bisherige Allzeithoch erreichte der Index im Handelsverlauf am 11. Oktober 2007, und zwar mit 14.198 Punkten. Bekannte Aktienwerte des Dow-Jones sind zum Beispiel American Express, Boeing. Coca-Cola, IBM, McDonalds und Microsoft.

Deutscher Aktienindex (DAX)

Der Deutsche Aktienindex (DAX) ist der wichtigste deutsche Aktienindex. Ins Leben gerufen wurde der DAX im Juli 1988 und für Ende 1987 auf einen Punktestand von 1.000 Punkten fixiert. Auch der DAX beinhaltet die Aktien der 30 größten börsennotierten Aktiengesellschaften in Deutschland. Es gibt den DAX zwar sowohl als Kurs- als auch als Performanceindex, aber in der Regel ist der Performanceindex gemeint, wenn vom DAX gesprochen wird. Seinen bisherigen Höchststand erreichte der DAX im Handelsverlauf am 13. Juli 2007 mit 8.151 Punkten. Bekannte Aktien, die im Deutschen Aktienindex enthalten sind, sind zum Beispiel die Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Daimler, Lufthansa, Volkswagen und RWE.

Eurostoxx50

Der wichtigste Aktienindex in der Eurozone ist der sogenannte Euro Stoxx 50. Der Index beinhaltet 50 Aktien großer Aktiengesellschaften, die allesamt in einem zur Eurozone gehörenden Land beheimatet sind. Eingeführt wurde der Eurostoxx50 Index im Februar 1998, also noch bevor der Euro als gesetzliche Währung eingeführt wurde. Die Indexbasis wurde allerdings fast zehn Jahre zurück auf den 31. Dezember 1991 datiert, und zwar mit exakt 1.000 Punkten. Seinen Höchststand erreichte der Index bisher während des Handelsverlaufs mit 5.495 Punkten am 6. März 2000. Zu den bekannten Aktien, die sich im Eurostoxx50 Index befinden, gehören unter anderem Allianz. Danone, France Telekom, Nokia und Unilever.

Nikkei-Index

Der Nikkei 225 Index ist der wohl wichtigste Aktienindex im asiatischen Raum. Er stellt den Kursverlauf von 225 ausgesuchten Aktienwerten dar, die an der Börse in Tokio (Japan) notiert werden. Erstmalig veröffentlicht wurde der Nikkei Index bereits vor mehr als 60 Jahren, nämlich im September 1950. Zehn Jahre später, also 1960, überstieg der Index erstmalig die Marke von 1.000 Punkten. Seinen bisherigen Höchststand erreichte der Nikkei 225 Index im Handelsverlauf Ende Dezember 1989 mit einem Stand von 38.957 Punkten. Einige der auch über Japan hinaus bekannten Aktienwerte, die im Index vertreten sind, sind beispielsweise Fujitsu, Hitachi, Mitsubishi, Sharp und Sony.



 

Bitte bewerten:
3.0 / 5  (2 votes)
Der Artikel "Aktienindizes " befindet sich in der Kategorie: Aktien Grundlagen

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: