Unterschied: Nominales / reales Bruttosozialprodukt

Auch das Bruttosozialprodukt unterscheidet sich in ein nominales Bruttosozialprodukt und ein reales Bruttosozialprodukt. Im  Folgenden werden die Begriffe etwas detaillierter voneinander differenziert.

Nominales Bruttosozialprodukt


Beim nominalen Bruttosozialprodukt wird die Kennzahl anhand der Preise des laufenden Jahres für Güter und Dienstleistungen berechnet. Dabei findet weder die Inflation noch die Deflation Berücksichtigung, und da das nominale Bruttoinlandsprodukt anhand der aktuellen Wechselkurse berechnet wird, bleiben Wertsteigerungen oder der Wertverfall der Währungen unberücksichtigt. Da die Inflation meist mit Preissteigerungen einhergeht und diese bei der Berechnung des nominalen Bruttosozialproduktes nicht berücksichtigt werden, erscheinen diese als Wachstum.


Reales Bruttosozialprodukt


Das reale Bruttosozialprodukt bezeichnet exakter die wirtschaftliche Leistung der Einwohner eines Landes. Durch das Inländerkonzept, welches der Berechnung des Bruttosozialproduktes zugrunde liegt, werden die Leistungen der Inländer im In- und Ausland berücksichtigt.

Das reale Bruttosozialprodukt errechnet sich unter Zuhilfenahme der Preise eines bestimmten Basisjahres. Das heißt, dass Preissteigerungen wie etwa durch die Inflation ausgelöst, bei der Berechnung unberücksichtigt bleiben. Natürlich muss zur Berechnung des realen Bruttosozialproduktes die Preissteigerungsrate seit dem Basisjahr bekannt sein. 

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten:
5.0 / 5  (2 votes)
Der Artikel "Nominales / reales Bruttosozialprodukt" befindet sich in der Kategorie: Bruttosozialprodukt

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: