Vertikale Diversifikation

Die vertikale Diversifikation führt zu einer Vertiefung des Produktprogramms. Das Unternehmen variiert bekannte Produkte in der Ausführung, der Qualität oder der Preislage (preiswertere Modelinie für junge Käufer) und spricht damit gezielt neue Käufergruppen an.

Bei beiden Typen der Diversifikation kann das Unternehmen auf vorhandenes Fachwissen wie auch auf die praktische Erfahrung in der Vermarktung zurückgreifen und in vielen Fällen die vorhandenen Produktionsmittel besser auslasten. Zudem bringen die angestrebten neuen Abnehmer die neuen Produkte mit den bereits bekannten in Verbindung, das schafft Vertrauen.

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten:
2.4 / 5  (9 votes)
Der Artikel "Vertikale Diversifikation" befindet sich in der Kategorie: Ansoff-Matrix

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: