Ziele der Personalentwicklung

Der Arbeitsmarkt wächst und die Arbeitnehmer mit ihm. Die Personalentwicklung wird in der kommenden Zeit eine immer größere Rolle spielen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen einen Konsens (Einigung) finden.

Die Arbeitnehmer wollen und müssen sich weiterentwickeln und -bilden, um Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Die Arbeitgeber brauchen für ihre Unternehmen kompetentes Fachpersonal.

Auch im Hinblick auf den demographischen Wandel, die Abwanderung und den anhaltenden Fachkräftemangel ist es wichtig, vorhandenes Personal gezielt zu schulen und im Unternehmen zu halten. Das Ziel sollte es also sein, neues Personal mit entsprechenden Leistungen zu überzeugen und für das Unternehmen zu gewinnen sowie vorhandenem Personal ansprechende Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten.

Was ist Personalentwicklung überhaupt?

Unter Personalentwicklung sind alle Maßnahmen zu verstehen, mit denen Mitarbeiter aus- bzw. weitergebildet werden. Ziel ist es dabei letztlich immer, „bessere“ Mitarbeiter im Unternehmen beschäftigen zu können. Etwas weniger umgangssprachlich ausgedrückt sollen die Mitarbeiter durch das erhöhte Fachwissen bzw. die aufgebauten, praktischen Erfahrungen sowohl qualitativ bessere Leistungen erbringen als auch produktiver arbeiten.

Zudem erfolgt im Rahmen der Personalentwicklung meist auch eine gewisse Spezialisierung der Mitarbeiter und zudem eine Bindung an das Unternehmen. Alle Mitarbeiter werden auf die individuellen Anforderungen des Betriebs hin ausgebildet, auch wenn zusätzlich allgemeine Kompetenzen vermittelt werden. So könnten Mitarbeiter beispielsweise im Umgang mit dem firmeninternen Rechnungswesen geschult werden. Dabei erlernen sie sowohl die Bedienung eben dieses Programms als auch – zwangsläufig – Grundzüge des Rechnungswesens an sich.

Sinn und Zweck der Personalentwicklung

Personalentwicklung dient dazu, die fachliche Qualifikation von Mitarbeiter zu steigern oder beizubehalten.

Ziele der Personalentwicklung aus Arbeitgebersicht

Insbesondere in den vergangenen Jahren hat die Personalentwicklung aus Arbeitgebersicht enorm an Stellenwert geworden. Das Stichwort an dieser Stelle ist der viel thematisierte Fachkräftemangel, der sich nur dann verhindern lässt, wenn die Unternehmen eigene Fachkräfte ausbilden. Insofern ist das oberste Ziel der Personalentwicklung für die Konzerne meist, den notwendigen Fach- und Führungskraftbestand zu sichern bzw. neuen Bedarf zu decken. Weitere, rein zweckmäßig orientierte Ziele der Personalentwicklung:

  • Anpassung an den technologischen Fortschritt
  • Anpassung an neue Marktsituationen und -chancen
  • Unabhängigkeit vom externen Arbeitsmarkt
  • Aufdecken von Fehlbesetzungen und Defiziten
  • Verbesserung der innerbetrieblichen Kommunikation und Kooperation


Darüber hinaus existieren aber auch Ziele, die eher auf die Motivation der Mitarbeiter, denn die direkte Zweckmäßigkeit abzielen. So werden für Mitarbeiter Anreize gesetzt, sich langfristig an das Unternehmen zu binden, wenn sie die Möglichkeit für Fortbildungen und damit auch Gehaltsverbesserungen haben. Dadurch sinkt meist auch die Fluktuation der Belegschaft, was wiederum zu einer Senkung von Such- und Ausbildungskosten führt. Zudem akzeptiert die Belegschaft Veränderungen im Unternehmen tendenziell eher, wenn sie durch regelmäßige Schulungen und Lehrhänge ohnehin ständig mit einem gewissen Wandel zu tun hat.

Ziele der Personalentwicklung aus Arbeitnehmersicht

Doch nicht nur die Arbeitgeber, auch die Mitarbeiter haben ein Interesse an der eigenen Weiterentwicklung. Im Vordergrund steht hierbei in aller Regel eine Verbesserung des Einkommens, denn höher qualifizierte Mitarbeiter erhalten meist auch eine bessere Vergütung. Doch auch weitere, wirtschaftliche Zielsetzungen spielen eine Rolle bei der Personalentwicklung:

  • Minderung des Risikos eines Arbeitsplatzverlustes
  • Verbesserung bzw. Aufrechterhaltung der eigenen Qualifikationen
  • Übertragung von neuen Aufgaben
  • Grundsätzlich mehr/bessere Möglichkeiten für die weitere Karriere


Darüber verfolgen Arbeitnehmer bei der Personalentwicklung aber auch individuelle und persönliche Ziele. So kann beispielsweise das Prestige durch die Fortbildungen und den damit verbundenen Karriereaufschwung erhöht werden. Zudem kann reines Interesse an neuen Themengebieten dazu führen, dass Mitarbeiter an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen möchten. Auch die Möglichkeit, in Zukunft Aufgaben zu übernehmen, die den eigenen Neigungen eher entsprechen, spielt eine Rolle für derlei Maßnahmen.

Ziele der Personalentwicklung – Definition & Erklärung – Zusammenfassung

  • Im Rahmen der Personalentwicklung werden Mitarbeiter aus- und weitergebildet
  • Aus Arbeitgebersicht steht die Ausbildung qualifizierten Personals im Vordergrund der Personalentwicklung
  • Arbeitnehmer möchten sowohl ihr Einkommen steigern als auch persönliche Interessen verfolgen

Auch in dieser Kategorie:


Bitte bewerten:
2.5 / 5  (2 votes)
Der Artikel "Ziele der Personalentwicklung" befindet sich in der Kategorie: Personalentwicklung

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: