Personaleinsatzplanung - eine Begriffserklärung

Bei der Personaleinsatzplanung wird der Personaleinsatz geplant. In diesem Zusammenhang werden Mitarbeiter einzelnen Stellen zugeordnet.

Bei der Zuordnung der einzelnen Mitarbeiter sind qualitative, quantitative und zeitliche Aspekte zu berücksichtigen. Der Personalbedarf ist mit dem Personalbestand zu vergleichen.

Die Formen der Personaleinsatzplanung

Das Ziel der Personaleinsatzplanung ist es, dass zu jeder Zeit die richtige Anzahl an richtig qualifizierten Mitarbeitern für die Stellen vorhanden sind. Damit dies garantiert ist, erfordert es eine:

  • qualitativen Personaleinsatzplanung
  • quantitative Personaleinsatzplanung
  • zeitliche Personaleinsatzplanung


Alle diese drei Formen der Planung müssen im Rahmen der Personaleinsatzplanung betrachtet werden.

Die Personaleinsatzplanung als Grundlage für die betriebliche Personalarbeit

Die Erkenntnisse aus der Personaleinsatzplanung stellen die Grundlage für zahlreiche Personalentscheidungen dar. Auf der Grundlage der Personaleinsatzplanung wird zum Beispiel entschieden, ob:

  • Mitarbeiter entlassen werden müssen
  • Mitarbeiter eingestellt werden müssen
  • Mitarbeiter versetzt werden müssen
  • Mitarbeiter weitergebildet werden müssen

Im Rahmen der qualitativen Personaleinsatzplanung wird der Weiterbildungsbedarf ermittelt. Zu diesem Zweck werden die zukünftigen Anforderungen des Stelleninhabers an eine Stelle mit den Fähigkeiten eines Mitarbeiters verglichen. Der Qualifizierungsbedarf wird ersichtlich.

Bei der quantitativen Personaleinsatzplanung wird der zukünftig zu erwartende Personalbestand mit dem Personalbedarf verglichen. Hierbei müssen eventuelle Zu- und Abgänge berücksichtigt werden. Von besonderer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang zum Beispiel das altersbedingte Ausscheiden aus dem Betrieb.

Der Personalbedarf in einem Unternehmen ist nicht immer konstant, es gibt beispielsweise saisonbedingte Spitzen. So wird zum Beispiel in der Landwirtschaft während der Erntezeit und im Einzelhandel in der Adventszeit mehr Personal benötigt. Aus diesem Grund sind im Rahmen der Personaleinsatzplanung auch zeitliche Aspekte zu berücksichtigen.

Der Zeitraum der Personaleinsatzplanung

Die Personaleinsatzplanung kann kurz-, mittel- oder langfristig erfolgen. Eine kurzfristige Personaleinsatzplanung beispielsweise im Rahmen der Erstellung von einem Schichtplan gestaltet sich relativ leicht, da die wichtigsten Einflussfaktoren bekannt sind. Anders hingegen verhält es sich, wenn die Personaleinsatzplanung mittel- oder langfristig erfolgen soll.

Hier ist nämlich nicht bekannt, wie sich die Rahmenbedingungen zukünftig ändern. So ist es zum Beispiel im Bereich der Produktion möglich, dass der Bedarf an Hilfsarbeitern aufgrund eines zusätzlichen Auftrags höher ausfällt. In solchen Situationen ist es wichtig, dass die Unternehmen flexibel auf den veränderten Personalbedarf beispielsweise durch den Einsatz von Leiharbeitern reagieren können.
Bitte bewerten:
3.5 / 5  (4 votes)
Der Artikel "Personaleinsatzplanung" befindet sich in der Kategorie: Personalwirtschaft

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: