Was ist operatives Management?

Das operative Management ist die unterste Ebene des St. Galler Management-Modells. Es befasst sich mit der konkreten Ausführung von Prozessen wie der Mitarbeiterführung oder dem Qualitätsmanagement. Ziel ist es, den täglichen Betrieb im Unternehmen möglichst effizient zu regeln.

Aufgaben des operativen Managements

Das operative Management könnte auch als Management des Betriebsalltags bezeichnet werden. Denn hier werden vor allem Aufgaben übernommen, die den Produktions- und Arbeitsablauf im Unternehmen tagtäglich betreffen. Beispielsweise reagieren Personalmanager auf Engpässe durch Krankheiten und Urlaub. Zudem erfolgt eine generelle Führung der Mitarbeiter durch genaue Zuteilung von operativen Aufgaben, wobei ebenfalls soziale Aspekte berücksichtigt werden. Mitarbeitermotivation und die Sicherstellung der horizontalen sowie vertikalen Kommunikation im Unternehmen sind hier wichtige Aufgabenbereiche.

Darüber hinaus wird generell der Mitteleinsatz geplant. Das operative Management stellt sicher, dass stets ausreichend Material für die Produktion eigekauft und an die entsprechenden Stellen transportiert wird. Auch die generelle Steuerung und Überwachung der Geschäftsprozesse zählt zu den Arbeitsbereichen des operativen Managements.

Ziele des operativen Managements

Grundsätzlich ist der Zeithorizont des operativen Managements auf eine Spanne von maximal einem Jahr ausgerichtet. Ziel ist es entsprechend, für einen reibungslosen Ablauf des laufenden Betriebs zu sorgen. Was genau „reibungslos“ bedeutet, wird vorher im strategischen und taktischen Management vorgegeben.

Beispielsweise kann es für ein Unternehmen besonders wichtig sein, stets qualitativ hochwertige Produkte herzustellen, die keinerlei Fehler aufweisen. Nur so ist es aus Sicht der langfristigen Planung – also des strategischen Managements – möglich, Gewinne zu erzielen und zu expandieren. Entsprechend wird jetzt im operativen Management viel Wert auf das Qualitätsmanagement gelegt. Abteilungsleiter weisen ihre Mitarbeiter an, besonders penibel auf Fehler zu achten und führen statt einer einzigen gleich mehrere Kontrollen durch.

Generell gibt das strategische Management einen gewissen Korridor vor, im Rahmen dessen das operative Management durchgeführt wird. Schließlich hat das gesamte Management das Ziel, die Unternehmung am Leben zu halten, also Gewinne zu erzielen.

Bitte bewerten:
0.0 / 5  (0 votes)
Der Artikel "Operatives Management" befindet sich in der Kategorie: Management

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: