AG (Aktien Gesellschaft)

Bei einer AG (Aktien Gesellschaft) handelt es sich um eine Kapitalgesellschaft, bei der das Grundkapital in Aktien zerlegt ist. Diese Rechtsform wird vor allem von Unternehmen mit sehr großem Kapitalbedarf gewählt. Die Aktionäre sind meist nicht weiter am Unternehmen beteiligt. Sie investieren lediglich in die Aktien, um Gewinn zu erwirtschaften. Für Verbindlichkeiten haften sie ausschließlich mit ihrer Einlage, also den Aktien.

Die Gründung der AG muss notariell beurkundet und das Unternehmen ins Handelsregister eingetragen werden. Die AG besitzt eine eigene Rechtspersönlichkeit. Die Geschäftsführung wird vom Vorstand übernommen, welcher vom Aufsichtsrat bestellt und kontrolliert wird.


AG (Aktien Gesellschaft) - die wichtigsten Fakten


  • Rechtsfähigkeit: ja
  • Anzahl Personen: mind. 1
  • Eintragung ins Handelsregister: ja
  • Mindestkapital: 50000 Euro
  • Geschäftsleitung: Vorstand
  • Gewinn und Verlust:anteilig nach Höhe der Einlage
  • Haftung: nur mit der Einlage
  • Eigenkapital: Aktien

Weiterführende Artikel:

3.3 / 5  (3 votes)

Fragen? Anregungen? Hinterlasse einen Kommentar: