Bürokauffrau - Fortbildung für Büro-Hengste!

Das Berufsbild der Bürokaufleute zeichnet sich durch die klassischen kaufmännischen Aufgaben aus. Zu diesen gehören:

  1. Rechnungsbearbeitung
  2. Buchführung
  3. Personalverwaltung
  4. Organisationsarbeiten
  5. Bearbeiten des Schriftverkehrs


Da die zuvor genannten Aufgaben in nahezu jedem Unternehmen – egal welcher Größe und Branche – anfallen, sind die beruflichen Möglichkeiten für Bürokaufleute äußerst flexibel und attraktiv.

Besonders bei Eltern ist der Job des Bürokaufmanns bzw. der Bürokauffrau sehr beliebt, da sich die Arbeitszeit meist flexibel einteilen lässt und viele Unternehmen eine Gleitzeitregelung anbieten.

Jetzt kostenloses Info-Material anfordern & vergleichen!

Wie werde ich Bürokauffrau/ Bürokaufmann?

Der schnellste und unkomplizierteste Weg zum Abschluss Bürokaufmann bzw. Bürokauffrau ist eine Umschulung. Doch kommt auch eine gewöhnliche Ausbildung in einem Unternehmen in Betracht. Der Vorteil in beiden Fällen: Für die Ausbildung bzw. Umschulung zum Bürokaufmann/ zur Bürokauffrau sind keine bestimmten schulischen oder beruflichen Qualifikationen vorgeschrieben. Meist fordern die (Fern-)Hochschulen jedoch zumindest einen Hauptschulabschluss und/ oder Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich.

Unabhängig von Ausbildung oder Umschulung ist der zu erlangende Abschluss. Üblicherweise bereitet die Aus- bzw. Fortbildung die Teilnehmer auf die IHK-Abschlussprüfung vor. Mit Bestehen der Prüfung erlangen die Teilnehmer dann den anerkannten Abschluss Bürokauffrau/ Bürokaufmann (IHK).

Zulassung zum Fernlehrgang Bürokauffrau/ Bürokaufmann (IHK)

Für die Ausbildung sowie die Umschulung bzw. Weiterbildung zur Bürofachkraft sind keine festen Zulassungsvoraussetzungen festgelegt. Es steht den Hochschulen somit frei, ihre eigenen Zulassungsvoraussetzungen festzulegen.

Auch wenn es keine festen Zulassungsvoraussetzungen für eine Aus- bzw. Weiterbildung zur Bürokauffrau/ zum Bürokaufmann gibt, so werden meist folgende Kriterien für einen erfolgreichen Abschluss vorausgesetzt:

Die Zulassungsvoraussetzungen auf einen Blick:

  • mindestens Hauptschulabschluss
  • EDV-Grundkenntnisse
  • Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich
  • unter Umständen Bestehen eines Aufnahmetests

Kursaufbau

Die vermittelten Inhalte orientieren sich an den klassischen Aufgabenfeldern der angehenden Bürokaufleute. Dementsprechend gliedern sich die Lehrpläne in folgende Bereiche:
  1. Bürotätigkeiten und Organisation
  2. Rechnungswesen
  3. Personalmanagement
  4. Auftrags- und Rechnungsbearbeitung
  5. Lagerwirtschaft

In den einzelnen Bereichen werden folgende Inhalte gelehrt:
  1. Schriftverkehr bearbeiten
  2. Dienstplanerstellung
  3. Statistikerstellung
  4. Finanzbedarf ermitteln
  5. Kostenrechnungen durchführen
  6. Belegerfassung
  7. Kostendokumentation
  8. Geschäftsvorgänge buchen
  9. Kostenentwicklung verfolgen
  10. Führung von Personalakten
  11. Personalplanung
  12. Lohn- und Gehaltsabrechnung
  13. Angebotserstellung
  14. Auftragsbearbeitung
  15. Rechnungskontrolle
  16. Zahlungsverkehr
  17. Kontrolle der Lagerbestände und Lagerkosten
  18. Überwachung der Liefertermine
  19. Warenannahme und -kontrolle
  20. Waren Ein- und Auslagerung

Anbieter & Studiendauer

Studiengang Anbieter Dauer
Geprüfte/r Bürosachbearbeiter/in mit Software (SGD) Studiengemeinschaft Darmstadt 19 Monate
Staatlich geprüfter Betriebswirt Institut für Lernsysteme 36 Monate
Bürosachbearbeiter/in Hamburger Akademie für Fernstudien 18 Monate
Bitte bewerten:
2.5 / 5  (2 votes)
Der Artikel "Weiterbildung zur Bürokauffrau/ zum Bürokaufmann" befindet sich in der Kategorie: Fernstudiumkurse

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: