Vorschuss buchen

Ein Vorschuss auf Lohn oder Gehalt ist ein Vorschuss des Arbeitgebers auf eine bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht erbrachte Leistung des Mitarbeiters.



Dieser ist normalerweise mit seiner Arbeitsleistung vorleistungspflichtig und wird zum Ende der Abrechnungsperiode entlohnt. (so wie es ja auch üblich ist)


Beispiel für einen Vorschuss 

Mitarbeiter H bekommt am 10. des Monats einen Vorschuss auf sein Gehalt in Höhe von € 500,00 per Banküberweisung ausgezahlt. Normal beträgt sein Gehalt brutto € 2.500 und wird zum Monatsletzten ausgezahlt.


Wie wird ein Vorschuss gebucht?

Buchungssatz:


Forderungen MA € 500,00 an Bank € 500,00

Erklärung:

Es entsteht eine Forderung gegenüber dem Mitarbeiter.


Am Monatsende wird das reguläre Gehalt ausgezahlt. Der Vorschuss wird dabei wieder einbehalten.


Buchungssatz:


Gehalt € 2.500,00
an Verbindlichkeiten SV € 700,00 (exemplarisch)
an Verbindlichkeiten FA € 300,00 (exemplarisch)
an Forderungen MA € 500,00
an Bank € 1.000,00
Arbeitgeberanteil SV € 650,00 (exemplarisch)
an Verbindlichkeiten SV € 650,00


Erklärung: Im Zuge der regulären Gehaltsabrechnung werden auch die Verbindlichkeiten gegenüber Finanzamt und Sozialversicherung vorgenommen. Diese werden dann im Folgemonat abgeführt.    

Tipp: Du willst die Buchhaltung schneller lernen? Jetzt hier klicken!
Bitte bewerten:
3.2 / 5  (10 votes)
Der Artikel "Vorschuss buchen " befindet sich in der Kategorie: Buchungen

Diese Artikel könnten dir auch weiterhelfen:


Kommentare? Frage? Hier ist der Platz dafür: