Rechnungswesen-verstehen.de - 100% verständlich
Rechnungswesen-verstehen.de auf Facebook
Rechnungswesen-verstehen.de auf Twitter
Rechnungswesen-verstehen.de auf Youtube

Anlagenwirtschaft Aufgabe mit Lösung

Übungsaufgabe zur Anlagenwirtschaft (Aufgabe mit umfangreicher Lösung)
Du willst diese und andere Fallstudien kostenlos als PDF downloaden? Hier klicken!

Am 24. Oktober 2013 erwirbt die Geschäftsleitung der Senso GmbH einen neuen Pkw. Der Pkw wird ausschließlich für betriebliche Zwecke verwendet. Der Anschaffungspreis für diesen Pkw beträgt 21.600 € + 19 % Umsatzsteuer. Vom Kfz-Händler berechneten

  • Zulassungskosten 60 €
  • Kosten der Nummernschilder 80 € + 19 % Umsatzsteuer
  • Werbeaufschrift 1.500 € + 19 % Umsatzsteuer
  • Anhängerkupplung 2.000 € + 19 % Umsatzsteuer
  • Überführung 500 € + 19 % Umsatzsteuer

sind bereits auf Kfz.-Kosten gebucht worden.

Die erste Tankfüllung in einer Höhe von 119 € incl. 19 % Umsatzsteuer ist in bar bezahlt worden. 

Die Buchung ist auf dem Aufwandskonto Benzinverbrauch/Kfz.-Kosten in der Bruttosumme ersichtlich. 

Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer für diesen Pkw beträgt sechs Jahre. Der Kaufpreis des Pkw ist per Verrechnungsscheck bezahlt worden.

Buche nach dem folgenden Kontenplan mit Beträgen:

  1. Eingangsrechnung über den Kauf des Pkw
  2. 31. Dezember 2013
    a) Korrekturbuchungen über den Kauf des Pkws
    b) Abschreibung 2013
  3. Ermitteln Sie den Buchwert des Pkw zum 31. Dezember 2014

Kontenplan:

  1. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
  2. Kreditinstitute (Bank)
  3. Fuhrpark
  4. Abschreibungen auf Sachanlagen
  5. Vorsteuer
  6. Umsatzsteuer
  7. Kfz-Kosten
Lösungshilfen

1. Ermittlung der aktivierungspflichtigen Anschaffungskosten

Anschaffungspreis –netto-

+ Anschaffungsnebenkosten

Kauf von Fahrzeugen, z.B. Zulassungskosten / Nummernschilder

– Anschaffungskostenminderungen

z.B. Erhaltener Rabatt, Skonto und Boni

————————————————————-

= Aktivierungspflichtige Anschaffungskosten

===================================

2. Methoden der Abschreibung

Bei Anwendung der linearen Abschreibung werden die Abschreibungsbeträge durch

die Anwendung der folgenden Formel festgestellt:

Aktivierungspflichtige Anschaffungskosten

———————————————————- = Volle Jahresabschreibung

Nutzungsdauer

Wird ein bewegliches Wirtschaftsgut des Anlagevermögens während des

Kalenderjahres / überwiegend auch Geschäftsjahr angeschafft, so gilt eine

zeitanteilige Abschreibung.

Beispiel

24. Oktober 2013

Erwerb eines beweglichen Wirtschaftsgutes

Im Anschaffungsjahr 2013 werden nur drei Zwölftel des Jahres-Afa-Betrages

abgeschrieben.

Dagegen ist beim Verkauf eines beweglichen Wirtschaftsgutes eine zeitanteilige

Abschreibung bis zum Zeitpunkt des Ausscheidens vorzunehmen.

24. Oktober 2013

Verkauf eines beweglichen Wirtschaftsgutes

Eine Abschreibungssumme ist für die vollen vorangegangenen Monate (9 Monate)

zu buchen.

Lösung anzeigen (hier klicken)

1) Ermittlung der aktivierungspflichtigen Anschaffungskosten

Anschaffungswert Pkw 21.600 €

+ Zulassungskosten (nicht umsatzsteuerpflichtig) 60 €

+ Nummernschilder 80 €

+ Werbeaufschrift (erste Aufschrift) 1.500 €

+ Anhängerkupplung 2.000 €

+ Überführung 500 €

————————————————————————————

= Aktivierungspflichtige Anschaffungskosten 25.740 €

================================================

Fuhrpark (Pkw) 21.600 €

+ Vorsteuer 4.104 €

an Bank (Kreditinstitute) 25.704 €

2a) Fuhrpark an Kfz.-Kosten 4.140 €

Vorsteuer an Kfz-Kosten 19 € (Vorsteuer vom Kauf von Benzin)

2b)
Abschreibungen auf Sachanlagen an Fuhrpark
Berechnung der Abschreibung 2013

25.740

————— = 4.290 €

6 Jahre

4.290 € x 3 Monate

—————————- = 1.072,50 €

12 Monate

3) 24. Oktober 2013, Anschaffungskosten 25.740,00 €

-Zeitanteilige Abschreibung 2013 1.072,50 €

-Abschreibung 2014 4.290,00 €

——————————————————————————–

= Buchwert 31. Dezember 2014 20.377,50 €

Rechnungswesen-verstehen.de • Ein Projekt von F2net, Copyright 2008 - 2016